Schulden bezahlt, jetzt ohne Mittel

  • Hi.


    Da habe ich mich wohl übernommen.


    Bis Mai diesen Jahres war ich 2 Jahre obdachlos.


    Und ohne feste Postadresse.


    Da hat sich einiges an Schulden angestaut, was mich jetzt eingeholt hat.


    Ich erhielt eine Darlehen für eine Einrichtung, wofür mir jetzt ca. 30,- von dem Hartz4 abgezogen werden.


    Natürlich wollte ich alles ganz schnell weg-bezahlen und habe diesen Monat von den 330,-, die ich bekomme 310,- an die geringsten Forderungen abgedrückt.


    Vor einer Woche bin ich an Hündchens Spardose gegangen und habe die letzten 2,- für Tafel-Essen ausgegeben.


    Das ist natürlich längst aufgegessen.


    Ich arbeite zusätzlich, wofür ich einmal die Woche 2,80 für Fahrscheine bezahlen muss und bin außerdem durch Jobsuche darauf angewiesen gewesen, was ich hatte, für Fahrkarten auszugeben.


    Guck mal auf das Datum: Heute ist der 3. und es ist nichts mehr übrig.


    Donnerstag werde ich wohl entweder 1 Stunde vorher aufstehen um zur Arbeit zu laufen, was ein Problem wird, weil ich an 2 verschiedenen Plätzen arbeite und eine Vorarbeiterin bestimmt nicht warten will, bis ich eine halbe Stunde später da bin (wenn ich renne ;))
    oder ich fahre ohne Fahrausweis, womit ich riskieren würde pro Fahrt 40,- in den nächsten 2 Wochen zahlen zu müssen.


    Das Gehalt der zusätzlichen Arbeit kommt zum Glück Mitte des Monats.


    Aber ehrlich mal, wenn ich aufstehe, ist mir ganz schwindelig und ich kippe um, weil ich seit Wochen nicht mehr richtig esse (mal gabs Tomatenmark-Suppe, heute ein Toastbrot) da ist noch eine Packung Kamillen-Tee und einen Dosen-Boden Kaffee habe ich auch noch.


    Bis morgen.


    Ehre aller Kreativität, aber aus nichts kann ich nichts kochen.


    -Jetzt mal keine Sorge um das Hündchen, aus besseren Zeiten ist da noch genug Trockenfutti, das Saucen-Funktion hat, wenn man das mit Wasser mischt.-


    Auf dem Weg noch Hause kam ich an einen Schrebergarten vorbei, da lagen draußen Äpfel.
    Morgen gehe ich da noch einmal hin und werde ein paar aufsammeln und wenn ich mich traue, mal die Menschen darin fragen, ob die Über-Obst haben.
    An Brennnesseln und Brombeeren, die wild wachsen traue ich mich (noch) nicht ran.


    Am 12. habe ich einen Termin bei einer Schuldenberatung (zum Glück in meiner Nähe, damit ich nicht wieder fahren muss).


    Das ist aber noch eine Weile hin.


    Was macht man also bis dahin?


    Glaubt Ihr, das Amt gibt einen Lebensmittelgutschein oder einen Vorschuss geben (obwohl ich das ungern nutzen würde, weil das Geld ja dann nächsten Monat an selber Stelle fehlte), trotz der Abzüge?


    Vielleicht ist ja hier jemand aus Berlin, der mich und Hündchen auf ein Essen einlädt (putze und koche gern ;)).


    Tschööhöö und guten Hunger *ff*


  • __
    Du schreibst wie ich Schuldnerin, nämlich auseinander gezogen!


    Kann nur sagen frag mal, bei uns machen Famila und andere Märkte Sammelaktionen,
    da geben Sponsoren Katzen und Hundefutter ab!
    Da gehen die Hartz IV ausgebeuteten hin mit Ihrer Benachrichtigung der ARGE und erhalten Katzen und Hundefutter für Ihren Liebsten umsonst!
    Sponsord bei Kundschaft, vielleicht gibt es das auch bei EUCH!
    Zudem müssen Sie dire nen Gutschein geben oder Geld ich glaube 10 EURO Sofortgeld sind Pflicht, sonst verklagste das ARGE Schwein auf unterlassene Hilfe Leistung!


