Schüler Bafög bei Berufsausbildung

  • Wenn du nicht mehr bei den Eltern wohnst, dann könnte BAB in Betracht kommen (ist vom Einkommen der Eltern abhängig). Wie alt bist du denn? Bis zum 25. Lebensjahr steht dir auch noch Kindergeld zu. Wenn du 800 Euro netto bekommst und noch Kindergeld, dann wird es eh kein BAB geben, weil du genug Geld hast. Überlege mal, dann hast du fast 1.000 Euro. Das ist auch deutlich über dem Hartz IV-Satz.

  • Dein Einkommen bei einer Ausbildung ist auf jeden fall sozialversicherungspflichtig, da kommst du nicht raus, sorry. Das sind: Rentenversicherung, Kranken- und Pflegeversicherung und Arbeitslosenversicherung (z.T. von deinem Arbeitgeber übernommen).

    Was meinst du mit Alternativen? Wie das mit dem Bruttogehalt aussehen wird, kannst du mittels einer Maske online berechnen. Das musst bitte einfach mal googlen. *


    Sparen kannst du eventuell den Beiträgen zu SV, wenn du zB die gesetzliche Krankenkasse mit der privaten vergleichst - manche Anbieter haben da Angebote.


    Wäre sehr schön, mal ein paar Infos zu bekommen, dann kann man dir vielleicht ein bisschen besser helfen, meinst du nicht auch? Die Jugend von heute will immer anonym sein.


    *Kleiner Artikel dazu: https://www.wn.de/Freizeit/Ratgeber/Finanzen/3427184-Finanzen-Der-Start-in-die-Ausbildung-welche-Sozialabgaben-fuer-Azubis-anfallen