Arbeitsaufnahme

  • Das ist der gleiche Quatsch bei einer Existenzgründung. Man nehme an es beständ ein Monatlicher Bedarf von 1000 EUR, man macht sich selbständig, und erwirtschaftet aber am Anfang nur 500 EUR, dann werden die fehlenden 500 EUR mit Einstandgeld überbrückt. Dann kann man die Sache auch insgesamt sein Lassen und weiterhin den Leistungsbezug in Höhe von 1000 EUR in Anspruch Nehmen und setzt sich nicht dem Risiko einer selbständigkeit aus. Das selbe ist zu Sehen mit einer Arbeitsstelle, wenn man diese erhält zum Beispiel für 5 EUR / Std zu einer Arbeitszeit von 160 Std das demnach 800 EUR Brutto wären. Aber der tatsächliche Bedarf 1000 EUR wäre das aufzustocken. Das ist doch alles ein Völliger Blödsinn. Hinzu kommt, dass ein alleinstehender ein Selbsterhaltungsbedarf in Höhe von 1029 NETTO Hat nach Pfändungsfreitabelle durch Arbeitseinkommen. Alleine dieser Betrag darf oder sollte nicht unterschritten werden. Alles das was unter dieser Grenze entlohnt wird, sollte aus Rechtlicher Sicht, als Rechtswidrig gesehen werden. Die haben doch die Kiste nicht mehr richtig im Kopf Liegen Sorry Leute.

  • @ Lirafe - ich bin hoch erfreut über Deine Anregungen :D - den Begriff "Forum" solltest Du allerdings vielleicht einmal bei Wikipedia googeln.!

    Zitat

    Das hier soll kein Tummelplatz für Menschen sein, die eventuell im Übrigen nicht ausgelastet sind, also kein Kinderspielplatz.

    ???...so, so - na dann bin ich einfach mal nicht ausgelastet, dann passt das ja wohl ! :D oder soll diese Forum so leer gemacht werden wie jenes von anderen, mir bekannten und hier öfters zu Gast seienden,; um auf diesem Weg Ihre Fachkompetenz anzupreisen ! Was zahlt man denn für die Feindliche Übernahme!?


    Hier steht: "sozialleistungen.Info" und ich denke, dazu trage ich bei, - diese muss, wie gestern gesehen ja auch nicht immer richtig sein! Doch zeigen solche Informationen unter anderem auch wie unterschiedlich die HARTZ IV Reformen vermittelt werden und wie wenig Fachkompetenz dabei gegeben ist, selbst von sogenannten Spezialisten! Aussagen wie: Haste doch selbst geschrieben, also herausgefunden; spiegeln doch wieder wie schlecht es um die Beratung der Kunden in den JC gestellt ist ! _ Anmerkung: In der freien Marktwirtschaft sagst Du Dir was für ein Depp und wechselst das Geschäft, das aber kannst Du ja mal in Deinem JC versuchen! Hahaha sag ich da nur wenn man von Kunden und Manager spricht! Der Kunde ist längst kein König mehr und der Manager muss nichts wissen, er muss es nur managen - wie praktisch für die JC und deswegen braucht man bei der EV dann auch wieder andere Leute mit anderem Titel - nur gut das Amerika nicht HARTZ IV erfunden hat denn sonst hätten wir vermutlich auch eine entsprechende Stellenbeschreibung übernommen!


    Wenn diese besagten Personen dann meinen mir persönlich dumm kommen zu können, dann behalte ich mir das Recht vor zu entscheiden wie ich darauf zu reagieren habe, das habe ich sogar schon unserem Admin so gepostet, denn der verfügt dann ja auch über das Recht alles was ihm nicht passt nach seinem gut Dünken zu entscheiden!


    Liebe Lirafe, grade Du bist doch auch eine der Personen die hier zeitweise das Handtuch geschmissen haben und das sicherlich nicht wegen so netten Umschreibungen wie "Schneckchen oder Süsse" !?
    Grade gestern haben ich mich weiteren Personen über PN darüber unterhalten das die 3 Muskel (!) tiere hier im Forum das Weite gesucht haben und das wir sie hier nicht unbedingt gebrauchen! Wenn Du zu dem Personenkreis zählen würdest der sich mit mir zu diesem Thema über PN auszutauschen pflegt, dann wäre Dir bekannt gewesen das besagte Nettigkeiten ganz gezielt zum Einsatz gekommen sind und das zum Teil sogar mit internen Postings vorab, also bevor ich diese abgelassen habe waren andere, Gleichgesinnte informiert, man könnte sagen dis kommt einem "Mobbing" gleich, mit dem Unterschied das hier dann nur einer mobbt, nämlich der der sowieso in der Schußlinie dieser ungeliebten Zeitgenossen steht! Wie gesagt Du gehörst nicht zum Kreis derer mit denen ich darüber kommuniziere! Genau genommen praktiziere ich doch auch nur das was mit uns, den Betroffenen oft genug auch in den Amtsstuben abgezogen wird, man wird einfach mal in seinem Selbstwertgefühl verletzt!
    Nun kannst Du gerne der Ansicht sein das hat in einem Forum nichts zu suchen, dann frage ich mich nur wieso sich dies andere Leute hier erlauben dürfen und warum man dies lediglich mit "ignorieren" ahnden sollte!??????????