    Aber erzähle den ARGE Verbrechern nicht das Du Zuwendungen für Hund und Katze bekommst sonst ziehen sie es Dir noch als Geldwerte Leistung ab!


    Grööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööl


    Elch



    ----------------------


    Natürlich wollte ich alles ganz schnell weg-bezahlen und habe diesen Monat von den 330,-, die ich bekomme 310,- an die geringsten Forderungen abgedrückt.
    --
    Völliger Quatsch machste Privat Insolvenz weniger als jetzt mit Hartz IV wird das nicht !


    Zeigst 6 Jahre Wohlverhalten und allen Gläubigern den Stinkefinger, weisste nicht welcher Finger das ist??
    Dann lass Ihn Dir zeigen!


    Banken zahlen ja auch nicht Ihre Schulden kommen garnicht auf solch eine Blöde Idee das geben Sie MURKSEL Merkel und die reicht es an die Bürger weiter oder kürzt bei HARTZ IV ern wie immer halt.


    Aber 310 von .. das ist purer Wahnsinn!


    Elch

    Dieser Beitrag wurde bereits 6 Mal editiert, zuletzt von Elch () aus folgendem Grund: ARGEN da arbeiten Menschliche Schweine! Stasis wie eh und jeh

  • Von einer Privatinsolvenz habe ich nur schlechtes bisher gehört.


    Überall wird davon abgehalten.


    Das werde ich auch alles mit der Beratung bereden.


    Was kann ich bis dahin tun?


    Wie gesagt, für das kleine Hündchen ist noch eine Weile gesorgt.
    Für heute und morgen ist sogar noch Nassfutter da.

  • Hy,


    Heute wirste wohl nichts geregelt bekommen, denn es ist Sontag.


    Und das Du kein Geld mehr hast, kann ich nur sagen SELBER SCHULD.
    Ich hätte, wenn überhaupt, dem Gläubiger HÖCHSTENS 50,-€ gezahlt. Du brauchst selber was zum Leben.


    Es ging doch die letzten 2 Jahre auch, das die Rechnungen nicht gezahlt wurden.
    Wie Elch schon geschrieben hat, die GROßEN zahlen doch auch nicht, warum dann wir Armen ?


    Gruß und Erfolg

  • Bevor du anfängst deine Schulden abzuzahlen mußt du erstmal deinen Lebensunterhalt decken. Entweder versuchst du kleine Summen zu bezahlen oder du läßt dich bei der Schuldnerberatung zwecks Insolvenz beraten.Schlechter als jetzt würde es dir dann auch nicht gehen aber du bräuchtest erstmal nichts bezahlen und wärest in ein paar Jahren Schuldenfrei.

  • Für eche Tipps wäre ich dankbarer.


    Die Schulden verschwinden nicht, wenn ich mich ein paar Jahre aufs Ohr lege.


    Dass es so nicht funktioniert weiss ich jetzt auch.


    Falls es jemand beruhigt, nächsten Monat wird es natürlich anders gehen.


    Dann habe ich nur noch die drei größten Forderungen, wovon es bei einer eine Gerichtsverhandlung gibt, bis dahin liegt das wohl auf Eis und noch eine, die ich abarbeiten kann.
    Da warte ich noch auf Post vom Gericht.


    Ehrlich mal, wie lange soll das dauern -angenommen es sind nur 1000,- mit 50,- im Monat abzubezahlen.


    Falls mir jemand einen Job anbieten will, bin ich gerne bereit, das anzunehmen.


  • ______________________


    Bei 1000 EURO ists auch die frage ob sich da ne Schuldenberatung bzw. Insolvenzberatung lohnt!


    Kommt auch auf die tatsächliche Schulden Höhe an!


