Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    daina ist offline Neuer Benutzer
    Registriert seit
    21.02.2009
    Beiträge
    7

    Standard Brauche DRINGEND Eure Hilfe!!!!! (Erbe)

    Hallo!

    Es ist ein wenig verzwickt.....

    Ich beziehe seid Mitte 2007 leider Harz 4....
    Nun ist es so, das ein Freund von meiner Oma im sterben liegt.
    Ich weiß, das ich im Testament eingetragen bin.
    Ich soll die Eigentumswohnung von Ihm erben.
    Geht das so ohne weiteres???
    ich erbe kein Vermögen.
    Nur die Wohnung!
    Bezahlt das Amt die Wohnung?
    Es sind nidrigere Kosten als bei meiner jetzigen Wohnung, eben weil es sich um eine Eigentumswohnung handelt...
    Oder bin ich dazu gezwungen, die Wohnung zu verkaufen und dann von dem Geld zu leben???

    Bitte helft mir!

    Ich bin Euch sehr dankbar!

  2. #2
    Kitty121 ist offline Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.07.2008
    Beiträge
    4.807

    Standard

    Soweit ich weiß kannst du in die Wohnung ziehen und wenn du damit dem Amt noch Geld sparst was willst du mehr.

  3. #3
    klaus ist offline Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    03.09.2008
    Ort
    Kirchheim-Heimstetten
    Beiträge
    684

    Standard

    Möchte mich nicht festlegen, aber hier ein paar links, die hilfreich sein könnten:

    http://www.123recht.net/forum_topic....42817&ccheck=1

    http://www.gegen-hartz.de/urteile/03...b70708106.html

    http://wdbfi.sgb-2.de/paragraphen/p11/p11_10090.html

    Hoffe das hilft. Vielleicht weiss advokat noch ein paar hilfreiche Urteile.

    Gruß klaus

  4. #4
    daina ist offline Neuer Benutzer
    Registriert seit
    21.02.2009
    Beiträge
    7

    Standard

    In den Urteilen steht ja mehr oder weniger drin das die wohnung verkauft werden muss und das als vermögen gezählt wird, versteh ich doch richtig, oder????

    ich DARF die wohnung aber die nächsten 10 jahre NICHT verkaufen. das ist im testament so verfügt.
    ich erbe ja auch kein geld...nur die wohnung.

    und ja, das amt würde tatsächlich geld sparen.

    meine jetzige wohnung : miete: 360 euro.
    die baldige (evtl.) wohnung: 170 euro nebenkosten im monat insgesammt....

    am besten suche ich mal nen anwalt auf, oder???

    ps:kann jemand das Thema nach Hartz4 verschieben.... da gehört es ja wohl eher hin als zu bafög
    Geändert von daina (21.02.2009 um 20:16 Uhr)

  5. #5
    lirafe ist offline Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    25.01.2009
    Ort
    Raum Berlin / Potsdam
    Beiträge
    2.370

    Standard

    Wann erbst du denn die Wohnung? Hört sich komisch an, weißt du schon, wann der Mensch, von dem du erbst, stirbt? Jedenfalls dürftest du, wenn du in der Wohnung lebst, diese behalten ohne wenn und aber (bis zu einer Größe von 128 qm etc.). Hast du nähere Infos?

  6. #6
    Baghira_GR ist offline Neuer Benutzer
    Registriert seit
    16.09.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    21

    Standard

    Zitat Zitat von daina Beitrag anzeigen
    Hallo!

    Es ist ein wenig verzwickt.....

    Ich beziehe seid Mitte 2007 leider Harz 4....
    Nun ist es so, das ein Freund von meiner Oma im sterben liegt.
    Ich weiß, das ich im Testament eingetragen bin.
    Ich soll die Eigentumswohnung von Ihm erben.
    Geht das so ohne weiteres???
    ich erbe kein Vermögen.
    Nur die Wohnung!
    Bezahlt das Amt die Wohnung?
    Es sind nidrigere Kosten als bei meiner jetzigen Wohnung, eben weil es sich um eine Eigentumswohnung handelt...
    Oder bin ich dazu gezwungen, die Wohnung zu verkaufen und dann von dem Geld zu leben???

    Bitte helft mir!

    Ich bin Euch sehr dankbar!
    Hier sollte ein Rückgriff auf das SGB XII - Sozialhilfe hilfreich sein.

