Nachricht zum Thema Arbeitslosengeld vom 28.01.2010 um 20:51 Uhr

342.000 mehr Erwerbslose im Januar

Die Bundesagentur für Arbeit (BA) teilte am heutigen Donnerstag mit, dass die Zahl der Arbeitslosen im Januar um 342.000 auf 3,617 Millionen gestiegen ist.

Die Arbeitslosenquote nahm somit im Vergleich zum Vormonat Dezember 2009 um 0,8 Punkte auf 8,6 Prozent zu. Der Vergleich mit dem Vorjahr ist ebenfalls ernüchternd. Im Januar 2009 waren 129.000 beziehungsweise 0,3 Prozent weniger Menschen ohne Arbeit.

„Auch zum Jahresbeginn zeigt sich der deutsche Arbeitsmarkt weiter robust“, erklärte BA-Chef Frank-Jürgen Weise zufrieden. Die Arbeitslosigkeit sei lediglich im jahreszeitlich üblichen Umfang gestiegen.

Nach Einschätzung Weises puffere die Kurzarbeit noch immer die Auswirkungen der weltweiten Wirtschaftskrise ab. „Die Wirtschaftskrise hat sich bislang weniger stark als befürchtet auf den deutschen Arbeitsmarkt ausgewirkt“, fügte er hinzu.

diesen Artikel empfehlen
ähnliche Nachrichten
bisher 5 Kommentare zu dieser Nachricht
  1. Julchen am 28. Januar 2010 um 21:15 Uhr

    Tatsächliche Arbeitslosenzahlen:

    http://die-linke.de/politik/themen/tatsaechliche_arbeitslosigkeit/

    Na und wenn Herr Weise zufrieden ist- dann freuen wir uns alle fein, nicht wahr?

  2. Sieglinde am 3. Februar 2010 um 10:42 Uhr

    „die Zahl der Arbeitslosen im Januar um 342.000 auf 3,617 Millionen gestiegen i“
    <– Die FDP würde jetzt sagen, daß die alle nur zu faul seien. ;-)

  3. Volker am 4. Februar 2010 um 19:28 Uhr

    Ich wundere mich nur, dass die nicht einmal rot werden, wenn sie ihre „StAtiSTik“ vorstellen…

  4. Julchen am 4. Februar 2010 um 23:40 Uhr

    Ach, die sind abgehärtet- rot werden ist was für Schulmädchen ;-)

  5. goodday am 3. März 2010 um 21:02 Uhr

    Wundert uns das alles denn noch?

eigenen Kommentar hinterlassen

VGW 1809