    Aber du hast es richtig eingeschätzt spreche mit den Gläubigern und irgendeiner sagte doch 50 EURO/ Monat, das Du es auch langfristig schaffst!


    Es darf Dich nicht gross behindern, es muss eher spielerisch gehen.


    Ausserdem wenn etwas übrig ist kannste doch bestimmt auch Sondertilgungen machen, bist aber nicht wie jetzt im Stress!


    Lass Dir doch nen 160 EURO Job andrehen dann packste vielleicht 100 EURO / Monat, immerhin schon wieder ne Halbierung!


    Sollten es aber grössere summen sein 5.000, 10.000 solltest Du Insovenzantrag prüfen lassen denn das stimmt bei 10.000 EURO biste ja am jüngsten Tag fertig, das wären dann 200 Monate und das wiederum wären ja lockere 16 Jahre!, da siehste ja kein Land mehr.


    Also kommt auf die Summe letztendlich an!


    Welchen Rat sollen dir Leute denn hier geben???


    Deine Schulden zahlt hier sicherlich niemand, weil wir alle rumknappsen!


    Wir haben hier eine Bekannte die hat Privat Insolvenz beantragt und ist nun schuldenfrei weil die 6 jahre um sind,
    die ist aber Konsum geheilt die ist nun Vorsichtig mit Ausgaben!


    Elch

    Dieser Beitrag wurde bereits 6 Mal editiert, zuletzt von Elch () aus folgendem Grund: Kannst ja den Swägart holen den aus dem Fernsehen!

  • Zitat

    Für eche Tipps wäre ich dankbarer.


    Was willst du denn hören? Jedem normal denkenden Menschen ist doch klar, dass er, wenn er nur 364 Euro zur Verfügung hat (und nach Abzug von z. B. Strom usw. nur 330 Euro), nicht 310 Euro für Schulden ausgeben kann.


    ALG 2 ist nicht dazu da, Schulden zu bezahlen. Aus der Situation heraus gehen eben nur ein paar Euro und dann dauert es entsprechend. Jeder Gläubiger weiß, dass er froh sein kann, wenn er überhaupt was bekommt.


    Letztendlich könnte es passieren, dass das JC jetzt davon ausgeht, dass du mit deinem Geld nicht klarkommst. Dann gibt es ggf. künftig sogar nur noch Sachleistungen für dich (§ 24 Abs. 2 SGB II)...


    Turtle

  • Ich habe mich damals mit Menschen umgeben, deren Umgang mir offensichtlich nicht gut bekam.


    In der Zeit in der ich obdachlos war, bin ich viel ohne gültigen Fahrausweis gefahren.
    Das will ich nicht mehr.


    Da kommen ca. 2000,- zusammen.


    Habe schon einiges Versucht.
    Bisher ist der Stand, dass das Inkasso für 10 Verfahren ab dem 1.10. je 50,- haben will.
    Lustig, nicht.
    Damit will ich mich jetzt auf die Schuldenberatung stützen.


    Ich kenne nicht eine Essensausgabe in meiner Nähe.


    Der Umgang mit Menschen ist schwer für mich.
    Darum habe ich in einigen Stationen Hausverbote.


    Um schon mal einige Antworten vorweg zu nehmen:


    ICH WEISS, DASS DAS ALLES MEINE SCHULD IST.


    Meine Güte. Manche von euch sollten sich schämen für solch unverschämte Beschuldigungen, ohne sich für den Hintergrund zu interessieren!


  • -----------------------------------



    Ich habe mich damals mit Menschen umgeben, deren Umgang mir offensichtlich nicht gut bekam.


    --


    Das haste aber schön formuliert!


    Frag nach den weissen Tafeln, da bekommste ne ganze Tüte Lebensmittel für 50 Cent!


    Elch


    Naja such dir besere Leute aus!


    Elch'


    Falls Du weisse Tafeln nicht kennst, das sind Ausgabestellen die Lebensmittel einsammeln deren Verfallsdatum erreicht ist!


