Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14
  1. #1
    6a6y ist offline Neuer Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2014
    Beiträge
    6

    Ausrufezeichen Probleme mit dem Amt - Hartz 4 will mich aus Eltern Wohnung werfen

    Hallo,
    ich bin neu hier und hoffe auf schnelle Hilfe von euch :help:
    Zu meinen Problem :
    Meine Eltern sind beide Hartz 4 und bekommen die Wohung vom Amt bezahlt.
    Ich bin jetzt 21 Jahre alt und seit 2 Jahren Facharbeiter und bezahle einen Anteil zur Miete dazu d.h.
    damals als ich ausgelernt hatte, wurde vom Amt ausgerecht was ich zu bezahlen habe.
    Demnach zahle ich jetzt seit 2 Jahren monatl. 200 € Miete an meine Eltern dies sollte so auch beim Amt vermerkt sein.
    Nun aber stellt sich das scheinbar als Problem dar .. meine Eltern haben einen neuen Bearbeiter bekommen und dieser ist nun der Meinung, das ich ausziehen soll :heul: welches mir aber Finanziell noch nicht möglich ist - ich komme ja grade mal so über die runden.
    Nunja meine Eltern bekamen Anfangs ein Brief, das angeblich nur angegeben wurde, das nur 2 Personen in unseren Haushalt wohnen und das Amt gerne wissen möchte, wer denn die 3 Person sei.
    Dadrauf hin haben wir schriftlich geantwortet, das ich als Sohn mit in der Wohung lebe und auch wie angerechnet etwas zur Miete dazu bezahle .. danach kam dann nix mehr vom Amt ..
    Wochen später dann wieder ein Brief .. meine Eltern würden eine Lebensversicherung besitzen und das sie dort Nachforschen wollen - gut gesagt, getan und wie es eben auch bekannt ist haben sie nix gefunden.
    Heute jedoch wurden meine Eltern zu Hartz 4 eingeladen und dort meinte der "nette" Mitarbeiter das ich als Sohn ja genug verdienen würde und ich ja Ausziehen könnte und sich meine Eltern schonmal eine Neue Wohnung suchen könnten.
    Ich war bei dem Gespräch leider nicht dabei gewesen und kann nur das sagen, was mir meine Eltern bereichtet haben und ich glaube dem nicht so ganz, weil meine Mutter immer sagt : " Ja dann such dir doch ne Wohnung " usw.
    Nun meine Frage an euch - darf mich Hartz 4 einfach so aus der Wohnung werfen, obwohl ich für mein Zimmer Miete bezahle ?
    Der Typ vom Amt will jetzt von mir Kontoauszüge der letzten 6 Monate haben - bin ich berechtigt ihm diese zu geben ? ( weil ich hab ja mit dem Amt eigtl. garnichts am Hut )
    Desweiteren bin ich dazu gezwungen mir eine Wohnung zu suchen, obwohl ich sie mir garnicht leisten kann ? Wenn ich alle Fixkosten abziehe, dann bleiben mir ca. 200 € zum Leben d.h für Essen und Kleidung.
    Demnach kann ich mir keine Wohnung leisten und auch nix auf Kredit finanzieren.
    Was soll ich nun tun ? Einfach mal morgen beim Amt vorbei gehen und nachfragen, wo nun das Problem besteht oder soll ich direkt zum Anwalt gehen ?

    Ich fühl mich so hin und her gereissen und habe echt Angst bald
    kein Dach mehr über den Kopf zu haben :heul:

  2. #2
    purple ist offline Benutzer
    Registriert seit
    03.08.2013
    Beiträge
    43

    Standard

    Du musst nicht nur dein Zimmer bezahlen, sondern ein Drittel der Kosten.
    Dann kannste gerne da wohnen bleiben. DAS hat der SB vermutlich gemeint.


    Wenn ich alle Fixkosten abziehe, dann bleiben mir ca. 200 € zum Leben d.h für Essen und Kleidung.
    Ja, hoppla, da stellst du nun fest: Lohn ist kein Zuckerl, sondern für den Lebensunterhalt.


    btw: wie wird man "zu Hartz IV eingeladen" und wie darf man "Man ist Hartz IV" verstehen?

  3. #3
    Birgit63 ist offline Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    15.02.2011
    Beiträge
    682

    Standard

    Du musst ein Drittel der Miete und Nebenkosten tragen. Dazu kommt noch Strom, Telefon, Lebensmittel, usw. Dies musst du aber mit deinen Eltern klären, da diese Kosten vom Regelsatz zu bezahlen sind. Das Amt kann dich nicht rausschmeißen.

  4. #4
    6a6y ist offline Neuer Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2014
    Beiträge
    6

    Standard

    Ich glaube das Amt weiß garnicht, das ich an meinen Eltern miete bezahle.
    War heute bei dem SB von meinen Eltern und habe gefragt was er von mir möchte ..
    dort meinte er dann, was ich von ihm wolle er will nichts von mir und auch keine Kontoauszüge und wenn ich nen Problem habe dann sollte ich das doch mit meinen Eltern klären und nicht mit ihm.
    Habe dann beim rechtsanwalt nachgefragt dieser meinte ich solle ein Termin machen und da könne man sicherlich etwas machen.
    Stelle nun einen Antrag auf Beratungshilfe und dann mal schauen ..

