Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Nakama83 ist offline Neuer Benutzer
    Registriert seit
    06.12.2007
    Beiträge
    3

    Standard Wie geht es weiter?

    Hallo liebe Forum User! Eigentlich ist der Anfang nur blabla was keinen interesiert aber irgendwo wollt ich mal frustablassen damit ich wieder nach vorne gucken kann denn ich bin ein Kämpfer Typ! Also wenn es euch interesiert lest es euch durch und wenn nicht unten stehn voerst meine ersten fragen! Ich möchte mich hier mal ein wenig informieren was Hartz 4 etc angeht.
    Davor möchte ich ein wenig über mich erzählen wie es passiert ist das es soweit gekommen ist.

    Also fangen wir an meine name ist Alex im Januar werd ich 25. Alles hat damit begonnen das ich aus der Schule rausgekommen bin. Damals habe ich 3 Bewerbungen für eine Lehrstelle geschrieben und 2 Zusagen bekommen da dachte ich noch!! Nen job finden is doch garnicht schwer. Ein jahr vor Ausbildungsschluss Sportunfall/Operation Ausbildungs weiterführung nicht möglich ! Naja es war Juli ich wollte nicht auf der Strasse sitzen und hab es geschafft das ich mich noch eine Berufsschule aufnimmt für den nächst höheren Schul Abschluss! (Besser als Zuhause zu hängen).

    Nach dem Jahr Schule hab ich eine Umschulung angeboten bekommen zum Industriekaufmann, da dies nur 2 Jahre ging und ich endlich arbeiten wollte dachte ich "KLAR machen". gesagt getan abgeschlossen mit Gesamtnote 3 ende Januar diese Jahres. Nun fängt das Disaster an ich habe eine Mappe wo ich absagen Sammel diese hat ca 80 Absagen in sich + die Bewerbungen die garnicht zurück gekommen sind...... Viele Firmen haben sogar gesagt das es an der Praxis Erfahrung liegt! Klar wer nimmt jemanden der Quasi 0 Praktische Erfahrung hat wenn er jemanden haben kann der schon in dem Fachbereich nen paar Jahre Erfahrung hat.!
    Also denke es waren an die 150 Bewerbungen. Im August dann Angebot von einer Zeitarbeit Firma! Der Jubel war groß endlich arbeit endlich mehr Praktische Erfahrung aber das endetet leider im November da der Betrieb keinen mehr brauchte. (war nur Urlaubsvertretung)
    So ich zum Arbeitsamt wegen Restanspruch auf Arbeitlosengeld vorgestern kam die Ablehung es waren nur noch 17 Tage also bis zum 27 November.

    Naja ich zur Arge Antrag auf Arbeitslosengeld 2 heut alles abgegeben der Sachbearebiter mein es sieht schlecht aus da meine Eltern zuviel verdienen naja nen Haus etc bezahlt sich nicht von allein.
    Ehrlich gesagt schäme ich mich sogar dafür nicht arbeiten zugehn denn ICH WILL und würde fast alles machen und tue ich auch ^^. Aber was solls wenn man hilfe braucht sollte man sie auch bekommen. Nun zu meiner frage(n):

    Wie verändert sich der Sachverhalt mit 25?
    Ist es sinnig zuhause auszuziehen?
    Wenn ja, darf ich es überhaupt?
    Wie läuft das dann bis 25 mit der Krankenversicherung?

    Eigentlich wird es mal ZEit auf eigenen Beinen zustehn deswegen würd ich schon gern Zuhause raus!
    Am liebsten natürlich mit einem festen Job aber naja -.-
    Geändert von Nakama83 (06.12.2007 um 16:19 Uhr) Grund: was vergessen

  2. #2
    Salle ist offline Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    02.10.2007
    Beiträge
    1.307

    Standard

    Hallo,

    du hast ab 25 Anspruch auf eine eigene Wohnung und ALG2 Leistungen unabhängig vom Gehalt deiner Eltern.
    Bis dahin sind diese aber verpflichtet, für dich zu sorgen.
    Dazu gehört auch die Krankenversicherung.

  3. #3
    Nakama83 ist offline Neuer Benutzer
    Registriert seit
    06.12.2007
    Beiträge
    3

    Standard

    Ja ok, soweit war ich aber auch schon.
    Meine Frage wäre dann noch wenn ich 25 bin müssen meine Eltern dann wieder ihre Kontoauszüge Klamotten fürs Haus etc abgeben?
    Weil normal gehören sie dann ja nicht mehr zu der sogenannten BG. Ich muss sagen ich fühle mich ein wenig schlecht beraten bei dem netten Herrn in der Arge.

  4. #4
    schmuck-mode ist offline Neuer Benutzer
    Registriert seit
    30.11.2007
    Beiträge
    15

    Standard lol

    da is ja noch einer ich habe auch nur probs mit der arge...die wollen 1500? von mir weil ich bei meiner mutter lebe und kein hartz4 bekommen habe und kein bafög für meine ausbildung und dann nach ein halbes jahr habe ich was bekommen dann wollte die arge jezze 1500? obwohl mein anwalt meinte sie müssen für das halbe jahr an mich zurück zahlen da sieht man echt nicht durch manchmal kommt mir das so vor als wen das amt ein nur verrascht..leute sagen bei hartz4 gehts ein besser ich finde sooft wie die ein geld weggnehm wen ich das sehe bei meiner mum sie sparrt wo es nur geht und wen sie geld zurück bekommt zieht das das amt ein *schweinerei* finde ich.......

  5. #5
    Salle ist offline Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    02.10.2007
    Beiträge
    1.307

    Standard

    Hallo,

    ich schrieb, unabhängig von deinen Eltern!

  6. #6
    Nakama83 ist offline Neuer Benutzer
    Registriert seit
    06.12.2007
    Beiträge
    3

    Standard

    Zitat Zitat von Salle Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ich schrieb, unabhängig von deinen Eltern!
    Ok, das si schonmal eine Antwort die sich gut anhört der nette Herr von der Arge hat nämlich was anderes gesagt!

Ähnliche Themen

  1. wie geht es weiter?was steht mir zu?
    Von cherrydevilskiss im Forum Ehegattenunterhalt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.03.2010, 21:03
  2. Wie geht es weiter
    Von Susann im Forum Anspruch und Leistungen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.07.2009, 15:06
  3. wie geht es weiter?
    Von uiffi im Forum sonstige Ausbildungsförderung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.05.2009, 12:08
  4. Trennung vom Ehemann, wie geht es weiter?
    Von Tanja77 im Forum Anspruch und Leistungen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.07.2008, 19:43
  5. Wie geht es weiter?
    Von mO_90 im Forum Anspruch und Leistungen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.05.2008, 19:20