Abzüge

  • Hallo. und zwar fange ich im september meine Ausbildung zur Physiotherapeutin an. Ende August ziehe ich mit meinem freund in eine Wohnung, wo wir beide im Mietvertrag stehen und uns die Miete teilen. Meine Mutter bekommt hartz4 und mein Vater arbeit normal aber er hat vor kurzem seine FReundin geheiratet, die Apothekerin ist und nicht schlecht verdient. Mit welchen Abzügen muss ich rechen?


    mit freundlichen Grüßen

  • Zitat

    und zwar fange ich im september meine Ausbildung zur Physiotherapeutin an.

    mal eine bescheidene Frage: Was zahlst Du für diesen Ausbildungsplatz ? Ich habe Bekannte die dafür das der Sohn diese Ausbildung machen darf mtl. 560€ abdrücken müssen!

  • Dein Bafög dürfte sich dann erhöhen wenn du in eine eigene Wohnung ziehst.


    Horst Diese schulischen Ausbildungen lassen sich die Schulen sehr gut bezahlen.Bei meiner Tochter kam da mit allem drum und dran in drei Jahren ein Kleinwagen zusammen.

  • Wenn du Bafög bekommst, wie du eingangs schreibst; warum bekommst du das? Machst du bisher etwas anderes? Bafög wird meist für den Zeitraum bis Ende September gezahlt. Daher, wenn du einen Bafög-Bewilligungsbescheid bis evtl. Ende September hast, das du eben nur erhälst, wenn du einer entsprechenden Ausbildung nachgehst, solltest du vorsichtig sein, wenn du im September parallel dazu bereits einer anderen Tätigkeit (der Ausbildung zur / zum Physiotherapeutin/ ten) nachgehst.

  • Zitat

    Horst Diese schulischen Ausbildungen lassen sich die Schulen sehr gut bezahlen.Bei meiner Tochter kam da mit allem drum und dran in drei Jahren ein Kleinwagen zusammen.

    @ Kitty 121 - das weis ich und deswegen frage ich mal nach den mtl. Kosten für diesen Ausbildungsplatz! Ein Bekannter von mir zahlt dafür 560€ im Monat und wenn ich dann sehe das eine anderer Bekannter den Job seit Jahren auf 400€ Basis macht weil er die Ausbildung, bei der er jüngst erst die Prüfung abgelegt und bestanden hat dann auch noch für einige Jahre auf der 400€ Basis machen muss bevor es mal ans richtige Geldverdienen geht, wenn er dann nicht vorher die Kündiogung erhält , kann man sich doch nur an den Kopf fassen, oder ??


    Ich denke hier müssen mal Zahlen auf den Tisch um diesem Personalgebähren Einhalt zu gebieten!

  • Das Problem ist ganz einfach das es einige Berufe gibt die fast nur über diese schulischen Ausbildungen möglich sind. Diese Schulen sind nicht billig und wenn es keine anderen Ausbildungsmöglichkeiten gibt wird dies auch weiterhin so sein. Bei meiner Tochter war es so das die Hälfte der damaligen Schüler bereits wieder etwas anderes machen da sie in dem erlernten Beruf nichts gefunden haben.Bei Vertragsabschluß wurde aber gesagt das mit der Ausbildung jederzeit ein Arbeitsplatz zu finden sei. Mein Kind hat auch nur durch weitere Lehrgänge die wieder Geld gekostet haben jetzt einen Arbeitsplatz gefunden wo sie einigermaßen verdient.Allerdings kannst du die Arbeitszeit und den Verdienst nicht in Relation setzen denn dafür würden viele morgens gar nicht erst aufstehen.