Auto auf mich zulassen

  • Hallo Leute,
    bin neu hier und hab direkt mal ne dringende frage:


    mein vater hatte mit seinem wagen einen unfall. totalschaden.
    da er auch mittlerweile zu alt zum fahren ist, gibt er seinen führerschein ab.


    es soll aber ein familinauto angeschafft werden, mit dem ich dann fahren soll.


    da ich gerne die prozente der versicherung meines vaters übernehmen würde, möchte ich das fahrzeug auf mich zulassen. allerdings wäre ich nicht der besitzer!!


    wie sieht das die ARGE?? der wagen hat einen wert von ca. 10.000 euro. ich darf ja nur einen wagen bis 7.500 euro besitzen.
    gelte ich beim zulassen auf meinen namen bei der arge also gleichzeitig als besitzer? ...was ich ja gar nicht bin?


    wer kennt sich da aus?


    danke schonmal

  • dein vater kann den wagen doch auf sich zulassen wer den wagen im endefekt fährt spielt doch keine rolle



    ..jaja das is schon klar - die frage ist eben, obs auch andersrum geht.


    ..wenn ich den auf vater anmelde kommt ja der ganze kram mit versicherung, steuern, knöllchen usw. zu meinen eltern. das will ich nach möglichkeit vermeiden!!:p

  • Zitat

    wenn du der halter bist also im brief dein name steht bist du auch automatisch der halter desweiteren musst du es ja der arge nicht auf die nase binden


    lieber nicht, denn auch mit dem kraftfahrzeugbundesamt werden die daten ageglichen.

  • lieber nicht, denn auch mit dem kraftfahrzeugbundesamt werden die daten ageglichen.


    seit wann das denn? also die arge weis das ich KEIN auto habe ob es stimmt oder nicht ist ja egal genauso gegenüber den zeitarbeitsfirmen da sag ich auch das ich kein auto habe weil ich sehe ja nicht ein das ich von dem bischen geld was man da bekommt auch noch sprit zahlen soll die arge versucht mich auf teufel komm raus in einer zeitarbeitsfirma unterzubringen