Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: trennungsjahr

  1. #1
    Luko ist offline Neuer Benutzer
    Registriert seit
    19.03.2015
    Beiträge
    3

    Standard trennungsjahr

    Hallo
    ich bin neu hier.
    ich bin getrennt lebend mit drei kindern seit ca 4 Monaten
    nun haben mein "noch"mann und ich festgestellt das wir noch was füreinander empfinden.
    und wollen es evtl nochmal versuchen. allerdings soll jeder erstmal in seiner eigenen wohnung wohnen bleiben(wohnen ca 35km auseinander)
    wollen gucken ob wir uns wieder annähern können, da wir uns beide in der zeit verändert haben.

    auch haben wir drüber gesprochen die kinder erstmal aussen vor zu lassen, heisst er sieht sie nur zu den papa wochenenden.

    nun zu meiner eigentlichen frage.

    mir wurde gesagt von bekannten das ich jetzt alles an harzt4 zurückzahlen muss was ich bekommen habe.
    aber es ist doch noch gar nicht sicher ob wir wieder zusammen kommen.

    die arge kann mich doch jetzt aber nicht ohne geld da stehen lassen,oder?

    das problem an der sache für mich ist das es mich fertig macht ,der gedanke das ich dann gar nix mehr an geld bekomme.

    ich weiss auch nicht wohin ich mich wenden kann um antworten zu bekommen, daher frage ich hier mal.

  2. #2
    Birgit63 ist offline Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    15.02.2011
    Beiträge
    675

    Standard

    Das ist absoluter Quatsch. Natürlich musst du nix zurückzahlen. Dass ihr es erstmal langsam angehen wollt, kann ich gut verstehen. Es würde den Kindern ja auch nix bringen, wenn ihr gleich wieder zusammenzieht und der Krieg von vorne los geht.

  3. #3
    Luko ist offline Neuer Benutzer
    Registriert seit
    19.03.2015
    Beiträge
    3

    Standard

    demnach würden keine Nachteile für mich entstehen, falls es doch nicht funktioniert mit uns.
    kann man da irgendwo mal was nachlesen.
    ich bin derzeit so verunsichert, möchte aber auch nicht auf Liebe verzichten.

    es ist alles so schwierig.

  4. #4
    GG52 ist offline Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    08.02.2012
    Beiträge
    467

    Standard

    Zitat Zitat von Luko Beitrag anzeigen
    kann man da irgendwo mal was nachlesen.
    Du kannst ja mal das SGB II von vorne bis hinten lesen. Da wirst du feststellen, dass es für eine Rückzahlung für die Zeit als ihr getrennt gelebt habt keine Rechtsgrundlage gibt. Kann es auch gar nicht. Für den Anspruch zählen immer die aktuellen Verhältnisse. Wenn die sich ändern, ändert sich der Anspruch vom Zeitpunkt der Änderung an. Eine Rückforderung gibt es nur, wenn auf Grund der verspäteten Änderungsmeldung eine Überzahlung eingetreten ist.
    Der Dienstweg ist die Verbindung zwischen Holzweg und Sackgasse.

Ähnliche Themen

  1. Stimmt das??? Im 1. Trennungsjahr nicht arbeiten müssen.
    Von historical im Forum weitere Themen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.01.2012, 20:10
  2. Versorgungslücke im Trennungsjahr
    Von Zwischenzeit im Forum Ehegattenunterhalt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.04.2011, 16:02
  3. Hartz IV oder Unterhalt nach Trennungsjahr?
    Von Zahlemann im Forum Anspruch und Leistungen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.10.2010, 17:50
  4. [mit Partner] neuer Job-Partner ALG II wieviel weniger und wie ist das im Trennungsjahr
    Von janesmi im Forum Einkommensanrechnung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.03.2009, 23:28