Nachricht zum Thema Arbeitslosengeld vom 05.01.2010 um 17:41 Uhr

Arbeitslosenzahl gestiegen

Die Bundesagentur für Arbeit (BA) teilte am heutigen Dienstag in Nürnberg mit, dass im Dezemeber 2009 insgesamt 3,276 Millionen Menschen arbeitslos gemeldet waren, was einer Arbeitslosenquote von 7,8 Prozent entspricht.

Gegenüber dem Vormonat November konnte somit eine Zunahme von 60.000 Jobsuchenden festgestellt werden. Dies bedeutet ein Plus von 0,2 Prozent. Im Vergleich zum Dezemeber 2008 stieg die Zahl der Erwerbslosen um 173.000 Personen. Damals lag die Arbeitslosenquote ledigllich bei 7,4 Prozent.

„Trotz der tiefen Rezession hat sich der Arbeitsmarkt im Jahr 2009 robust gezeigt“, erklärte BA-Chef Frank-Jürgen Weise zufrieden. Die Arbeitslosigkeit sei laut Weise zwar gegenüber dem Vorjahr angestiegen, aber bei weitem nicht so stark wie befürchtet. Vor allem die Kurzarbeit habe den Anstieg der Arbeitslosigkeit abgefedert.

Der BA-Chef verwies jedoch auch auf „statistische Effekte“, welche zum vergleichsweise moderaten Anstieg beigetragen hätten.

diesen Artikel empfehlen
ähnliche Nachrichten
bisher 3 Kommentare zu dieser Nachricht
  1. Julchen am 5. Januar 2010 um 19:38 Uhr

    Die Arbeitslosenzahl wird weiterhin steigen, ob mit oder ohne Zahlen von Herrn Weise oder seinen Prognosen.
    Ebenso werden die Insolvenzen steigen.
    Wie will er denn vorher wissen- am 5.1. eines Jahres, was noch geschieht. Ist er allwissend?

    Allein in meinem Wohnort sind 4 Firmen, die dicht machen, das sind so 400 Leute, die dann auch beim Amt hocken. Na Bravo.

    Auch die Deutsche Bahn wird ( so gelesen) 14.000 Arbeitsplätze „vernichten“
    http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/182/497486/text/

    Die Konzerne- wie Allianz etc. können auch nur noch Gewinn machen, wenn sie Leute rauswerfen. Das ist auch eine Sauerei. Seinerzeit haben die auch 6 oder 8000 Leute entlassen. Egal wo man hinsieht.

    Alles wie immer- nur irgendwie schlimmer.

    Die einzige Leute, die eine gut bezahlte Arbeit haben und Krisensicher sind – sind bei den Ämtern zu finden.Da wird ja auch genug forciert- dass es so bleibt und noch mehr Leute bei der BA eingestellt werden sollen.

    Das BGE muss her- dann braucht Herr Weise nicht mehr soviel zu rechnen.

  2. Julchen am 6. Januar 2010 um 21:05 Uhr

    “Trotz der tiefen Rezession hat sich der Arbeitsmarkt im Jahr 2009 robust gezeigt“,

    ***
    Die Arbeitslosigkeit steigt stärker, als zugegeben wird. Ein Kommentar von Michael Schlecht

    http://www.tagesspiegel.de/meinung/kommentare/Arbeitslosigkeit-Lohnsteigerung-Binnennachfrage-Linke;art141,2993663#formular

eigenen Kommentar hinterlassen

VGW 1702