Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Tipsy ist offline Neuer Benutzer
    Registriert seit
    26.09.2016
    Beiträge
    4

    Standard Personalvermittlung ohne Vermittlungsgutschein ignorieren / Sanktionen?

    Hallo zusammen,

    ich bin sehr froh, dass ich dieses Forum gefunden habe, denn ich glaube, ich werde hier noch viel lesen müssen. :-)

    Mein aktuelles Problem ist, dass ich seit ungefähr zwei Monaten ALG2 bekomme und nun von meinem Vermittler viele Jobvorschläge bekomme, auf die ich mich brav bewerben muss. Dabei sind nun auch Personalvermittler, die mich sehr penetrant drängen, mir einen Vermittlungsgutschein zu besorgen. Sobald mir einer dieser Vermittler schreibt, ich solle mich mit meinem Vermittlungsgutschein melden, melde ich mich gar nicht mehr, da ich keinen habe und als ALG2-Empfänger keinen Anspruch darauf habe.

    Begehe ich damit schon eine Pflichtverletzung?

  2. #2
    Turtle1972 ist offline Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    29.04.2011
    Beiträge
    3.348

    Standard

    Und wo ist das Problem, einen AVGS beim zuständigen Vermittler zu beantragen?!

  3. #3
    Tipsy ist offline Neuer Benutzer
    Registriert seit
    26.09.2016
    Beiträge
    4

    Standard

    Dafür gibt es eine recht logische Erklärung, allerdings finde ich es ein wenig unhöflich, auf eine Frage mit einer Gegenfrage zu antworten.

    Meine Frage ist, ob das schon eine Pflichtverletzung darstellt, was ich getan habe.

  4. #4
    Turtle1972 ist offline Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    29.04.2011
    Beiträge
    3.348

    Standard

    Wenn du den AVGS problemlos bekommen könntest, dann könnte man das als Vereitelungstatbestand auslegen. Und was du unhöflich findest, ist mir schlichtweg egal. Wie ich deine Meinung, du hättest ein Recht auf Faulheit, finde, habe ich ja auch nicht von mir gegeben.

  5. #5
    Tipsy ist offline Neuer Benutzer
    Registriert seit
    26.09.2016
    Beiträge
    4

    Standard

    Nachdem ich etwas kopfschüttelnd Deine völlig überzogene und unverschämte Antwort gelesen habe und auch Deine anderen Antworten hier im Forum sehe, bin ich schon etwas traurig für Dich.

    Wenn Dir das alles so egal ist, warum äußerst Du Dich dann? Vor allem so beleidigend, ohne zu wissen, was der Fragensteller erlebt hat oder in welcher Situation er sich befindet? Es ist ja nun nicht so, dass Du nicht nur mir von 0 auf 100 Faulheit unterstellst, ohne irgendein Detail zu kennen, sondern auch anderen hier im Forum. Das zeugt von großer Frustration, woher sie auch kommen mag.

    Es wäre so einfach gewesen. "Wenn du den AVGS problemlos bekommen könntest, dann könnte man das als Vereitelungstatbestand auslegen". Ich hätte mich für Deine Meinung bedankt und würde mich aufgrund der Konjunktive und der Tatsache, dass ich sie nicht problemlos bekomme, freuen.

    Also Danke für Deine Meinung; ich nehme es Dir nicht krumm und wünsche Dir, dass Dein Leben so gut wie immer positiv läuft.

  6. #6
    Turtle1972 ist offline Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    29.04.2011
    Beiträge
    3.348

    Standard

    Vergieße nicht zuviel Tränen. Meine Frage nach Details wurde ja durch deine "nette" Aussage, es wäre unhöflich, nachzufragen, abgebügelt. Von daher wirst du mit der Unterstellung, du hast kein Bock auf Arbeit, leben müssen.

    Ich weiß nicht, ob du Kinder hast, aber wenn eines kommt und dich fragt: "Mama, darf ich diese Nacht bis um 3 Uhr wegbleiben?", dann antwortest du natürlich gleich "Ja, darfst du.". Du wirst natürlich nicht nachfragen, wieso, weshalb und warum. Und vor allen Dingen "mit wem". Nein, du doch nicht. Wäre ja unhöflich.

  7. #7
    Tipsy ist offline Neuer Benutzer
    Registriert seit
    26.09.2016
    Beiträge
    4

    Standard

    Vergieße nicht zuviel Tränen. Meine Frage nach Details wurde ja durch deine "nette" Aussage, es wäre unhöflich, nachzufragen, abgebügelt
    Ach so, Du nennst also "Und wo ist das Problem, einen AVGS beim zuständigen Vermittler zu beantragen?!" eine Frage nach Details? Natürlich ist das unhöflich, aber in deiner Welt ist das bestimmt eine freundliche Frage nach Details.

