Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Frieda B. ist offline Neuer Benutzer
    Registriert seit
    28.02.2016
    Beiträge
    1

    Standard fauler Sohn treibt uns in den Wahnsinn

    Hallo,
    mein Sohn wird dieses Jahr 16 und beendet die Realschule, hoffe ich. Für die Schule macht er nichts, entsprechend sind seine Noten. Lehrstellensuche interessiert ihn nicht. Bewerbungen habe ich bisher gesucht und geschrieben. Selbst das interessiert ihn nicht, wo ich ihn beworben habe.
    Zu Hause läuft es ähnlich. Seine häuslichen Aufgaben erledigt er nur, wenn wir uns erst mal angebrüllt haben. Die nächste Zankerei, Brüllerei geht los, wenn er Wünsche hat, die wir SOFORT erledigen MÜSSEN und wir das nicht einsehen. Immerhin haben wir beide einen Vollzeitjob, ich habe eine 6 Tage Woche und mache zusätzlich Überstunden, habe nur Mindestlohn. Dazu kommen Haushalt und die Arbeiten, die er nicht erledigt hat.
    Wir haben uns unseren Traum vom Haus trotz wenig Einkommen geleistet, wir haben viel selbst gemacht und halten es selbst instand. Wenn ich sehe, wie wenig wert unserem Sohn das ist, könnte ich heulen.
    Wenn wir ihm vorwerfen, dass es in seinem Zimmer stinkt, es aussieht wie auf einer Müllhalde und das er stinkt, weil er sich nicht wäscht, die Unterwäsche nicht wechselt, oder erst gar keine anzieht, dafür die Hosen tagelang - wenn wir ihm das vorwerfen, werden wir nur ausgelacht.
    Und dann kommen die Vorwürfe von ihm, dass er keine sauberen Sachen mehr im Schrank hat, weil sie zwei Wochen lang auf dem Boden seines Zimmers lagen und er sie erst in die Wäsche brachte, als ich damit fertig war.
    Wir hätten auch nie Zeit, klar, wenn wir für ihn den Hotelservice machen müssen.
    Er kommt auch selten zu gemeinsamen Mahlzeiten, beschwert sich aber, wir würden nie für ihn kochen. Was eigentlich so im Haus abgeht, sieht er nicht, weil er nicht mehr aus seinem Zimmer herauskommt.
    Inzwischen belastet das Drama unsere Ehe und unsere Gesundheit. Körperlich wie psychisch.
    Wann kann ich ihm zeigen wo die Tür ist? Wann endet meine Pflicht, ihn länger zu beherbergen wenn er sich nicht selbst auf die Socken macht und sich eine Ausbildung sucht (was mit Mathe 5 eh nicht leicht ist). Ein Miteinander bis dass er 25 ist, ist unmöglich. Eher nehme ich mir den Strick!

  2. #2
    Turtle1972 ist offline Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    29.04.2011
    Beiträge
    3.353

    Standard

    Er ist minderjährig, du wirst ihm wohl kaum zeigen können, wo die Tür ist. Das, was du beschreibst, nennt sich Pubertät und das, was euch nervt, das nennt sich Erziehung. Ihr seid Eltern, also macht euren Job! Macht er nichts, gibt es nichts. Kein Taschengeld, kein Essen, Strom für Computer und Co wird abgestellt usw. Eine Hand wäscht die andere. Liegt die schmutzige Wäsche im Zimmer, gibt es nichts sauberes. Streit kann man abblocken, indem man den Filou einfach stehen lässt. Es gibt genug Mittel, wie man sich durchsetzen kann. Du wirst es wohl kaum schaffen, Versäumnisse in der Erziehung in 2 Wochen wieder aus der Welt zu schaffen, aber sucht erst mal die Schuld bei euch, sorry.

  3. #3
    Birgit63 ist offline Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    15.02.2011
    Beiträge
    675

    Standard

    Das ist die Pubertät und eure Erziehung. Warum schreibst du Bewerbungen? Hallo willst du auch zu den Vorstellungsgesprächen gehen, wenn er einen Termin bekommt? Geht ja mal gar nicht. Wie Turtle schon beschrieben hat. Bei mir gäbe es das Leben auf Sparflamme. Nur das Nötigste. Bei meiner Tochter hatte ich das mit der Wäsche auch. Ich habe einfach gar nicht mehr für sie gewaschen. Sie musste ihre Wäsche selbst waschen. Dann gab es das Problem nicht. Du willst doch jetzt nicht deinen Sohn an den Staat abschieben, weil ihr es nicht geschafft habt ihn vernünftig zu erziehen. Vielleicht wäre eine Mietwohnung und mehr Zeit für euren Sohn besser gewesen. Das Haus habt ihr für euch gebaut und nicht für euren Sohn. Erwartet von eurem Sohn nicht, dass er das schätzt. Ein bisschen kann ich ihn schon verstehen. Ihr seid wohl beide kaum zu Hause und wenn, dann pusselt ihr nur am Haus rum. Wir waren auch Doppelverdiener. Für uns stand aber unsere Tochter an erster Stelle. Auf ihre Kosten unseren Traum vom Haus zu erfüllen, kam uns nicht in den Sinn. Inzwischen sind wir in einem Alter, wo unsere Freunde ihre Häuser gegen Wohnungen eintauschen, weil sie die Gartenpflege und Hausputzerei neben der Arbeit nicht mehr schaffen.

Ähnliche Themen

  1. Was treibt das Jobcenter da für ein Schwachsinn
    Von Sally1986 im Forum Anspruch und Leistungen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.02.2012, 14:13
  2. Noch eine brennende Frage treibt mich um!
    Von Elch im Forum Anspruch und Leistungen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.08.2011, 16:06
  3. Stoppt den Wahnsinn - Petition Wachstumsbeschleunigungsgesetz
    Von rhiannon im Forum Politik und Allgemeines
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.01.2010, 18:32
  4. ARGE MK – So treibt man die entstandenen Kosten für Widersprüche ein
    Von Telekom-Richter im Forum Anspruch und Leistungen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.07.2008, 07:17
  5. Hilfe, ARGE bringt mich zum Wahnsinn-!lang!
    Von nadia im Forum Anspruch und Leistungen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.06.2007, 10:57