Nachricht zum Thema Arbeitslosengeld vom 02.09.2011 um 17:55 Uhr

Erwerbslosigkeit im August 2011 leicht gestiegen

Die Bundesagentur für Arbeit (BA) gab am Mittwoch bekannt, dass die Arbeitslosenzahl im August 2011 um 5000 auf 2,945 Millionen gestiegen ist.

Die Arbeitslosenquote stagnierte damit im Vergleich zum Juli um bei 7,0 Prozent. Im August 2010 waren noch 238.000 mehr Menschen offiziell als erwerbslos gemeldet. BA-Chef Weise erklärte, dass der Einbruch an den Börsen nicht mit einem Konjunkturrückgang verwechselt werden dürfe. „Die Konjunktur läuft insgesamt gut“, so Weise. „Und so läuft auch der Arbeitsmarkt“, fügte er hinzu. Obgleich der konjunkturelle Aufschwung an Dynamik verloren habe, sei nach wie vor die grundsätzlich gute Entwicklung am Arbeitsmarkt zu konstatieren.

Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) zeigte sich angesichts der Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt durchaus zufrieden. Es könne davon ausgegangen werden, dass sich der Beschäftigungsaufschwung weiter fortsetzt.

diesen Artikel empfehlen
ähnliche Nachrichten
bisher 2 Kommentare zu dieser Nachricht
  1. uwetammen am 7. September 2011 um 06:24 Uhr

    es wird nicht erwähnt, das die menschen über 58 j. nicht mehr in der arbeitslosenstatistik aufgeführt werden; ferner fehlen die menschen, die noch keinen alg 1 anspruch aufgrund der fehlenden arbeitszeit erworben haben, und zu allerletzt fehlen jene menschen, die aus altersarmut (rente) arbeiten gingen und jetzt auch wieder auf der strasse stehen.

    wann werden die deutschen wach und bemerken, das sie von den politikern inzwischen vorsätzlich belogen werden, indem die gesetze neu geformt werden um haarspalterei zu begehen.

  2. Veronika am 8. September 2011 um 18:10 Uhr

    Leider werden auch alle aus der Statistik genommen, die einen 1€ Job haben oder sich in Weiterbildung befinden. Das ist doch nur eine Zahlenspielerei.

eigenen Kommentar hinterlassen

VGW 2482