    Ist aber nicht gammlig das wird schon sortiet nur Du kannst es nicht auch noch 1 Woche lagern ist also für den Schnellen Verzehr gedacht.
    Du bekommst für 50 Cent ne normale Plasttüte voller Lebensmittel!


    Und zwar alles quer durch den Garten, alles was im Supermarkt geboten wird!


    Da es jetzt schon weniger wird in den Supermärkten die kaufen auch gezielter ein, wird jetzt auch durch Spendengelder
    Essen zugekauft, das heisst wundere Dich nicht wenn da auch völig normale Lebensmittel aus Spendengeldern dabei sind!


    Elch




    http://www.tafel.de/


    Hier du lesen kannst wen Du es überhaupt wilst??


    Elch




    Noch eine kleine Anmerkung kauen musste das Essen aber noch selbst und runterschlucken auch, das nimmt dir keiner ab!


    Elch
    ------------------


    Die Tafeln – eine der größten sozialen Bewegungen unserer Zeit


    In Deutschland werden täglich viele Tonnen Lebensmittel vernichtet, obwohl sie noch verzehrfähig sind. Gleichzeitig gibt es auch hierzulande Millionen Menschen, die nicht ausreichend zu essen haben.
    Die Tafeln schaffen eine Brücke zwischen Überfluss und Mangel: Sie sammeln qualitativ einwandfreie Lebensmittel, die sonst im Müll landen würden, und verteilen diese an sozial und wirtschaftlich Benachteiligte – kostenlos oder zu einem symbolischen Betrag.

    Derzeit gibt es über 870 Tafeln in Deutschland. Alle sind gemeinnützige Organisationen. Bundesweit versorgen sie regelmäßig über eine Million bedürftige Personen mit Lebensmitteln – ein Viertel davon Kinder und Jugendliche.

    Bedürftig sind für die Tafeln alle Menschen, die nur über wenig Geld im Monat verfügen können, z.B. weil sie eine kleine Rente haben, Arbeitslosengeld I oder II, Sozialhilfe oder Grundsicherung beziehen. Damit die Hilfe auch da ankommt, wo sie am dringendsten benötigt wird, lassen sich die Tafeln die Bedürftigkeit ihrer Kunden durch offizielle Dokumente nachweisen. Grundsätzlich gilt jedoch: Die Tafeln helfen allen Menschen, die der Hilfe bedürfen.


    Der Großteil der Tafeln reicht die gespendeten Lebensmittel mit festen Tafel-Läden bzw. Ausgabestellen an die Bedürftigen weiter. Einige bieten auch warme Mahlzeiten an oder beliefern soziale Einrichtungen, die Mahlzeiten zubereiten. Viele lokale Tafeln bieten mehrere Arten der Unterstützung an, zugeschnitten auf den Bedarf vor Ort.

    Jeder gibt, was er kann

    Die Tafeln finanzieren sich durch Spenden. Bundesweit setzen sich zahlreiche Unternehmen für die Tafeln ein. Nach dem Motto „Jeder gibt, was er kann“ geben die einen Lebensmittel oder Reifengutscheine, die anderen reparieren kostenlos Tafel-Fahrzeuge oder gestalten Werbeanzeigen – vom örtlichen Einzelhandel bis zum international agierenden Konzern.

    Zusätzlich engagieren sich rund 50.000 Menschen in Deutschland ehrenamtlich und spenden ihre Freizeit und ihr Know-how: als Helfer vor Ort, Fahrer, Berater oder Dienstleister. Ein paar Stunden am Tag, in der Woche oder im Monat, so wie es die persönlichen Möglichkeiten zulassen. Damit gelten die deutschen Tafeln als eine der größten sozialen Bewegungen unserer Zeit. Unterstützen Sie uns, damit es auch so bleibt! Jede Hilfe ist willkommen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 Mal editiert, zuletzt von Elch () aus folgendem Grund: Man muss es auch wollen und zu lassen !

