Hallo zusammen,

ich habe letzte Woche einen Job (ab 01.03) angenommen und dies, da ich sowieso anrufen musste, dem Amt gleich danach telefonisch mitgeteilt, mittlerweile ist auch der Vertrag unterschrieben.
Nun habe ich heute ein Schreiben erhalten, dass die Leistungen vorläufig eingestellt wurden und ich den Arbeitsvertrag, eine Verdienstbescheinigung für März und einen entsprechenden Kontoauszug sobald möglich nachreichen soll.

Ich bin der Meinung das geht die alles absolut nichts an. Der Arbeitsvertrag sowieso nicht und wenn ich für März keine Leistungen erhalte bin ich auch nicht mehr auskunftspflichtig oder habe ich da etwas falsch verstanden?

Wenn ich jetzt also eine Abmeldung, ohne weitere Angabe von Gründen, ab 1.3 schreibe, muss ich denen diese Unterlagen noch zukommen lassen?