(u25) 160 oder 400 Euro Job?

  • Hallo, meine SItuation ist die folgende:


    Ich bin 24 (im Dez. 25) habe Abi / Zivi , diverse Praktika und Nebenjobs absolviert und so meinen Lebensunterhalt gesichert.
    Ich habe nun einen Antrag auf Hartz 4 Leistungen gestellt für die Monate Juni, Juli und August, da ich im September mein Studium beginnen möchte und bestimmt auch irgendwo genommen werde, ich bewerbe mich deutschlandweit.
    Leistungen beantrage ich deshalb weil ich unerwartet gekündigt wurde und erstmal eine Absicherung wollte, damit ich nicht in die Schuldenfalle rutsche. Nun möchte ich aber nicht knapp 3 Monate , mehr oder weniger, nur rumsitzen und mir deshalb einen Nebenjob suchen. Mir wurde auferelegt mich für Jobs zu bewerben (theoretisch auch Vollzeitjobs , d.h. also eigtl nur Zeitarbeit) (wobei ich mich im Jan und Febr bereits bei knapp 30 Zeitarbeitsfirmen beworben habe und nichts bekam, vllt weil ich keine Ausbildung habe und außer im sozialen Bereich auch keine beruflichen Erfahrungen. Die Dame im Jobcenter sagte ebenfalls, dass sie etwa über 400 Euro eher für unrealistisch halte, und da ich klare, kurzfristige Ziele (Studium) habe wollte sie mich auch in keine Maßnahme stecken,
    Jedenfalls..
    Ich weiß ja,das ich mir einen Job suchen könnte bei bei dem ich vllt 25 Monatsstunden arbeite und so um die 160 verdiene, die ich dann auch behalten könnte. ODER
    Ich finde einen 400 Euro Job und behalte halt trotzdem "nur" 160 Euro. Was wäre sinnvoller und WARUM?
    Ich frage vorallem weil ich halt auch nicht weißt ob die Differenz, also 240 Euro an die ARGE geht oder an wen?
    Rein von der Arbeit her ist es für mich auch kein Problem 60 Monatsstunden zu bestreiten, geht mir also nicht um die Faulheit.
    LG

  • Du hättest einen Freibetrag von 100 Euro und vom Rest nochmal 20%.Bei einem 400 Euro Job bekommst du 160 Euro und der Rest wird auf deine Leistungen angerechnet.Bei 160 Euro könntest du 112 Euro behalten und der Rest würde dann angerechnet werden.

  • Ja ok dann war meine Rechnung leicht falsch, aber im Prinzip ging es darum ob ich einen Job mit etwa 25 Stunden oder einen mit 60 Stunden absolvieren soll. Aber ich denke mal der restliche Lohn,den ich nicht behalten darf geht an die ARGE?
    Somit wäre es ja nur fair wenn ich auf 400Euro Basis arbeite und somit einen Teil meiner beantspruchten Hartz 4 Leistungen wieder einrbinge.

  • Auf wieviele Stunden du arbeitest ist dir überlassen.Je mehr du verdienst umso weniger Leistungen bekommst bzw. brauchst du.Natürlich solltest du nach Möglichkeit soviel arbeiten das du ohne Leistungsbezug über die Runden kommst.