Eigene Wohnung unter 25

  • Hallo


    Ich habe per einen Beitrag gelesen das Jugendliche unter U25 Probleme haben mit einer eigenen Wohnung


    Ich habe mich mal Schlau gemacht und Infos eingeholt:


    Vorrausetztung zur eigenen wohnung:


    Wenn man unter 25 Jahren von zuhause ausziehen möchte muss man Gründe vorlegen können


    1. Unzumutbare lebensituazion ( Beispiel: Eltern Vater / Mutter und Geschwister auf eine 3 ZM Wohnung ) wird eine Wohnung für euch genehmigt


    2. Wenn Mutter oder Vater Psychischen Druck auf euch ausüben oder ein Psychologe ein Psychologisches gutachten erstellen kann ( wenn die Familien Verhältnisse nicht die besten sind)


    3.Gewalt & Missbrauch aus dem Elternhaus


    4.Ein Elternteil ist schwer sucht-krank (Alkoholiker / Drogensucht usw.) & schwere soziale Gründe


    Zusatz: angenommen ihr wurdet mal in eine Pfelgefamilie gegeben habt ihr das recht mit Vollendetem 18 Lebensjahr von dort auszuziehen (In dem fall müsst ihr nur der Arge eine Unterschrift geben das die arge die Akten vom Jugendamt einsehen darf)


    Vorgehensweise:


    Wenn ihr ALG2 (Harz 4) bezieht
    Ihr geht zu euerm Sachbearbeiter/in und erklärt dass ihr zuhause nicht mehr wohnen könnt
    ihr werdet dann zu einem/e Kostenstelle geschickt meistens müsst ihr dann da noch was vorlegen z.b Gutachten vom Psychologen.


    Meist bekommt ihr dann am selben tag noch gesagt ob ihr euch auf die Wohnungsuche machen dürft oder nicht, sagen wir mal es gibt einen guten Grund wird euch die Arge einen Zettel geben wo drauf steht was ihr gezahlt bekommt an Kaltmiete + Nebenkosten und wie viel qm² euch zusteht.


    1.Person hat Anspruch auf 45 qm² jede weiter Person sind es +15 qm²
    (Beispiel: Auf euch und euer Bruder (mindestens 18) steht auch unter psychischer druck von den Eltern
    kannst du für ihn den antrag mit beantragen und ihr könnt dann eine Wohngemeinschaft eröffnen)
    in dem fall stehen euch dann als 2 Personen 60 qm² zu


    Was für Heizung und Unterkunft gezahlt wird ist unterschiedlich!!! (Region)


    Wenn ihr dann alleine wohnen dürft und ihr macht euch auf die suche und findet eine Passende Wohnung müsst ihr euch den vertrag unterschrieben lassen vom Vermieter (Ihr dürft noch nicht unterschreiben)
    erst wenn die ARGE die Zustimmung für die Wohnung (ihr müsst den Mietvertrag erst vorlegen) gibt könnt ihr unterschreiben.


    und somit wohnt ihr dann alleine


    Zusatz tipp: Wenn ihr die Wohnung von der Arge bezahlt bekommt, stellt dann gleich noch einen Antrag "Zur Erstausstattung" damit ihr dann ein Bett,Schreibtisch,und Haushaltgeräte bekommt die ihr zum Bedarf benötigt


    P.s zur meiner Person
    Ich war 18 Jahre und konnte nicht mehr zuhause wohnen / Vater war sehr Aggressiv und setzte mich unter Druck und misshantlungen.und das wehrend der Ausbildung, ich habe dann meine Ausbildung zu ende gebracht und ging dann zur arge, die fragten dann ob ich ein Psychologisches gutachten habe wenn nicht soll ich zu einem Psychologen, Die Arge gab mir dann eine Adresse von einem Psychologen und bei dem habe ich dann ein Termin gemacht, als ich dann nach der 3 Sitzung bei ihm war sagte ich zu ihm das ich ein Gutachten für die Arge brauche, er stellte für mich eins aus und ich ging am nächsten tag zur Arge, ich war nicht einmal 5 min im Zimmer und sie hatte sich nur die ersten 4 Zeilen gelesen und sagte zu mir gehen sie bitte ins erste OG zu frau ****** ich genehmige ihnen eine eigene Wohnung, und somit war ich von zuhause raus heute bin ich 24 Jahre und es geht mir gut, zu meinen Geschwistern so wie zu meiner Mutter habe ich wieder kontakt und mit der Arbeit kann ich auch demnächst anfangen....



    solltet ihr noch fragen haben werde ich sie euch selbst verständlich beantworten ;)

  • Das hier geschilderte ist eine Ausnahmesituation die so nicht bei jeden zutrifft.Bei den meisten handelt es sich um die ganz normalen Streitereien und da gibt es weder ein Gutachten noch eine eigene Wohnung innerhalb von 5 Minuten.

  • Kleine Kinder und Männer der Weltgeschichte brauchen viel Schlaf.
    Einstein soll jeden Tag 20 Stunden geschlafen haben.
    Ich selbstt bin kein kleines Kind mehr.