    Niemand hat einen Admin aus einem anderen Forum gebeten hier über meine Körperfülle oder HARTZ IV Auffassung sein beleidigendes Statement abzugeben! Nur was so eine angeblich studierte, zudem auch (ein-) gebildete Fachfrau sich erlauben darf, das nehme ich mir dann auch heraus, selbiges gilt für weitere Zeitgenossen!


    Wir haben grade gestern festgestellt, das die Beteiligung und auch die Art der Kommunikation hier im Forum sich sehr zum Positiven gewandelt hat und jetzt kommst Du "liebste Lirafe" und willst mir ans Bein pinkeln! Netter Versuch, kann ich da zu nur sagen! - Mach Dir keine Sorgen, das Messer im Rücken wird schon jemand raus ziehen bevor Du es umdrehen kannst! Ich gehöre leider nicht zur Fraktion der "Ignorierenden" - das dies ein Fehler sein kann hat sich schon unter Adolf gezeigt - sondern zur Fraktion "Offensivtäter" mein Ego kann man gerne versuchen zu verletzen, a? muss man dazu erst einmal in der Lage sein und b) man sollte auch mein Echo verdauen können! Ich scheiss mir jedenfalls vor sich selbstbewusst gebenden Menschen ganz sicher nicht in die Hosen und das ist eines der Hauptprobleme warum so viele Leute hier im Forum um Hilfe nachsuchen, weil sie da, wo sie eigentlich mit Selbstbewusstsein auftreten sollten schon durch eine Vorverurteilende Gesellschaft zu Duckmäusern mutieren!


    Was meine vielen Beiträge betrifft, wenn es die Qualität nicht bringt, macht es vielleicht die Masse - alte Kaufmannsweisheit!

  • @ Kai N - wo Du Recht hast hast Du Recht, aber kennst Du "wayne ?! Wayne interessiert das schon, weder Deinen AG der nicht beriut ist mehr zu zahlen weil er ja sonnst nichts an Gewinn erwirtschaftet, noch den Sachbearbeiter weil der eine ganz andere Zielvorgabe hat, nämlich Dich irgendwie aus der Statistik zu bekommen und aus dem Leistungsbezug, noch die gewählten Volksvertreter, weil Dein Fall das Du motiviert bist doch die traurige Ausnahme ist und er sich um wichtigere Dinge wie z.B. die eigene Diätenerhöhung zu kümmern hat. Das ist wie mit Adolf, alle wollen nichts davon gewusst haben, keiner war dafür verantwortlich und wenn dann nur im Rahmen der Dienstpflicht und darüber hinaus hat man das Ausmass ja auch gar nicht überblicken können! Die Deutschen sind so ein Haufen von Feiglingen und Ignoranten - da musste nur mal nen Russen oder Türken fragen die bestätigen das sofort !

  • Horst so in etwa sehe ich das auch. Auch ich gehöre zu den Menschen die sich nicht Mobben Lassen von SB, oder sich einschüchtern Lassen. Wenn Si ein SB meint den schlauen raus zu Kehren, obwohl es nicht stimmt mit seiner Argumentation, gibbet Zunder. Dann interessiert mich das auch nicht ob das ein SB ist des Jobcenters. Zu Statistiken sind die immer nur so Gut wie einer die selber geschrieben hat. Das Thema EGV ist eine ganz andere Geschichte, über der es auch eine Menge zu Disskutieren gibt. Was solche Foren betrifft, finde ich diese gut. Vor allen ist es als gut zu Bewerten, im gegenseitigen Informationsaustausch, bzw der Erfahrung. Das gute an diesem Forum ist, dass man nicht sofort verbannt wird, dass zum Beispiel in anderen Foren anders von statten geht. Insbesondere spreche ich hier das Forum an das unter wie nennt er sich ottokar zur Verfügung gestellt wird. Dieser gute Mensch ist auch im glauben der liebe Gott zu sein.

