Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    alser ist offline Neuer Benutzer
    Registriert seit
    04.02.2010
    Beiträge
    6

    Standard Vermögen über Freibetrag / Antragstellung erst nach dem Aufbrauchen ?

    Hallo,

    mein Alg 1 läuft in absehbarer Zeit aus, und da werde ich möglicherweise irgendwann auf Hartz IV angewiesen sein. Mein Gespartes liegt allerdings über dem Freibetrag, so dass ich noch eine Zeit lang davon leben kann. Wenn ich den Antrag auf Hartz IV erst dann stelle, wenn das überschüssige Vermögen aufgebraucht ist - mache ich da was falsch?

    Kennt sich da jemand aus, bzw. hat da jemand schon Erfahrung? Für hilfreiche Hinweise wäre ich sehr dankbar!

  2. #2
    lirafe ist offline Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    25.01.2009
    Ort
    Raum Berlin / Potsdam
    Beiträge
    2.370

    Standard

    An sich kannst du da nichts falsch machen, wenn du das sowieso so eingeplant hast. Vielleicht mußt du ja auch noch irgendwelche Schulden oder dergleichen bezahlen (?!), so dass das Geld schneller aufgebraucht ist. Nur eben muß man in dem Antragsformular angeben, was man in den letzten drei Jahren an Vermögen verwertet hat und wofür.

  3. #3
    Catweezle ist offline Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.02.2009
    Beiträge
    592

  4. #4
    lirafe ist offline Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    25.01.2009
    Ort
    Raum Berlin / Potsdam
    Beiträge
    2.370

    Standard

    @alser
    Ja, Catweezle hat schon Recht. Es wäre gut, ein und dieselbe Frage nur einmal zu stellen, da sonst Differenzen entstehen und es einigermaßen durcheinander geraten kann, was hier geantwortet wird. Wenn man versehentlich doppelt geklickt hat, kann man unter einer der beiden Fragen einen Hinweis schreiben, damit dieser praktisch nicht mehr genutzt wird und du Antworten erhalten kannst, mit denen du etwas anzufangen weißt. Denn oft ist es so, dass sich hier eine Antwort auf eine vorangegangene eines anderen Nutzers bezieht.

  5. #5
    alser ist offline Neuer Benutzer
    Registriert seit
    04.02.2010
    Beiträge
    6

    Standard

    Zitat Zitat von Catweezle Beitrag anzeigen
    Doppelt gemoppelt
    ja, ich weiß, dass mein Beitrag doppelt da ist, also in zwei verschiedenen Kategorien. Aber ich konnte den einen nicht löschen.

  6. #6
    alser ist offline Neuer Benutzer
    Registriert seit
    04.02.2010
    Beiträge
    6

    Standard

    Zitat Zitat von lirafe Beitrag anzeigen
    An sich kannst du da nichts falsch machen, wenn du das sowieso so eingeplant hast. Vielleicht mußt du ja auch noch irgendwelche Schulden oder dergleichen bezahlen (?!), so dass das Geld schneller aufgebraucht ist. Nur eben muß man in dem Antragsformular angeben, was man in den letzten drei Jahren an Vermögen verwertet hat und wofür.
    Na ja, ich habe nichts eingeplant und auch keine Schulden. Ich möchte lediglich das überschüssige Vermögen aufbrauchen (nicht verschieben oder verprassen), ohne dass ich mir vorschreiben lasse, für wielange ich damit auszukommen habe.
    Und muss ich für die letzten drei Jahre jetzt alle Belege für meine Ausgaben vorlegen, oder was meinst du mit "Vermögen verwertet"?

Ähnliche Themen

  1. Frage zum Vermögen-Freibetrag
    Von orphanages im Forum Einkommensanrechnung
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 27.03.2011, 18:28
  2. Vermögen z. Ztpkt. Antragstellung unbekannt
    Von DieSchwarzeHand im Forum Anspruch und Leistungen
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 22.02.2011, 16:16
  3. P-Konto Weiterer Freibetrag über Grundfreibetrag ?
    Von Kater123 im Forum Kindesunterhalt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.12.2010, 08:07
  4. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.02.2010, 15:01
  5. [mit Partner] Freibetrag Vermögen auf Tagesgeld-/Girokonto
    Von maniac666 im Forum Vermögensanrechnung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.01.2010, 19:31