    Kann ja nicht sein .. das meine Eltern mir sagen, das dass Amt meint das ich ausziehen soll.

  5. #5
    purple ist offline Benutzer
    Registriert seit
    03.08.2013
    Beiträge
    43

    Standard

    Hä? Ein wenig strukturierterer Gedankengang wäre leichter verständlich.

    Logisch, daß der SB mit dir nicht drüber redet (reden darf), schliesslich sind Deine Eltern
    seine Ansprechpartner, nicht du.

    Klär das mit deinen Eltern.

  6. #6
    6a6y ist offline Neuer Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2014
    Beiträge
    6

    Standard

    Er sagte zu meinen Eltern, das er MEINE Kontoauszüge sehen will ohne das er eigtl ein recht drauf hat.
    Demnach bin ich dahin und habe ihn gefragt, was er von mir möchte und dann fing er an sich raus zu reden !
    Wo leben wir denn ? Soetwas kann man sich doch nicht gefallen lassen.
    Meine Eltern haben Angst davor das sie kein Geld mehr bekommen, wenn sie nicht das machen was er sagt.

  7. #7
    lacki ist offline Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    11.06.2010
    Beiträge
    3.227

    Standard

    fakt ist, dass deine Eltern 2/3 der Warmmiete, sofern angemessen, bekommen und den Hartz4-Regelsatz: ALG II Eckregelsatz = 100% = 391 EUR
    Partner = 90% = 353 EUR (sofern keine weiteren Geschwister vorhanden sind)
    Wenn du ausziehen solltest, kann es sein, dass die Miete für zwei Personen unangemmessen hoch ist und sich deine Eltern in der Tat eine neue Wohnung suchen müssen. Aber einen Zwang zum Ausziehen sehe ich in diesem Fall nicht!

  8. #8
    Turtle1972 ist offline Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    29.04.2011
    Beiträge
    3.387

    Standard

    Vielleicht will der SB auch die Unterhaltsvermutung (§ 9 Abs. 5 SGB II) prüfen und er hat deinen Eltern ggf. auf Nachfrage erzählt, dass er das nicht müsste, wenn du nicht bei ihnen wohnen würdest. Aus der Ferne ist das -insbesondere, wenn du selbst dein "Wissen" nur aus den Erzählungen deiner Eltern beziehst, schlecht zu beurteilen. Wenn die nämlich schon zu 99% Bahnhof verstanden haben, du bei deinen Eltern dann auch selbst zu 99% Bahnhof verstanden hast, dann kann in Wirklichkeit was ganz anderers erzählt worden sein. Du kennst doch das Spiel "stille Post", oder?!

  9. #9
    6a6y ist offline Neuer Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2014
    Beiträge
    6

    Standard

    Das ist eben das Problem ..
    Ausziehen möchte ich NICHT zumindest noch nicht - daher kann es nicht sein, was da abgeht auch wenn es bisher nur mündlich ist,
    was ich von meinen Eltern erfahren habe.
    Ich war wie gesagt bei dem Gespräch nicht dabei und habe auch kein Anrecht drauf zu erfahren was der SB da mit ihnen geredet hat.
    Habe mir nun Rechtlich erkundigt und ein Anwalt will sich meine Geschichte mal anhören und dann schauen, was man da machen kann DENN man kann mich ja nicht einfach auf die Straße setzen ohne das ich mir etwas zu schulden lassen kommen habe.
    Ich denke es wird sicher ein Weg geben, das ich etwas schriftlich bekomme sodass ich abgesichert bin und mir keiner was kann.

  10. #10
    GG52 ist offline Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    08.02.2012
    Beiträge
    465

    Standard

    Mal ganz klar: Es gibt keinerlei Rechtsgrundlage, dass du bei den Eltern ausziehen müsstest. Da muss irgendwas falsch verstanden worden sein. Dein Auszug könnte sogar für deine Eltern nach hinten losgehen, weil dann ggf. die Wohnung nicht mehr angemessen ist und die Miete nicht mehr voll übernommen werden würde.

    Evtl. will der SB die Unterhaltsvermutung nach § 9 (5) SGB II prüfen. Dazu reicht es aber eigentlich, wenn deine Eltern gegenüber dem JC versichern, dass du lediglich deinen Mietanteil und deinen Anteil an den Kosten der Haushaltführung übernimmst, ansonsten aber keine weiteren Unterhaltszahlungen.
    Der Dienstweg ist die Verbindung zwischen Holzweg und Sackgasse.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Eltern wollen mich rausschmeißen
    Von Zerato im Forum sonstiges Familienrecht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.05.2013, 15:53
  2. Werde in 2 Monaten 25, Eltern schmeißen mich raus
    Von Mr. Hase im Forum Anspruch und Leistungen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 08.01.2013, 22:18
  3. Hartz IV bei Wohnung im Haus der Eltern?
    Von caro1963 im Forum Anspruch und Leistungen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.10.2011, 20:04
  4. Hartz IV bei Wohnung im Haus der Eltern?
    Von Claudia99 im Forum Anspruch und Leistungen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.09.2010, 19:14
  5. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.05.2009, 18:58