  • Horst wie ich gelesen habe, verfügst Du über eine Kaufmännische Ausbildung mit vielen Jahren Berufserfahrung, und ich Dir darin nicht viel Erzählen muss. Sie ich selber um das als einem Beispiel zu Erklären habe versucht mich selbständig zu machen, und bin diesbezüglich in einer Beratung mit solch einem SB sogar zwei von denen gegangen. Aus Gründen das man zusätzlich eine Stellungnahme vorlegen soll durch eine Fachkompetente Stelle habe ich mich an die Handwerkskammer gewannt, Da ich aber dort bekannt bin und die über meine Ausbildung bescheid wissen, habe ich durch diese sofort solch eine Zustimmung Erhalten, Zuvor habe ich mir die Mühe gemacht eine Renatbilitätsvorschau, BZW ein Bussnisplan zu Erstellen mit einer Beschreibung des Vorhabens, Was war letzt endlich das Ergebniss, Ätschi Bätsche, weil es eine kann Leitung ist, fördern wir das nicht. Dann hätten die auch zuvor sofort Sagen können wird nicht gefördert, Was die Auswertungen betrifft der Berechnungen, Entwicklung, oder auch in Form von Bilanzen, haben die guten Herrn von Jobcenter nur auf die Blätter geschaut und haben nicht im geringsten was damit Anfangen können. Das man dann Sagt das diese ein haufen Vollpfosten sind, kann man einen nicht verübeln.

  • Geschweige was mit dem Steuerrecht zu Tun hat und ich zu dieser Sache bereits mehrfach eine Unterredung hatte mit der Finanzbehörde, und empfohlen habe, das diese doch bitte dem Jobcenter einen Lehrgang vermitteln, damit die Guten Damen und Herrn wenigsten nur ein Grundwissen haben.


    Es ist absolut zum Kotzen, festzustellen, wieviele SB Arbeiter eine mangelnde Ausbildung haben, nicht genügendes Grundwissen richtig Beraten zu Können. Dieses wird auch so beurteilt auf oder bei Gerichte, mit zunehmender schlampiger Arbeit durch unqualifiziertes Personal bei den Jobcenter.

  • Hier glaube ich das eine Beschwerde eingelgt werden sollte bei Frau von der Lyeren, im falle diese gute Frau verfügt selber über eine gewisse Fachkompetenz, dass ich stark anzweifel. Dicke Backen machen, Diäten Kassieren, oder völlig falsches Handeln, sind die Groß mit. Man betrachte die erneute Verfassungswidrigkeit der Regelsätze. Entweder wird das mit Absicht gemacht, oder dieser ganze Haufen hat keine Ahnung das ist eine Tatsache.

  • Horst was mich betrifft habe ich Masch bau Studiert nicht zu ende, habe Meister, Maschinenbauer gelernt Dipolm in anderen bereichen, habe mich befasst mit Betriebswirtschaft usw, Und soll mir von so einem Vogel Sagen lassen was ich zu Tun haben soll, oder mich in so einer Arbeitsbeschaffungsamaßnahme rein Drücken lassen für 10 oder 12 EUR die Std. Die sollen sich mal am Kopf Fühlen ob da oben noch alles Gesund ist.

  • Wieso mußt du dir von dem "Vogel" wie du es ausdrückst etwas sagen lassen oder in eine Maßnahme stecken lassen. Bei deiner Ausbildung sollte es doch ein leichtes sein einen Arbeitsplatz zu finden von dem du leben kannst.

  • Wieso mußt du dir von dem "Vogel" wie du es ausdrückst etwas sagen lassen oder in eine Maßnahme stecken lassen. Bei deiner Ausbildung sollte es doch ein leichtes sein einen Arbeitsplatz zu finden von dem du leben kannst.


    Wenn er die Bewerbungen in genauso einem Deutsch schreibt wie die Beiträge hier, dürfte es klar sein, warum er sich noch mit diesen "Vögeln" herumärgern muss.

  • Kitty , dass meinst aber auch nur Du. Sieh ich bin nicht mehr der jüngste. 50 Jahre iss er. Das Problem mich will keiner mehr in dem Alter. Und wenn findest Du was bei so einem Sklavenhändler ( Arbeitnehmerüberlassung ) die aber nichts Bezahlen wollen. Ich weiß Erfahrungsgemäß das die meist selbst bei Dipel Ing gerade mal 17 EUR die Stunde Zahlen das ist doch der Witz des Jarhunderts.

