Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Willi.Z ist offline Neuer Benutzer
    Registriert seit
    22.02.2009
    Ort
    Meißen
    Beiträge
    19

    Standard Rückforderung von Leistungen

    Hallo,
    nach langer Zeit habe ich mal wieder eine Frage. Eine Bekannte hat bis vor einigen Monaten einen Job gehabt und aufstockend Leistungen erhalten . Gestern hatte sie einen Brief bekommen in dem sie aufgefordert wird rund 600 € zu viel gezahlte Leistungen zurückzuzahlen. Eine Neuberechnung hätte ergeben,dass Zuschläge für Schichtarbeit und Nachtzuschläge nicht mitberechnet worden waren. wer kann mir den Sachverhalt erklären ? Werden solche Zuschläge mit berechnet, kann so einfach eine Rückforderung von 600 € bei laufendem Alg2 Bezug erfolgen. Bitte um Hilfe die Frau ist am Verzweifeln und weiß nicht was sie machen kann (soll). Danke

  2. #2
    Catweezle ist offline Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.02.2009
    Beiträge
    592

    Standard

    Eine Nach/Neu-berechnug ist normal, ich denke, daß sie Gehaltsabrechnungen hat vorlegen müssen und daraus wird sich dann eine Differenz ergeben haben, wenn sie nicht zahlen kann, wird Ratenzahlung auch akzeptiert.

Ähnliche Themen

  1. rückforderung
    Von pitbullrado im Forum Einkommensanrechnung
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 08.07.2010, 14:37
  2. Rückforderung von ALG 2
    Von weissman im Forum Anspruch und Leistungen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 16.05.2010, 20:20
  3. Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts - Rückforderung
    Von Shugga86 im Forum Anspruch und Leistungen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.08.2009, 14:07
  4. Rückforderung ???
    Von Mellodii im Forum Anspruch und Leistungen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.07.2009, 08:30
  5. Rückforderung
    Von Bratak im Forum Einkommensanrechnung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.02.2009, 16:18