Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Rat

  1. #1
    DerMatthias ist offline Neuer Benutzer
    Registriert seit
    02.12.2014
    Beiträge
    1

    Standard Rat

    Guten Tag,
    ich habe folgendes Problem und zwar ich wurde im März 2013 Arbeitslos und ich wollte eine Weiterbildung machen was auch genehmigt worden ist vom Arbeitsamt. Dann plötzlich war die Rentenversicherung für mich zuständig wegen der Weiterbildung zum IT Fachinformatiker mit Systemindegration. Den Psychologischen Test (Dez. 2013 ) habe ich mit der Note 3 bestanden aber die Weiterbildung vor Ort zu bekommen hätte ich mit 1 bestehen müssen. Beim Abschluss Gespräch sagen die Herren und Damen ich kann so was Ähnliches machen aber ich soll ins Internat gehen u in dieser Einrichtung einen ähnlichen Beruf machen. Ich habe über einen Anwalt Wiederspruch eingelegt usw. das war im Dez.2013. Im Moment ist für mich niemand mehr zuständig kein Arbeitsamt kein JC weil ich in einer Eheänlichen Gemeinschaft Lebe u Sie arbeitet im Öffentlichen Dienst. Jetzt ist Dez. 2014 und es tut sich rein gar nichts u ich habe keiner ist mehr zuständig für mich. Die Ämter spielen mit Existenzen herum das gibt es nicht. 150 Bewerbungen geschrieben und u alles war nichts. Was soll ich tun ??????? Kleine Wohnung suchen und Harzt 4 beantragen u den Staat betrügen ?????Im Moment bin ich Privatvers. :/ die ganze Situation finde ich nur noch lächerlich. Der Gerichtstermin beim Sozialgericht ist erst im April 2015. (Die Weiterbildung ist ja genehmigt worden )Nur ich sehe es nicht ein mit 40 jahren noch ins Internat zu gehen (ich bin ja nicht mehr bei der Bundeswehr) wenn ich direkt vor der Haustüre ein Bildungsträger habe.
    Geändert von DerMatthias (02.12.2014 um 15:09 Uhr)

  2. #2
    lacki ist offline Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    11.06.2010
    Beiträge
    3.227

    Standard

    scheinbar hast du auf Grund deines Einkommens deiner Lebensgefährten keinen Anspruch auf Hartz4. Da musst du dich halt selbst um eine Weiterbildung bemühen.

  3. #3
    chico ist offline Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    01.09.2011
    Beiträge
    411

    Standard

    und ich würde mich auch um eine Krankenversicherung bemühen. Für nichtversicherte Zeiten laufen Schulden auf, welche dann zu zahlen sind, wenn man wieder Mitglied einer Krankenversicherung wird.