  • Schau mal im Internet nach Tarifregister NRW da kann sich jeder seine Werte herholen nach Beruf. oder Ungelernt.


    http://www.tarifregister.nrw.de/


    Beispiel Nur eine Hilfskraft : Metall-, Elektro- und Zentralheizungsindustrie Arbeitsaufgaben mit einem Können, das durch ein Anlernen ab 6 Monaten erworben wird. 35h / Woche 2.036,00€ / Monat


    Oder : Metallverarbeitendes Handwerk Hilfsarbeiter 37h / Woche 11,08€ / Stunde Dez. 11


    Die Jobcenter Schicken beispielsweise das ich weiß Menschen auf sehr teure Lehrgänge, im Schweißen werden für teures Geld Ausgebildet mit Abschlüssen. Werden dann in so einer Arbeitnehmerüberlassung verhöckert, und die Zahlen dann diesen Leute gerade mal 11,50 wenn überhaupt mit Glück 12,50. Frage ich mich ob die Jobcenter überhaupt wissen was die da Machen. Oder haben die in der Tat keine Ahnung.

  • Dann werden Lehrgänge/ Ausbildungen über einen Zeitraum vermittelt die 100000sende von Euros Kosten. Leute werden willkürlich in sochen maßnahmen gesteckt die sie überhaupt nicht machen wollen. Die dann Wollen schließen die ab und sollen sich dann Bewerben bei Sklavenhändler, dort werden sie nicht dem entsprechend entlohnt, werden Arbeitslos, haben keinen Anspruch auf Alg I und Landen sofort in Hartz IV. Leute das ist doch nicht mehr normal. Und die Penner soory bitte in Berlin haben nicht den Durchblick, erhalten zisch tausende an Entlohnung fürn haufen Scheiße den se nicht auf die Reie bekommen.

  • Gawain ich ne. ich bin Deutscher. Im falle das wer sich stört an meiner Rechtschreibung OK kann ich ich mich nur für Entschuldigen. ist ein großer Mangel bei mir. Mit wem ich rede ? Lache mit mir selber, in der Hoffnung das es ein anderer Liest. Zumindest habe ich eine Reaktion bei Dir bewirkt.

  • Anderes Beipiele was hier so gemacht wird : Arbeitnehmerüberlassung / Zeitarbeit BZA Tätigkeiten für die Kenntnisse und Fertigkeiten erforderlich sind, die durch eine mindestens dreijährige Berufsausbildung vermittelt werden und die eine mehrjährige Berufserfahrung voraussetzen. 35h / Woche 10,54€ / Stunde Nov 11


    Arbeitnehmerüberlassung / Zeitarbeit BZA Tätigkeiten, für die Kenntnisse und Fertigkeiten erforderlich sind, die durch eine Berufsausbildung vermittelt werden. Diese Kenntnisse und Fertigkeiten können auch durch mehrjährige Berufserfahrung in der Entgeltgruppe 2 erworben werden. 35h / Woche 9,97€ / Stunde Nov 11


    Metall-, Elektro- und Zentralheizungsindustrie Arbeitsaufgaben mit einem Können, das i.d.R. durch eine abgeschlossene Ausbildung in einem anerkannten Ausbildungsberuf von mindestens 3-jähriger Regelausbildungsdauer erworben wird. 35h / Woche 2.199,50€ / Monat Apr. 11


    Das sind zum Beispiel die Lohnunterschiede für gleiche Berufe in der Arbeitnehmerüberlassung, und zu Arbeitnehmern die feste in Betriebe Tätig sind und nach Tarif bezahlt werden .

  • Gawain stimmt allerdings. Wie war Ihr Problem, ah ja mit ihrer Bewilligung die am 30.06 abläuft und Sie oder er nicht wusste ob es angerechnet wird wenn der erste Lohn im Juli erfolgt wegen dem Zuflussprinzip.

  • Ich schreibe nun wie ich mich Verhalten würde wenn ich in dieser Situation wäre. Würde ich wissen, das am 30.06 der Bewilligungszeitraum ablaufen wird. Ich wüsste das mein erstes Gehalt den Monat Juli im vollen Umfang abdeckt, dass der erste Lohn zum ersten Juli gezahlt wird. Und die Kenntnis habe, dass nur das Zuflussprinzip seine Wirkung hat wenn dieser Lohn im Zeitraum des Bewilligungszeitraums fließt, das aber nicht zutreffend ist, würde ich das darauf Ankommen Lassen. Wenn das Jobcenter meint es wäre nicht richtig sollen se Klagen. Wenn ich einen Arbeitsvertrag hätte und wüsste, dass nach dem 30.06 ein Anspruch des Jobcenters nicht mehr nötig ist, und könnte alles Decken ab Juli würde ich das so Umsetzen.