100% Behinderung & 1€ Job!?

  • Hy!


    Ich bin 38 Jahre alt, seit vier Jahren Dialysepflichtig und somit 100% Schwerbehinderten gleichgestellt. Beziehe seit Beginn der Krankheit Hartz 4..es war mir ja bislang schon allein wegen der Dialysezeiten sprich Ausfallzeiten (nicht flexibel genug für den freien Arbeitsmarkt) nicht Möglich Arbeit zu finden...Zwischenzeitlich habe ich bereits in einem 1€ Job gearbeitet. Daher weiß ich auch, das beim ! Euro Job durchaus aufzupassen gilt, das nur eine bestimmte Anzahl von Arbeitsstunden gearbeitet werden darf, der Rest was drüber liegt wird wieder beim Hartz 4 abgezogen.
    Meine letzte Kenntnis war das das ein Betrag von ~ 120,- Euro wäre????
    ich habe nun wieder einen 1 Euro Job (selber angefordert) allerdings mit einer sogenannten Qualifizierung....da soll ich nun 130 Stunden mtl. Arbeiten.
    Zum einen ist mir das eben wegen der Dialyse zuviel und andererseits befürchte ich eben, das mir eben dieses mehrarbeiten wieder abgezogen wird.
    Wer weiß da nähreres darüber! Vor allem frage ich auch wegen meiner speziellen Re4chte als Schwerbehinderter????!!!!
    Freu mich über jede Antwort:)

  • Hallo ANDREAS 69!


    Du weist wie hoch der Freibetrag bei der Zuverdienstbemessung ist ?


    Genau 160 € und das resultiert nicht zuletzt daraus, das 4 x 40 Wochenstunden auf 1€ Basis genau den Betrag ergeben den Du hinzu verdienen darfst.


    Also erklärt es sich dann doch wohl von selbst wieviel Stunden Du unter 1€ Tätigkeit akzeptieren musst. Nur die Tätigkeit in der 1€ Job Regelung ist auf max. 6 Monate in einem Zeitraum von 12 Monaten festgelegt!


    Ich hoffe die Angaben helfen Dir!


    Gruß

  • Ich hab einen 1€ Job, bekomme für 120 std im monat 195€ das geht alles in meine tasche, was aus einem
    1€ job an verdienst kommt wird nicht angerechnet. Im gegenteil wenn ich fahrtkosten hätte wurde ich die auch noch beantragen

  • Anhand deiner Wortwahl gehe ich davon aus, dass du einen GdB von weniger als 50 % hast, aber einem Schwerbehinderten gleichgestellt worden bist. Damit stehen dir nur in einem regulären Arbeitsverhältnis Sonderregelungen zu. Das einzige, was dir bleibt ist, dass du auf Grund deiner Dialysen zum einen Mehraufwand beantragen kannst und dass die Arbeitsausfälle bei dem 1-€-Job dir nicht als Verweigerung angerechnet werden können, wenn diese im Zusammenhang mit deiner Erkrankung stehen.


    Die wöchentliche Arbeitszeit darf 30 Stunden generell nicht überschreiten. Dies ist nicht nur durch Rechtssprechung belegt, sondern auch in den Arbeitsanweisungen der BA verankert.

    Gerne helfe ich auch bei Fragen, die mir als "Private Nachrichten" zukommen. Ich bitte aber diese Möglichkeit auf Fragen zu beschränken, die personenbezogene Daten oder Ähnliches enthalten. Fragen, die auch die Allgemeinheit interessiern (könnten), bitte im Forum stellen. Gruss R. [B][COLOR='Red']Tipp: [/COLOR] [/B]Lasst Euch von mündlichen Aussagen eures SB oder FM nicht abschrecken, Anträge zu stellen. Antrag schriftlich stellen und auf schriftliche Antwort warten. :D