Nachricht zum Thema Arbeitslosengeld vom 29.12.2011 um 12:34 Uhr

Erwerbslosigkeit: Jeder Vierte erhält ALG II statt Arbeitslosengeld

Die Süddeutsche Zeitung (SZ) berichtet unter Berufung auf eine Analyse der Bundesagentur für Arbeit (BA), dass Erwerbslose immer häufiger sofort auf das ALG II angewiesen sind. Mittlerweile sei jeder Vierte von der Entwicklung betroffen.

Die SZ zitiert aus dem BA-Papier weiter, dass das Risiko, als Arbeitsloser direkt zum Hartz IV Fall zu werden, maßgeblich von der Qualifikation abhängen würde. Bei Fachkräften geschehe dies nur etwa in jedem fünften Fall. Das Risiko Geringqualifizierter und Leiharbeiter hingegen sei ungemein höher. So rutsche fast jeder zweite Geringqualifizierte sofort in Hartz IV.

„Entweder war die Beschäftigungszeit zu kurz, um Ansprüche zu erwerben, oder das früher erzielte Lohneinkommen war zu niedrig, um mit dem daraus abgeleiteten Arbeitslosengeld-Anspruch den Bedarf zu decken und muss mit Arbeitslosengeld II aufgestockt werden“, heißt es im BA-Schriftstück.

Im Vergleich zum Jahr 2008 ist auf jeden Fall eine deutliche Zunahme zu konstatieren. Während im November 2008 lediglich 51.000 Erwerbslose sofort vom ALG II abhängig waren, lag deren Zahl im November diesen Jahres bei rund 61.000.

diesen Artikel empfehlen
ähnliche Nachrichten
bisher 12 Kommentare zu dieser Nachricht
  1. Streeetfigther am 29. Dezember 2011 um 21:21 Uhr

    Eine Binsenweisheit!
    Das war so gewollt von den Machern von Hartz IV und den heutigen Verantwortlichen.Das es nur geringqualifizierte betrifft ist gelogen.
    Menschen die täglich ums überleben kämfen müssen sterben eher,das ist bis in den Bundestag bekannt und auch so gewollt.
    Dadurch werden die Sozialkassen entlastet und das Geschäft mit der Armut blüht und mann spart die Rente.
    Hartz IV,Rente mit 67 alles Maßnahmen um die Lebenszeit derer die die Arbeit machen zu verkürzen.Nur wer vor der Rente den Löffel abgibt rechnet sich.
    Dazu hat man Hartz IV erfunden,alles andere ist gelogen.
    Wer dann noch SPD oder die Hartz IV Parteien wählt??!

    • nasiehst am 4. Januar 2012 um 23:20 Uhr

      genau. einer, der die problematik genau erkannt hat. ich kann mir jedenfalls nicht vorstellen, daß die steuerfresser hartz4 und so ohne überlegung eingeführt haben. hätte auch nie gedacht, daß es nach 1945 wieder zu so einer menschenjagd und-verfolgung, und dann noch gegen die eigene bevölkerung , kommen würde.

    • Jan am 10. Januar 2012 um 18:54 Uhr

      @ Streeetfigther ,“Wer dann noch SPD oder die Hartz IV Parteien wählt??!
      SPD (Scheiss Partei Deutschland) ist eine Hartz IV Partei der anderen Drei. Diese SPD ist Architekt von Hartz IV.

  2. DerDemokrator am 30. Dezember 2011 um 06:21 Uhr

    Ein wichtiger Punkt sei auch nicht zu vergessen: „Das Mindesthaltbarkeitsdatum ist abgelaufen“.

    So wie bei mir und sind wir mal ehrlich, die meisten Unternehmer die suchen, suchen entw. junge dynamische Speichellecker , oder Nobelpreisträger, das hat diese „Internet ist hipp“ und „Geiz ist geil Mentalität“ einfach mal hervorgebracht.