  • Es hat dir hier keiner eine Schuld gegeben, aber du mußt dich mal mit deiner derzeitigen Situation befassen. Wenn du jetzt, nach langer Zeit,erstmal wieder eine Wohnung hast und monatlich für deinen Lebensunterhalt Leistungen bekommst, dann bist du ja schon mal auf dem richtigen Weg. Ich denke,für dich wird die Privatinsolvenz der einzige Weg sein, denn von dem Geld was du monatlich erhälst, kannst du eben nur deinen Lebensunterhalt decken und vielleicht noch eine kleine Summe abbezahlen. Mehr aber auch nicht. Es ist utopisch von dir, anzunehmen das du in der nächsten absehbaren Zeit, deine Schulden tilgen kannst. Natürlich könntest du dein Geld, für die Abbezahlung einsetzen, aber dann müßtest du wie du ja bereits bemerkt hast hungern. Du bekommst vom JC keine Vorschüße. Was heißt bei dir "Ich klann schlecht mit Menschen umgehen"? Wenn du schon Hausverbote bekommen hast, liegt das sicher daran das du dich schlecht benimmst. Du solltest lernen, das du mit anderen so umgehst, wie du erwartest das man mit dir umgeht. So wirst du auch keinen Job finden bzw. diesen nicht lange behalten. Ich weiß nicht, wie alt du bist aber du solltest langsam erwachsen werden.

  • Ich kann Dir nur raten, den von Kitty empfohlenen Weg der Verbraucherinsolvenz einzuschlagen. Die einzelnen Schritte sind denkbar einfach:


    1) Hol Dir von Deinem nächsten Geld auf dem Amtsgericht beim Rechtspfleger einen Beratungsschein für einen Anwalt.
    2) Mit diesem Beratungsschein und den entsprechenden Mahnungen/Schreiben Deiner Gläubiger gehts Du zu einem Anwalt und läßt Dich hinsichtlich eines "Verbraucherinsolvenzverfahrens" beraten.


    Der Anwalt wird die einzelnen Gläubiger anschreiben, sie im 1. Schritt auffordern ihre Forderungen anzumelden und bietet ihnen im 2. Schritt eine außergerichtliche Einigung in Form einer Ratenzahlung an. Da Du zu wenig Geld hast, um Raten zu bezahlen, wird sich dieses Angebot auf € 0,00 belaufen, womit die Gläubiger natürlich nicht einverstanden sind.
    Nunmehr greift das Insolvenzgericht ein und eröffnet das Insolvenzverfahren gegen Dein nicht vorhandenes Vermögen. Am Ende wird ein Treuhänder bestellt (das ist der Anwalt der Gläubiger), welchen Du mitteilen musst, wenn sich an Deinen persönlichen Verhältnissen (Arbeit gefunden, Umzug etc.) etwas geändert hat.
    Zudem wird von Dir erwartet, dass Du nicht erneut Schulden aufbaust, welche Du nicht abbezahlst. Nach 6 JAhren wird Dir die Restschuld (in Deinem Falle 100%) erlassen.


    Das ist also nichts, wovor Du Angst haben musst. Sobald das Insolvenzverfahren eröffnet ist, hast Du Deine Ruhe vor Mahnungen oder dem Gerichtsvollzieher.


    Gawain

  • Was soll ich dazu noch sagen, ich habe diese 50 cent nicht.


    __________________________


    Wir drehen uns hier nur im Kreis!
    __________



    Ich wiederhole es nicht, höchstens 50 EURO / Monat abzahlen!


    Dann setze Dich hin in die Innenstadt Zone und bettele, es soll Dir eine Lehre sein!


    1 EURO wirste wohl zusammenbekommen!!!!!!



    Ja das ist so Du wirst in 4 Zonen eingeteilt!
    Oder in 4 Klassen, wie alle dort!


    1 Woche biste Klasse a oder 1, heisst Du bist die erste die Lebensmittel bekommt!


    dann eben b und c und d!


