Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    DundS ist offline Neuer Benutzer
    Registriert seit
    04.06.2017
    Beiträge
    2

    Frage Hartz IV - Erspartes vom Partner

    Hallo liebes Forum,

    ich bin neu hier und die Suchfunktion funktioniert leider nicht oder sie dauert einfach extrem lang. Ich möchte mich Hartz IV-technisch vorab informieren.

    Mein Freund und ich leben seit gut zwei Jahren zusammen. Wir erwarten im Oktober unser erstes Kind, wir wollen aber nicht heiraten. Jedenfalls vorerst nicht. Klar ist, dass wir aber in einer Bedarfsgemeinschaft leben.

    Ich habe einen relativ sicheren Arbeitsplatz. Mein Freund hingegen war seit letztem Jahr Juli arbeitslos gemeldet. Von Februar bis März diesen Jahres hatte er eine Stelle, d.h. der ALG I Anspruch verlängert sich nochmal um zwei Monate, bis August diesen Jahres sofern er bis dahin keine neue Arbeitsstelle findet. Danach würde er in Hartz IV rutschen.

    Ich habe, im Gegensatz zu ihm, ein bisschen was angespart für schlechte Zeiten, bspw. wenn mal was Größeres an meinem Auto gemacht werden müsste und natürlich auch für unseren Nachwuchs.

    Wird Vater Staat auch an mich herantreten und mich nach meinem Vermögen befragen? Klar, Einkommen natürlich aber auch was ich angespart habe? Einkommenstechnisch würde bei uns nicht viel zu holen sein, weil ich ja genau dann in Mutterschaft bzw. im Anschluss noch in Elternzeit bin.

    Es geht nicht darum, dass ich nicht für meinen Partner einstehen möchte, sondern darum, dass das Geld für andere Dinge gedacht ist. Gibt es Möglichkeiten dieses Ersparte zu schützen?

    Ich hoffe natürlich, dass mein Freund bis dahin einen neuen Job haben wird aber ist ja auch immer gut, sich zu informieren für den Ernstfall

    Wäre nett, wenn jemand, der sich damit auskennt, mir eine Anwtwort geben könnte.

    Vielen Dank im Voraus

    Sandra

  2. #2
    Turtle1972 ist offline Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    29.04.2011
    Beiträge
    3.338

    Standard

    Ihr seid eine BG, natürlich spielt auch dein Vermögen eine Rolle. Das Vermögen ist bis 150 Euro pro Lebensjahr geschützt, in eurem Fall also (dein Alter + sein Alter) x 150 Euro = xxx Euro zuzüglich 2 x 750 Euro für einmalige Anschaffungen. Ansonsten sind nur Anlagen fürs Alter extra geschützt, aber darum geht es dir ja nicht.

    Von welcher Summe sprechen wir und wie alt seid ihr?

  3. #3
    DundS ist offline Neuer Benutzer
    Registriert seit
    04.06.2017
    Beiträge
    2

    Standard

    Hi Turtle1972,

    vielen Dank für deine Rückmeldung.

    Also nach deiner Rechnung (wir sind beide 30), müsste ein Vermögen von 60 x 150 € geschützt sein? Das wären 9.000 € + 1500 €.

    Er hat nichts angespart, ich dafür aber knapp 12.000 €. Ich leg halt seit Jahren alles zurück, was am Ende des Monats übrig bleibt. Das wird einem bei so einer Angelegenheit wie Hartz 4 dann zum Verhängnis.

    Aber wenn wenigstens ein Teil meines Vermögens schonmal geschützt ist, bin ich beruhigt.

    Hast du zufällig auch eine Ahnung, wie es mit dem Mietvertrag aussieht? Ich wohne seit 2008 bei meiner Großmutter im Haus. (Es ist ihr Eigentum) Mein Freund ist 2015 zu mir gezogen, steht aber bisher nicht mit im Mietvertrag. Wenn wir das so lassen, wird das Amt dann davon ausgehen, dass ich die komplette Miete trage und somit nichts an Mietkosten übernehmen oder setzen sie voraus, dass mein Partner und ich einen Teil der Miete tragen? (Nämlich 50/50)

    Ich weiß, für manch Einen mögen diese Fragen dubios klingen aber ich war noch nicht in der Situation, dass ich oder mein Partner solange arbeitslos sind.

    Vielen Dank nochmal.

    Sandra

  4. #4
    Turtle1972 ist offline Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    29.04.2011
    Beiträge
    3.338

    Standard

    Ich kann euch nur raten, schnellstmöglich zu heiraten. Erstens wäre er dann familienversichert, wenn das JC wegen Vermögen ablehnt, zum andern könntest du in Lohnsteuerklasse 3 wechseln, dein Netto wird höher und damit dann auch dein späteres Elterngeld. Klingt nicht romantisch, aber man sollte es eben in Betracht ziehen.

    Miete wird immer kopfteilig berücksichtigt, egal, wer im Mietvertrag steht. Also erstmal 50:50 und dann 33,33:33,33:33,33. Verabschiede dich auch von dem Gedanken "mein Lohn, sein Alg 2" oder "mein Elterngeld, sein Alg 2". Sowas gibt es nicht. Entweder es bekommen alle Alg 2 oder niemand.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.01.2015, 01:28
  2. [mit Partner] Hartz 4 - Einkommen Partner
    Von TiGü im Forum Einkommensanrechnung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.11.2014, 22:01
  3. Vermögen umlegen: Bar-Einzahlung Erspartes
    Von zitronenkuchen im Forum Vermögensanrechnung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.11.2012, 20:01
  4. Vollzeitjob und Hartz 4 Partner
    Von fabiansmama im Forum Einkommensanrechnung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.12.2009, 20:57
  5. Hartz IV und Partner mit Arbeit
    Von Hartz-Interesse im Forum Einkommensanrechnung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.02.2008, 15:57