    Von daher wirst du mit der Unterstellung, du hast kein Bock auf Arbeit, leben müssen.
    Schön, dass Du die Unterstellung zugibst. Ansonsten wiederhole ich mich, wenn ich sage, dass DU keine Details kennst, es somit nicht beurteilen kannst.

    Ich weiß nicht, ob du Kinder hast, aber wenn eines kommt und dich fragt: "Mama, darf ich diese Nacht bis um 3 Uhr wegbleiben?", dann antwortest du natürlich gleich "Ja, darfst du.". Du wirst natürlich nicht nachfragen, wieso, weshalb und warum. Und vor allen Dingen "mit wem". Nein, du doch nicht. Wäre ja unhöflich.
    Weit hergeholt. Wenn Du es auf diesen Thread beziehen willst, wäre es eher so, dass das Kind etwas fragt und die Mama antwortet "wo ist das Problem, um elf zuhause zu sein?!"
    Und ja, das ist unhöflich und so rede ich nicht mit meinem Kind.

    Da Du ja nicht darauf eingehst, dass DU nicht nur mir sondern auch anderen direkt mal Faulheit unterstellst, gehe ich davon aus, dass DU Dir darüber im Klaren bist und es seine Gründe hat. Aber diese Gründe sind mir ähm sorry, absolut egal. Ich muss Dich auch leider enttäuschen, eine richtig gute Antwort habe ich bereits per PN bekommen. Man vermag wohl gute Gründe zu haben, hier nicht öffentlich zu antworten.

    Vergieße nicht zuviel Tränen
    Ein kleines Licht blendet nicht, keine Sorge. Mir gehts prima und es fällt mir nun sehr leicht, mich hier direkt wieder abzumelden, da bei mir keine Komplexe ein dauerndes Hin und Herschreiben erfordern.

    PS: Danke an den Hilfsbereiten User ;-)

  8. #8
    Spejbl ist offline Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    28.05.2010
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    394

    Standard

    Zitat Zitat von Tipsy Beitrag anzeigen
    Ach so, Du nennst also "Und wo ist das Problem, einen AVGS beim zuständigen Vermittler zu beantragen?!" eine Frage nach Details? Natürlich ist das unhöflich, aber in deiner Welt ist das bestimmt eine freundliche Frage nach Details.
    Mal für den Leser: Das ist aber die Antwort.

    Das Modell "Tränendrüse" gibt im ALG II nicht. Der Vermittler hat die Aufgabe, zu vermitteln. Da heißt es: Uuuuund, Action!. So, und wenn es Probleme bei der Umsetzung gibt, dann ist der Vermittler des JC zu kontaktieren. Ihm obliegt es dann, dafür Sorge zu tragen, daß der Vermittlungsvorschlag auch finanziert werden kann.

    Mal so gesagt: Die Anschreiben über das Anfordern der AVGS durch die angeschriebenen bzw. beworbenen Personalvermittler, einfach an den Vermittler des JobCenters weiterleiten. Das dann auch i.V. mit der Bitte, sich darum zu kümmen. Dann nämlich liegt der Ball erst einmal wieder beim JC.

    Wenn das nicht geht, und der Vermittler auf Grund dessen sein O.K. dafür gibt, daß der Vermittlungsvorschlag nicht realisierbar ist, dann erst ist der Vorschlag als erledigt anzusehen.

    In der Regel wird aber der private Arbheitsvermittler ohne Geld auch nicht aktiv. Auch dann löst sich das Alles in Wohlgefallen auf. Und wenn der Gutschein beantragt wurde, aber nicht bewilligt und ausbezahlt wird, dann liegt keine Pflichtverletzung vor. Bei "Null Reaktion", aber schon.
    Geändert von Spejbl (14.10.2016 um 16:38 Uhr)
    Seht die Vögel unter dem Himmel an: sie säen nicht, sie ernten nicht, sie sammeln nicht in die Scheunen; und euer himmlischer Vater ernährt sie doch. Seid ihr denn nicht viel mehr als sie? Die Bibel NT Matth. 6, 26

Ähnliche Themen

  1. 100% Sperrung meiner Leistungen ohne vorherige Sanktionen
    Von help me im Forum Anspruch und Leistungen
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 03.12.2013, 19:19
  2. [Alleinstehend] Sanktionen
    Von Doppelpack im Forum Anspruch und Leistungen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.09.2010, 13:36
  3. "Hartz-Sanktionen sind zu hart" - Jugendliche ohne Unterstützung
    Von hartz1000euro im Forum Änderungen und Reformen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.05.2010, 14:09
  4. Vermittlungsgutschein u.a. Förderungen
    Von Wahrelicht im Forum Anspruch und Leistungen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.10.2009, 09:15
  5. [mit Partner] Sanktionen
    Von fritz1 im Forum Anspruch und Leistungen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.04.2009, 10:25