    § 90 beschreibt - als Übernahme aus dem ehemaligen BSHG - Bundessozialhilfegesetz - auf das sich - so rein formell auch das SGB II beruft, die Fragestellung des einzusetzenden Vermögens.
    Besonders bedeutend für Deinen Fall dürfte Abs. 2 Nr. 8 sein, Zitat:
    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    § 90 Einzusetzendes Vermögen
    (1) Einzusetzen ist das gesamte verwertbare Vermögen.
    (2) Die Sozialhilfe darf nicht abhängig gemacht werden vom Einsatz oder von der Verwertung
    ...
    8. eines angemessenen Hausgrundstücks, das von der nachfragenden Person oder
    einer anderen in den § 19 Abs. 1 bis 3 genannten Person allein oder
    zusammen mit Angehörigen ganz oder teilweise bewohnt wird und nach ihrem
    Tod von ihren Angehörigen bewohnt werden soll. Die Angemessenheit bestimmt
    sich nach der Zahl der Bewohner, dem Wohnbedarf (zum Beispiel behinderter,
    blinder oder pflegebedürftiger Menschen), der Grundstücksgröße, der
    Hausgröße, dem Zuschnitt und der Ausstattung des Wohngebäudes sowie dem
    Wert des Grundstücks einschließlich des Wohngebäudes,
    -----------------------------------------Zitat Ende--------------------------------------------------------------
    Aber auch das SGB II trifft im § 12 Abs. 2 Nr. 4 eine absolut eindeutige Aussage, Zitat:
    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    SGB 2 § 12 Zu berücksichtigendes Vermögen
    (1) Als Vermögen sind alle verwertbaren Vermögensgegenstände zu berücksichtigen.
    (2) Vom Vermögen sind abzusetzen
    ...
    4. ein selbst genutztes Hausgrundstück von angemessener Größe oder eine
    entsprechende Eigentumswohnung,
    -----------------------------------------Zitat Ende--------------------------------------------------------------
    Meines Erachtens eine eindeutige Aussage, oder!
    Also, ich meine, die Eigentumswohnung sollte, so sie den Grössenregelungen des Wohnungsbauförderungsgesetzes nicht nachhaltig entgegensteht, z. B. mehr als ca. 70 qm reine Wohnfläche (ohne Küche, Bad, Flure, Nebengelasse) aufweist, vor dem JobCenter- / ARGE - Verwertungsbedürfnissen unbedingt sicher sein. Auch wenn Du derzeit ggf diese Wohnung nur als Einzelperson nutzen solltest, so wäre es doch, unter Anwendung des § 12 Abs. 2 Nr. 6, Zitat:
    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    6. Sachen und Rechte, soweit ihre Verwertung offensichtlich unwirtschaftlich
    ist oder für den Betroffenen eine besondere Härte bedeuten würde.
    -----------------------------------------Zitat Ende--------------------------------------------------------------
    "unbillig", hier eine Verwertung zu fordern, da ja immer eine Änderung der persönlichen Beziehungen - will heissen Partnerschaft oder Familiengründung - anstehen kann.

    Bei Eigentumswohnungen fallen ja auch immer Betriebskosten und Allgemeinkosten des Wohnhauses (Bewirtschaftungskosten etc.) an. Diese "Nebenkosten" sind m. E. im Sinne des § 22 SGB II aber auf jeden Fall durch JobCenter / ARGE zu erstatten, Zitat:
    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    SGB 2 § 22 Leistungen für Unterkunft und Heizung
    (1) Leistungen für Unterkunft und Heizung werden in Höhe der tatsächlichen
    Aufwendungen erbracht, soweit diese angemessen sind.

    -----------------------------------------Zitat Ende--------------------------------------------------------------
    Wenn diese Aufwendungen unter dem Gesamtbetrag der Kosten Deiner jetzigen Wohnung liegen (Miete + Nebenkosten) darfst Du Dich wohl gelassen zurücklehnen!!!


    Also, die Sache relativ gelassen sehen und im Falle einer anderen Handlungsweise des JobCenter / der ARGE sofort Rechtsmittel (Widerspruch/Klage mit einstweiliger Anordnung) einlegen.

    Ich hoffe und vermuite aber, dass sich die Befürchtungen zwischenzeitlich erledigt haben und wünsche jederzeit gute Dinge in der neuen Wohnung,

    Gerhard Roloff
    Geändert von Baghira_GR (20.02.2010 um 12:07 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. [Wohngemeinschaft] Brauche ganz dringend Eure Hilfe, Arge zahlt nicht mehr!!
    Von snoopy41 im Forum Anspruch und Leistungen
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 21.08.2011, 20:16
  2. Ich brauche Eure Hilfe!
    Von Lavendelfee im Forum Wohnung und Miete
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.01.2011, 02:36
  3. brauche dringend eure Hilfe!!!
    Von Spears im Forum Anspruch und Leistungen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.08.2010, 12:39
  4. Brauche Dringend eure Hilfe
    Von Martin1992 im Forum Wohnung und Miete
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.05.2009, 14:24
  5. Ich brauche eure Hilfe!!!!!!!!!! Dringend!!!!
    Von tina82 im Forum Anspruch und Leistungen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.07.2008, 21:32