Folgen Sie www.sozialleistungen.info auf facebook.com, um aktuelle Informationen direkt über facebook.com zu erhalten.

Folgen Sie www.sozialleistungen.info auf google+, um aktuelle Informationen direkt über google+ zu erhalten.

Abonieren Sie den Newsletter von www.sozialleistungen.info, um in Zukunft die aktuellen News aus dem Bereich Sozialleistungen kostenlos und bequem direkt per E-Mail zu erhalten.

Kindergeld

Das Kindergeld zählt mit fast neun Millionen Leistungsempfängern zu den am meisten verbreiteten staatlichen Leistungen in Deutschland. Es besteht in seiner derzeitigen Form seit 1975.

Kindergeld erhalten die meisten Anspruchsberechtigten als steuerliche Ausgleichszahlung nach dem Einkommenssteuergesetz (EStG), es kann für Personen ohne ausreichendes steuerpflichtiges Einkommen jedoch auch als Sozialleistung nach dem Bundeskindergeldgesetz (BKGG) bezogen werden.

Wer hat Anspruch auf Kindergeld?
Kindergeldanspruch

Anspruch auf Kindergeld haben - anders als der Name es vermuten lässt - nicht die Kinder selbst, sondern die Person, in deren Haushalt das Kind lebt. In den meisten Fällen sind dies die Eltern des Kindes.

Anspruch auf Kindergeld können dabei sowohl deutsche als auch ausländische Staatsangehörige haben. Auch für Personen, die nicht in Deutschland leben oder deren Kinder im Ausland wohnen, kann ein Anspruch auf Kindergeld nach deutschem Recht bestehen.

Höhe und Berechnung
Wie hoch ist das monatliche Kindergeld?

Die Höhe des Kindergeldes beträgt seit dem 01. Januar 2010 für das erste und zweite Kind 184 Euro, 190 Euro für das Dritte und 215 Euro ab dem vierten Kind.

Kind Höhe des Kindergeldes seit 2010
1. Kind 184 Euro
2. Kind 184 Euro
3. Kind 190 Euro
ab dem 4. Kind 215 Euro

Kindergeld beantragen
Wie stellt man einen Antrag auf Kindergeld richtig?

Kindergeld wird nur auf Antrag gezahlt. Nachdem der Kindergeldantrag erfolgreich beschieden wurde, erfolgt die Auszahlung des Kindergeldes monatlich nach festgelegten Regeln.

Bei Erreichen der Volljährigkeit ist das Kindergeld erneut zu beantragen. Auch bei Änderungen der Lebensverhältnisse des Kindes oder der kindergeldberechtigten Person ist es oftmals erforderlich, diese Änderungen der zuständigen Stelle mitzuteilen.

Kindergeld für volljährige Kinder
Kindergeld im Studium, in der Ausbildung oder bei Arbeitslosigkeit

Grundsätzlich wird Kindergeld nur bis zur Volljährigkeit des Kindes gezahlt. Es bestehen jedoch viele Ausnahmen, nach denen auch für Kinder, die 18 Jahre oder älter sind, Kindergeld bezogen werden kann. Dies ist beispielsweise bei vielen Studenten oder Auszubildenden der Fall.

Seit Beginn des Jahrs 2012 wird übrigens nicht mehr geprüft, wie viel Einkommen das Kind erzielt - das Kindergeld wird unabhängig von der Höhe der Einkünfte gezahlt. Dennoch kann es sein, dass der Anspruch auf Kindergeld aufgrund einer Erwerbstätigkeit des Kindes entfällt.

Abzweigung des Kindergelds
Wann wird Kindergeld ausnahmsweise nicht an die Eltern gezahlt?

Das Kindergeld steht grundsätzlich den Eltern zu. In besonderen Fällen kann das Kind jedoch eine Abzweigung des Kindergeldes, also eine Übertragung des Kindergeldanspruchs auf sich selbst beantragen.

Ebenso können auch Träger der Grundsicherung das Kindergeld für Kinder beziehen, die Grundsicherungsleistungen erhalten. Verrechnet wird bezogenes Kindergeld auch in bestimmten Fällen, in denen neben dem Kindergeld sonstige Leistungen bezogen werden.

diesen Artikel empfehlen
über den Autor
VGW 475