Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    franzi03 ist offline Neuer Benutzer
    Registriert seit
    25.06.2014
    Beiträge
    2

    Frage Patchwork und die finaziellen folgen für Partner und unterhaltsberechtigte Kinder

    Hallo,

    ich hab mich nun seit Tagen kreuz und quer durchs Internet gelesen und werde irgendwie nicht schlauer. Mein Partner und ich würden gern heiraten. Da wir eine etwas komplizierte finanzielle Situation haben, hätte ich nun einige Fragen zu den finanziellen folgen für uns alle.

    Meiner Kinder und ich haben zur Zeit folgendes Einkommen
    Kindergeld und Halbwaisenrente 690 Euro
    Witwenrente und Erwerbsminderungsrente 1000 Euro
    Ich weiss das meine Witwenrente bei einer heirat wegfallen würde. Mein Einkommen würde dann bei ca. 645 Euro liegen.

    Mein Partner verdient Vollzeit 1282 Euro
    Er ist seinen beiden unehelichen Kindern gegenüber Unterhaltspflichtig
    Aufgrund der Entfernung zur Arbeitsstelle hat er hat monatliche Fahrtkosten in Höhe von fast 200 Euro.
    Er befindet sich zur Zeit in der Privatinsolvenz und hat einen Selbstbehalt von 1047 Euro

    Ich weiß das seine Unterhaltsberechtigten Kinder Vorrang haben. Was ich nicht weiß ist ob meine Rente und das Ki-Geld+Halbwaisenrente bei einer heirat zu seinem Verdienst hinzugegzogen werden würden und ob sich dann daraus der neue Unterhalt für seine Kinder berechnet.

    Was würde bei dieser Kombiantion letztendlich für uns übrigbleiben???

  2. #2
    lacki ist offline Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    11.06.2010
    Beiträge
    3.227

    Standard

    nein, nur sein Einkommen zählt bei der Berechnung des Kindesunterhaltes.

  3. #3
    franzi03 ist offline Neuer Benutzer
    Registriert seit
    25.06.2014
    Beiträge
    2

    Standard

    Danke für die Info. Was meine Kinder angeht bin ich nun beruhigter.
    Aber es kommen immer wieder neue Überlegungen dazu, deswegen geht die Fragerei weiter.

    Wir heiraten. Meine Witwenrente ist weg.
    Seine Steuerklasse ändert sich, er verdient nun 1400 Netto und ist drei Personen gegenüber Unterhaltspflichtg.

    Könnte er meine Kinder mit auf seine Steuerkarte nehmen um die Kinderfreibeträge zu bekommen oder geht das nur bei leiblichen bzw. adoptierten Kindern??

    Wo liegt in diesem Fall der Selbstbehalt von uns beiden wenn er von den 1400 Netto Unterhalt für zwei Kinder bezahlt?

  4. #4
    GG52 ist offline Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    08.02.2012
    Beiträge
    467

    Standard

    Zitat Zitat von franzi03 Beitrag anzeigen
    Könnte er meine Kinder mit auf seine Steuerkarte nehmen um die Kinderfreibeträge zu bekommen oder geht das nur bei leiblichen bzw. adoptierten Kindern??
    Der Kinderfreibetrag auf der LStK bringt gar nichts, weil er bei der Lohnsteuerabführung gar nicht berücksichtigt wird. Es gibt dafür nämlich das Kindergeld. Der Freibetrag bringt nur etwas bei der Steuererklärung, nämlich wenn die Steuerersparnis höher als das gezahlte Kindergeld ist. Und das ist nur bei sehr hohen Einkommen der Fall.
    Der Dienstweg ist die Verbindung zwischen Holzweg und Sackgasse.

  5. #5
    osiris ist offline Neuer Benutzer
    Registriert seit
    14.05.2014
    Beiträge
    27

    Standard

    hallo.
    du stehst auf der sicheren seite,wenn du nicht heiratest.
    .dein geld-einkommen ist sicher und unantastbar.

    meine persönliche erfahrung.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.07.2011, 05:24
  2. Trennung vom Partner und die folgen
    Von dabass1701 im Forum sonstiges Familienrecht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.09.2009, 20:06
  3. patchwork trotz ehe
    Von heiko.spiegel im Forum Kindesunterhalt
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.01.2009, 12:29
  4. Patchwork
    Von Teufinchen im Forum Kindesunterhalt
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.01.2009, 10:58
  5. nochmal Patchwork
    Von Daniela76 im Forum Kindesunterhalt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.12.2008, 14:39