    Biste in der D Woche oder der 4. Woche was auch wechselt im nächsten Monat fängste mit 4 An und endest bei 1, ist das eben wie im Schlussverkauf, wenn du die letzte am Grabbeltisch bist, dann sind vom grabbeln zerfetzte Sachen da, auf jeden Fall ausgesuchte Sachen,
    oder der Grabbeltisch ist leer! (Bildlich gesprochen) Du wühlst da nicht sondern die geben Dir die Lebensmittel (keine Selbstbedienung) und haben sogar Handschuhe an wegen der Hygiene, nur mit Grabbeltisch ist hier gemeint wenn du (D) bist sind wie auf dem Bildlichen Grabbeltisch eben nicht mehr alle Sachen da
    dann musste eben das nehmen was noch übrig ist, dies ist gemeint!


    Biste a oder 1 haste logischerweise volle auswahl es ist alles noch da und damit es gerecht zugeht wechselt das halt jede Woche
    dann ist jeder mal erster oder letzter!


    Dann kann man es auch machen ist man letzter kauft man eben im Richtigen leben dazu, was fehlt!


    Wen man nicht alles Geld weggegeben hat!!!!!!!!!!!!


    Aber da gehen Familien mit 4 vollen Taschen raus für 2 EURO, billiger geht es nun nimmer mehr!


    Im Fernsehen ging es dann für 0 EURO, nächster Tipp, das machen jüngere Alternativ lebende Frauen in Berlin!


    Die gehen zu 3 oder 4 Sterne Hotels in die grossen Mülltonnen da findest Du oft erstklasisge Lebensmittel
    die halt nur ein 1 bis 3 Sterne Koch nicht mehr verwendet, trotzdem bessere Qualität haben, wie in Super Märkten!


    Die Frauen sagten, sie sind nie hungrig ins Bett gegangen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


    Die haben 3 Frauen auf "Raubzug" begleitet, Wohngemeinschaft, Ihre Ausbeute war Phänomenal für echte 0 EURO!
    Die hatten sogar Hummer Essen!!!!!!!!!!


    Manchmal klingeln oder klopfen die auch direkt an der Hintertür der Hotels und sind dort bereits bekannt wie bunte Kühe und bekommen direkt an der Hintertür Essen, ersparen sich dann das Mülltonnen Feeling!


    Rede nicht, Packe es an!!!!!!!!!!!!


    Elch

    Dieser Beitrag wurde bereits 9 Mal editiert, zuletzt von Elch () aus folgendem Grund: Man muss ab und zu auch selbst denken, man hat den Kopf nicht nur damit es nicht in den Hals reinregnet!

  • Witzigerweise gab es gestern im Fernsehen eine Sendung darüber!


    Tonnen von Lebensmitteln weren hier weggeworfen!


    Die Initiative heisst übrigens "Mash the Trash"


    Falls das richtig geschrieben ist, soll heissen überprüfe den Müll!


    Es soll im Internet Aktivitäten geben wo sich Gruppen zum Müll Durchsuchen treffen, also Treffpunkte wo man sich zusammenfindet um den kostbaren Müll nach brauchbarem zu durchsuchen.


    Da wird derart viel brauchbares weggeworfen in unserer Weg Werf Gesellschaft damit könnte man den Hunger der kompletten Welt stillen.


    Elch

  • Kitty


    Ich vermute mal Du bist ein Stadtkind ;). Ich wohne in einer eher ländlichen Gegend, da gibt es zwar auch Caritas und Diakonie, allerdings sind die weniger gut besetzt als jene Häuser in der Stadt und schicken einem deswegen für solche Sachen zu einem Anwalt.
    Aber das kann ja jeder für sich selber checken ;)


    Gruß Gawain

  • @ Gawain Nein ich bin kein Stadtkind, aber ich muß auch zu allen möglichen Sachen in die Stadt fahren. Meistens wird ja, die Schuldnerberatung von Caritas und Co angeboten und bei Anwälten, weiß man nie was die da noch für Kosten anschlagen.