Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12
  1. #1
    Salvadora ist offline Neuer Benutzer
    Registriert seit
    19.04.2011
    Beiträge
    1

    Standard Bildung und Teilhabe

    Hallo.

    Ich benötige Hilfe beim Bildungspaket.

    Überall in den Zeitungen steht, dass viele Eltern das Bildungspaket nicht in Anspruch nehmen. Das ärgert mich sehr, denn ich habe bereits im Januar einen Antrag gestellt, weil meine drei Kinder im Sportverein sind. Ich beantragte zum Einen die Übernahme der Kosten ab jetzt (wie im Bildungspaket seit Januar vorgesehen) sowie rückwirkend die Beiträge, die ich seit Januar bereits zahle (die Kinder sind seit vielen Jahren im Sportverein und ich freue mich nun über die Übernahme der Mitgliedsbeiträge).

    Aber ich habe noch überhaupt nichts vom Amt gehört. Der Antrag liegt seit Monaten dort vor, habe schon zweimal dort nachgehakt, ob ich alles richtig ausgefüllt habe. Dort sagte man mir, alles ist korrekt dort eingegangen, aber sie wüßten nicht, wie sie es erstatten sollen. Sie hätten keine Anweisungen, ob als Gutschein an den Verein direkt, oder bar an mich oder wie auch immer.

    Das ist doch ein Hammer, vor allem weil überall steht, kaum einer würde die Anträge einreichen.

    Hat jemand bereits eine Erstattung des Sportvereins bekommen von euch?

    Gruß

  2. #2
    Kitty121 ist offline Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.07.2008
    Beiträge
    4.807

    Standard

    Da geht es dir wie mir.Ich habe zwar die Anträge erst im März gestellt aber seitdem ist auch Funkstille.Nach einer Nachfrage meinerseits wurde mir auch gesagt das noch nichts bearbeitet wurde da sie nicht wüßten wer was bezahlen soll.Die Dame am Telefon meinte das es sich wohl bis zum Sommer hinziehen würde.Ich lass mich da überraschen ob überhaupt etwas kommt.

  3. #3
    Allo ist offline Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    15.07.2009
    Beiträge
    239

    Standard

    Hallo,

    Genau da liegt das Problem.

    Keiner weiss, welches Amt oder Behörde es bearbeiten soll oder darf bzw. die Frage nach der " Quelle " .
    Bis darüber Einigkeit und interne Arbeitsanweisungen erteilt wurden, werden die Anträge leider erst einmal allgemein gesammelt.

    mfg

    allo

  4. #4
    Gawain ist offline Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    21.10.2010
    Beiträge
    2.023

    Standard

    Nach meinen Informationen wird das Geld aus diesem Bildungspaket für die zurückliegenden Monate auf Antrag ohne Nachweis geltlich erstattet. Einen entsprechenden Antrag kann man z.B. hier nachlesen:

    http://www.erwerbslos.de/images/stor...achzahlung.doc

  5. #5
    Kitty121 ist offline Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.07.2008
    Beiträge
    4.807

    Standard

    Ja wenn sie es denn mal bearbeiten und das kann dauern.Es ist halt so das es einen nichts nützt wenn das Kind z.B. jetzt in einen Verein möchte und man aber den Zuschuß monatlich gar nicht bekommt weil die Bearbeitung Monatelang dauert.Ich kann schon verstehen das viele den Antrag gar nicht erst stellen.Es ist ja auch so das es Vereine gibt die gar keine Gutscheine die ja dann anstatt Geld ausgestellt werden sollen nehmen.Wenn ich mir da die Rennerei vorstelle dann verzichte ich lieber darauf und zahle den Vereinsbeitrag wie bisher aus eigener Tasche.

  6. #6
    Freydis ist offline Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    13.08.2007
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    139

    Standard

    Warmwasseraufbereitung ist also auch in diesem Bildungspaket mit drin?

    Wegen dieses Bildungspaketes nehmen meine Sachbearbeiter nicht einen Antrag auf Förderung für meinen Sohn an. So durfte ich alle Pflichtveranstaltungen in diesem Jahr selber bezahlen, wodurch wir in arge Not gerieten. Mein Sohn müßte dieses Jahr erstmalig Nachhilfe in Mathematik (11. von 13 Klassen) bekommen, aber die kann ich mir nicht leisten. Und wenn ich die nicht vorab bezahle, bekomme ich die auch nicht im Nachhinein.

    Am Ende wird es heißen, wir bekämen zu viel Geld, sonst hätten wir das Bildungspaket genutzt. Und schon haben die einen Grund, die Regelsätze abzusenken.

