Teilnehmer für Studie gesucht: Hatten oder haben Sie Glücksspielprobleme?

  • Das Institut für Sucht- und Drogenforschung (ISD) führt derzeit eine Studie zum Thema Glücksspiel durch und sucht Personen, die in den letzten 10 Jahren über einen längeren Zeitraum hinweg (mind. 2 Jahre) Probleme mit Glücksspielen (Automaten, Kasinospiele, Sportwetten, etc.) hatten oder aktuell noch haben. Sollte dies auf Sie zutreffen, so würden wir Sie gerne zu Ihren Erfahrungen im Umgang mit den Spielproblemen sowie Ihren Versuchen, davon loszukommen, befragen. Ihre Informationen sind uns sehr wichtig! Sie können auf diesem Wege aktiv mithelfen, bessere Programme zur Bekämpfung und Vorbeugung der Spielsucht zu entwickeln.


    Für Ihre Hilfe bedanken wir uns mit einer Aufwandsentschädigung von 20 €. Interessenten können sich unter der gebührenfreien Rufnummer 0800 5894709 oder per E-Mail an gluecksspielstudie@isd-hamburg.de melden.


    Die Studie wird gefördert vom Bundesministerium für Gesundheit.

  • lacki :
    Sie haben völlig recht! Wir posten auch in vielen anderen Foren, z.B. auf Glücksspiel-bezogenen Seiten. Aber eben auch hier, weil wir wissen, dass manche Menschen als Folge ihrer Glücksspielsucht arbeitslos geworden sind bzw. von der Grundsicherung abhängig sind.


    Mit herzlichen Grüßen

  • ach nee, und warum sucht ihr gerede in einem Forum für Sozialschwache und Bedürftige? Spielsucht ist doch ein Problem, das alle Gesellschaftsschichten betrifft!


    Eben weil es mehrere Gesellschaftsschichten betrifft werden sie auch hier posten.... so wie auch in anderen Foren! Glaube nicht, dass dies diskriminierend gemeint war?!