    Ciao
    DerDemokrator

    P.S. Frohet Neuet – na Ja

  3. Streetfigther am 30. Dezember 2011 um 11:40 Uhr

    Das ist ja noch nicht alles!
    http://wirtschaft.t-online.de/bundesagentur-verschweigt-arbeitslose/id_52771738/index
    Jobangebote erhalte ich auch manchmal,bin aber laut Egv aus der Vermittlung nach §53a raus.Das wird dann einfach reingeschrieben.
    Vom Sanktionscenter erhält man keine Hilfe,wer darauf wartet der wird bis zur Rente warten.
    Keine bezahlte Entgeldarbeit,keine Bürgwerarbeit,kein 1 Euro Job.
    So ist das jedenfalls in 39576 Stendal!

  4. Streetfigther am 30. Dezember 2011 um 11:48 Uhr

    Alle anderen Behauptungen waren und sind gelogen!
    http://www.neues-deutschland.de/artikel/214377.aengste-statt-aufstieg-gefoerdert.html
    Eine neue Mauer ist da,und eine neue Schnüffelorganisation bis in den privaten Bereich,die die Stasi noch übertrifft.

  5. loslegen am 30. Dezember 2011 um 12:38 Uhr

    Deutschland hat es geschafft – Niedriglohnland zu werden!!
    Nicht alle in Hartz IV sind ungebildet. Hier werden über Jahre Unwahrheiten verbreitet.
    DER NIEDRIGLOHN MUSS WEG!!

    Arbeitslosen wird die Schuld zu gesprochen und sie werden mit Hartz IV bestraft!!

    Arbeiten egal welcher Art, müssen endlich gerecht entlohnt werden.
    Wer kann von 4 – 5 EUR Brutto Leben?
    Die Auftraggeber / Firmen die so wenig bezahlen nutzen die Gemeinschaft aus.

    —-
    30.12.11
    Niedriglohnland Deutschland
    Tarifverdienste im Dezember 2011 in einigen Branchen unter 6,50 Euro
    http://www.ihre-vorsorge.de/index.php?id=274&tx_ttnews%5Btt_news%5D=3330&cHash=9a2752201b

  6. Claudia1 am 4. Januar 2012 um 00:06 Uhr

    Ist doch sooooo klar!!
    Befristete Verträge über höchstens 11 Monate.. Dann ende mit Arbeit..
    Also?? Langt nicht für ALG1!!! REIN in Hartz4 !!!!
    DAS ist doch so gewollt vom Staat!!!!
    Mehr Kontrolle über „IHR“ Sklavenvolk!!!
    Man kann besser Sanktionieren….. hat vollen Zugriff auf Konten, kann Schikanieren und „Niedermachen“..
    Die “ OBEREN “ der Herrenliga Kassieren und leben , wie die Fetten Maden im Speck!!
    ( So sehen unsere “ Volksvertreter“ auch aus!!)
    Die Kanzlerin ?? Schlank ?? Das gute Essen verfehlt seine Wirkung nicht!!
    Ist doch auch Gratis…..
    Kontrolle über das Volk, wie bei der Stasi…
    Qualifikation ??
    Habe ich zuviel, bin ich “ Überqualifiziert“ , habe ich zu wenig dann “ Unterqualifiziert“…
    Ja WAS denn nun!!
    Zum Putzen gehen ist beides völlig Irrerelevant!!!
    Zeig´mir was gemacht werden soll, DANN mache ich DAS !!!
    ABER : Eine Gerechte Bezahlung sollte schon ´drin sein!!! ( Sorry, zuviel verlangt!!)
    Anstatt die Leute mit Sanktionen unter Druck zu setzen, einfach mal HELFEN!!!!!!
    Aber DAS ist nicht drin!!
    Lieber bis 67 Arbeiten, wobei nun schon bis 69 und 70 Jahre im Gespräch sind!!!
    ( Ach ja: NICHT mal ein Gratis- Rollator ist dabei!! Aber ein“ Selbst- Bau- Set “ für einen“ Papp- Sarg “ für den “ Rentner-Heimwerker , “ Marke“: = „Mach schnell, hast keine Zeit“ für 500,- € Sofortzahlung kann man erwerben…..
    Aber jetzt mal ehrlich…
    WER kann heute denn noch von einer gut Bezahlten, ehrlichen Arbeit reden??
    Und WER HAT diese??
    Die wenigsten von uns!!
    Und WIESO sollte ein Jugendlicher noch eine Ausbildung machen, wenn er sowieso durch 25 Verschiedene Berufe gehen muss ??
    WAS bringt ihm DANN eine Ausbildung??
    In welcher Firma Arbeitet man noch bis zur RENTE ??
    Ist man zu Teuer, fliegt man raus!!
    Zack, nächste Arbeit…. usw… usw….
    Es ist zum verzweifeln……
    DIESER Staat ist erbärmlich!!!