    Erwerbslosen-Forum Deutschland bei http://www.elo-forum.org


  7. #7
    Kitty121 ist offline Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.07.2008
    Beiträge
    4.807

    Standard

    Ich versteh jetzt nicht was du willst Freydis.Warmwasser hat mit dem Bildungspaket nichts zu tun.Wenn du Leistungen bekommst ob nun ALG2 oder Wohngeld dann kannst du einen Antrag stellen.Allerdings gibt es für die Nachhilfe nur 10 Euro im Monat und auch nur wenn du vom Lehrer einen Nachweis hast das diese Nachhilfe notwendig ist.Zum einen ist es ziemlicher Papierkram und dann ist der Betrag so niedrig gehalten das davon die wenigsten Gebrauch machen werden weil eine Nachhilfe im Monat bei weitem mehr kostet als 10 Euro.Die Schulausflüge kannst du auch beantragen und bekommst du mit Nachweis auch.Ich habe jetzt auch nur die Klassenfahrt beantragt und nicht die kleineren Schulausflüge weil mir das ganz ehrlich viel zu viel Papierkram ist.

  8. #8
    Freydis ist offline Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    13.08.2007
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    139

    Pfeil

    @ Kitty:

    1. Warmwasseraufbereitung stand weiter oben in diesem Thread. Darauf nahm ich Bezug. Im von Gawain im Beitrag #4 geposteten Musterantrag heißt es nämlich unter anderem:
    Antrag auf Nachzahlung von Kosten für Warmwasser [gilt nur für Hartz-IV-Bezieher]
    2. Die Leistungsabteilung der ARGE hatte ganz im Gegensatz zu den vergangenen Jahren seit 1.1.2011 sämtliche Anträge für Schulpflichtverantaltungen usw. abgelehnt entgegenzunehmen. Es hieß, sie seien nicht zuständig.

    3. Thema Nachhilfe: bisher benötigte mein Sohn keine und nun in der 11. Klasse auch nur in Mathematik. Darauf wies mich sein Lehrer hin, der ihn im Mathe-Leistungskurs unterrichtet. Leistungskurs ist später beim Abitur wichtig wegen des Numero Klausus für bestimmte Studiengänge. (Ja, auch ALG-2-Bezieher haben mitunter Kinder, die ein höheres Studium anstreben.)
    Die AWO bietet Nachhilfe an. Da habe ich mich in den vergangenen Tagen nun erkundigt. Man sagte mir, dass der Antrag auf Nachhilfe dreiteilig sei - ein Teil ist von mir auszufüllen, einer von Seiten der Schule und ein Teil vom Nachhilfelehrer beziehungsweise Nachhilfeinstitut. Weiter erklärte man mir, dass ich den für den Nachhilfelehrer gedachten Teil bei der AWO abgeben könnte und die das dann ausfüllen würden, um die Nachhilfe direkt mit dem Amt zu verrechnen. Diese direkte Kostenübernahme ist wohl nicht möglich bei privaten Nachhilfelehrern und -schulen. So ist das alles angeblich mit dem Ministerium vereinbart. Das Problem, welches ich nun wiederum habe, ist das bereits in meinem vorigen Beitrag genannte: mein Antrag wird mal wieder nicht angenommen.

    4. Was ich will? Ganz einfach: ich möchte, dass meine Anträge angenommen und bearbeitet werden. Mag ja sein, dass Dir persönlich der Papierkram zuviel ist. Mich nervt er auch. Jedoch habe ich keine Angehörigen, die mir mal zwischendurch unter die Arme greifen – meine Eltern sind ja leider tot und mein Exmann hat noch nie gezahlt. Aus diesem Grund würde ich auch annähernd endlosen Papierkram auf mich nehmen, wenn es denn was nützen würde. Wenn eine Schulpflichtveranstaltung beispielsweise 80,00 € kostet, dann sehe ich das nicht etwa als ein paar wenige Euro an. Wäre dies so, dann würde ich bestimmt nicht in der Notlage sein, ALG 2 erhalten zu müssen. Ich hätte nicht gedacht, dass mein obiger Beitrag so mißverständlich war.

    5.
    Allerdings gibt es für die Nachhilfe nur 10 Euro im Monat und auch nur wenn du vom Lehrer einen Nachweis hast das diese Nachhilfe notwendig ist.
    Was Du hier schreibst, ist völlig FALSCH! 10,00 € monatlich gibt es zum Beispiel als Zuschuß zur Förderung der Mitgliedschaft in einem Sportverein. Die Nachhilfekosten werden im Gegensatz dazu angeblich zur Gänze übernommen.

    6. Ich verzichte mal doch lieber auf meinen detaillierteren Hinweis bezüglich Nachhilfe in Deutsch wegen wiederholter Satzzeichenunterlassungen und Rechtschreibefehlern.

    Gruß,

    Freydis


    EDIT:
    Was ich am sogenannten Bildungspaket auszusetzen habe, schrieb ich schon im Beitrag #3 des am 23. Mai 2011 erstellten Threads "Bildungspaket Kosten/Nutzen/Probleme"
    Geändert von Freydis (08.06.2011 um 09:47 Uhr)

    Erwerbslosen-Forum Deutschland bei http://www.elo-forum.org


  9. #9
    Kitty121 ist offline Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.07.2008
    Beiträge
    4.807

    Standard

    Oh ich bitte vielmals um Entschuldigung das ich dich mit meiner Rechtschreibung verletzt habe.Weißt du was du brauchst meine Beiträge doch nicht zu lesen.Fehler gibt es bei jedem mal und zudem bin ich hier nicht im Sekretärinnenkurs und brauche von dir Nachhilfe in Deutsch.Im Bezug auf die Nachhilfe hast du Recht das habe ich im Bildungspaket falsch gelesen.Allerdings wird auch nur der ortsübliche Preis übernommen.Das man im Jobcenter deine Anträge nicht entgegen nimmt glaube ich dir nicht denn wo du doch anscheinend alles weißt so müßte dir auch nicht entgangen sein das Anträge grundsätzlich entgegengenommen werden müssen.Ich denke mal es liegt eher an deinem Auftreten denn die Leute im Jobcenter sehen dich wohl lieber gehen als kommen.Wenn eines meiner KInder Nachhilfe bräuchte dann würde ich auch durchsetzen das sie diese bekommen.Da ist mir auch der Papierkram nicht zuviel ganz einfach weil mir meine KInder wichtig sind.Vielleicht solltest du mal an deinem Benehmen etwas arbeiten dann haben es deine KInder nicht so schwer und du bekommst die Unterstützung die du brauchst wenn du nicht selbst diese Dinge finanzieren kannst.

  10. #10
    Freydis ist offline Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    13.08.2007
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    139

    Standard

    Weshalb schon wieder so beleidigend?

    Am Anmeldeschalter des JC bei uns sind die Leute nett. Die geben mir sogar Hinweise, wenn ich einen Antrag besser oben in der Leistungsabteilung abgeben soll, damit ich nicht wie so manch anderer eine verspätete Zahlung erhalte. Ich bekam gestern dann den Tip, dass ich einen Antrag bezüglich des Bildungspakets am besten per Einschreiben einsenden soll, und zwar mit Rückschein.
    Am Telefon sind auch nette Leute, die mir persönlich sehr leid tun. Insgesamt habe ich den Eindruck, dass diese Leute im Anmeldebereich und am Telefon der Prellbock sein müssen für all jene, die sich hinter verschlossenen Türen und Security-Leuten verstecken.

    Wie kommst Du eigentlich daruf, dass ausgerechnet ich KEIN gutes Benehmen und Auftreten hätte? Nun, ich will Dir gerne zugute halten, dass Du mich eben nicht persönlich kennst und auch meine Kinderstube Dir unbekannt ist, wie eben eigentlich alles, was mich persönlich ausmacht. Drum, laß Dir getrost gesagt sein, dass meine Stärke die Kommunikation ist. Stets sind selbst all jene, die mich bereits sehr gut kennen dahingehend verwundert, dass mir bereits nach ein paar Minuten Menschen ihre Lebensgeschichte erzählen. Auch bekam ich unter anderem auch heute wieder von einem ehemaligen Arbeitgeber bedauernd am Telefon gesagt, welch hervorragende Zuhörerin ich bin und welch ausgesprochen gutes Motivationstalent ich hätte, etc. Naja, kaufen kann ich mir nichts drum. Lob hilft leider nicht weiter, egal wie gerechtfertigt es ist. Ich schreibe dies auch nur deshalb hier, weil Du ausgerechnet meine empathischen Gaben und meine Kommunikationsfähigkeit bezweifelst – nebst meines wahrlich guten Benehmens.

    Freydis

    Erwerbslosen-Forum Deutschland bei http://www.elo-forum.org


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben und Arbeitslosengeld II
    Von Lichtblick84 im Forum Anspruch und Leistungen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 24.05.2012, 20:37
  2. Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben
    Von Lichtblick84 im Forum Sozialhilfe
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 04.02.2012, 13:45
  3. Bildung und Teilhabe - BIldungspaket
    Von winnie im Forum Familienförderung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.07.2011, 19:08
  4. Antrag auf Leistung und Bildung wurde abgelehnt
    Von winterprinzessin05 im Forum Änderungen und Reformen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.07.2011, 03:37