  7. diogenes am 4. Januar 2012 um 14:16 Uhr

    ja auf diese weise spart man mächtig geld und behält die leute im visier von hartz 4.
    wir sind im verkehrten sozialismus angekommen.
    im sozialismus hatten die leute geld aber es gab nichts zu kaufen.
    heute gibt es alles zu kaufen jedoch haben die leute kein geld mehr.
    nur eins hat sich nicht geändert. genau wie im sozialismus wiird der mensch überwacht und schikaniert.
    eine schande für einen staat wie deutschland der in seiner nationalhymne die worte preist ;
    „Einigkeit und Recht und Freiheit“
    deutschland ist mit der zeit von der demokratie soweit entfernt wie der nord zum südpol.

    • rosekarla am 4. Januar 2012 um 18:09 Uhr

      An Dir ist etwas vorbei gegangen!Das war kein Sozialismus sondern Kommunismus.
      Im Kommunismus herrscht 1 Partei!
      Vor dem wahren Sozialstaat haben die jetzigen Parteien doch Angst!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
      Sozialismus heißt doch Gleichheit auf allen Ebenen-auch auf Regierungsbasis.
      Solange wie die alten Parteien existieren war und ist alles eine Lüge gewesen-wie der angeliche ,,Sozialismus‘ ‚ in der DDR!

  8. Karl-Eduard am 6. Januar 2012 um 02:05 Uhr

    Wer von Euch Ossis hat denn wirklich das gemacht, was Partei, Blockflöten und Gewerkschaft Euch jede Woche gesagt haben: jeden Montag, nach dem alten Film: „Karl-Eduard“ gucken.

    Die einen führten die neue Maßeinheit der Zeit „Schnitz“ ein, die Sekunden vom Beginn des „Schwarzen Kanals“ bis zu dessen Abschalten. Die anderen (wenigen), die sich der Sendung angenommen hatten, bestätigen jetzt, daß es heute viel schlimmer ist, als damals „schwarzkanalt“ prophezeit wurde.

    Nur, heute will fast kein Ossi mehr wahrhaben, das er die gute Chance hatte, rechtzeitig genau zu wissen, was mit der Einheit auf ihn zukommt: Arbeitslosigkeit, die fehlende soziale Konkurrenz und vieles mehr.

    Die eigentliche Regierung erfolgt heute durch die Banken (wenn bestehende Banken „systemrelevant“ sind, haben wir ein Banken-Kartell-System), eine Demokratie kann es sich leisten, Banken, die Mißwirtschaft treiben „pleite“ gehen zu lassen, weil die Demokratie nicht von sogenannten „systemrelevanten“ Banken abhängig ist, sondern die Spielregeln des demokratischen Zusammenlebens selbst bestimmt. Der sogenannte „Rettungsschirm“ zeigt, daß die „systemrelevanten“ Banken die Zweckbindung der Steuergelder bis in die ferne Zukunft bestimmen, nicht „gewählte“ Abgeordnete.

  9. chevy57 am 6. Januar 2012 um 20:02 Uhr

    demokratie? bei uns? kenn ich nicht. nur einmal arbeitslos und du bist gezwungen jeden scheissjob anzunehmen. damit dreht sich das karussel des abstiegs immer schneller, weniger gehalt, beim nächsten mal weniger alg usw. ob du 3 oder 30 jahre geackert hast, oder wie ich z.zt. 41jahre, du fährst so schnell in den keller… arbeite teilzeit, bin 57, arbeitsangebote vom amt kenne ich nur vom hörensagen. sanktionsversuche jedoch in ausreichender anzahl da die hochqualiefizierte, ca.22 jährige amtskraft mich ständig während meiner arbeitszeit beraten und fördern möchte… der laden wäre in der freien wirtschaft schon lange den bach runtergegangen…

eigenen Kommentar hinterlassen

VGW 2578