Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 44
  1. #11
    Wolfidaniel ist offline Neuer Benutzer
    Registriert seit
    05.04.2009
    Ort
    München
    Beiträge
    27

    Standard

    Im Prinzip hast du vollkommend recht, Aubeutung ist gar kein Begriff mehr. Aber man muss es erst erkennen.
    Zum Beispiel wurde ich zu einem 1 Eurojob verdonnert. Hausmeisterhelfer in einer Schule. Ich hatte Glück, das der Hausmeister mich alles machen lassen hatte und ich auch wusste das er in Rente geht. Also habe ich gut gearbeitet. Nach 6 Monaten kam die erste Verlängerung 4 Monate. Dann habe ich mich beworben. Alle Lehrer und die Schulleitung standen hinter mir. Nach weiteren 4 Monaten wieder verlängert 3 Monate. Ich kannte jede Ecke und jede Arbeitsweise die Notwendig war um fest eingestellt zu werden. Dann am 26.3. die nächste Verlängerung. Ein Tag später Vorstellungstermin. weitere 5 Tage später die Absage. Eingestellt wird ein Hausmeister der in einem anderen Landkreis bei der Gemeinde eine Anstellung als Hausmeister hat. Was nutzt es wenn das Personal hinter einem steht das aber beim Kultusministerium angestellt ist. Die Hausmeisterstelle aber vom Landratsamt ist.
    Der 1 Eurojob wurde von mir sofort nieder gelegt, obwohl mein Vertrag bis zum 30.6. geht.
    13 Monate ausgebeutet worden
    Der Hammer aber ein privater Vermittler hatte im Vovember eine gute Stelle, die ich aus dem Grund nicht bekam, da mir als 1 Eurojobler kein Vermittlungsgutschein bekommt, da man dann nicht als arbeitslos gemeldet ist.
    Ich von meiner Seite lehne jeden weiteren 1Eurojob ab, da das Landratsamt einem arbeitslosen den Einstieg in das Berufsleben verweigert. Mit 55 Jahren war das wohl die ziemlich letzte Chanze eine Arbeit zu bekommen

    Zitat Zitat von Horst GRUNERT Beitrag anzeigen
    Sorry Leute !

    Wie blöd muss man eigentlich sein? Dann könnt Ihr ja gleich nach China abhauen ! Näherin 0,25€, auf`m Bau 0,50€ und Überstunden ohne Ende!!!!

    Ich glaub ihr tickt nicht mehr ganz sauber!

    In der Altenpflege gern gesehen, im Krankenhaus gern gesehen ect.

    Da geht mir echt die Galle über wenn ich soviel Naivität lese! Wo sollen denn die Vollzeit-Tätigkeiten herkommen wenn gleich reihenweise 1 € Jobber zur Verfügung stehen!

    Ich kämpfe gegen diese Ausbeutung und für ein paar Mark ( sorry Euro) unterstützt Ihr das sscheiß System!

    Grundsätzlich hiess es mal das die 1€ Tätigkeit auf 6 Monate begrenzt sei, ich habe auch schon einige andere Lösungen kennen gelernt, z.B. AWO wo man dann sinnlose Tätigkeiten wie Tischlern und Schlossern und Altkleidersortieren vermittelt bekommt, weil im Gegenzug 6 Monate Fortbildung bei der TERTIA am Pc im Anschluss standen und dort versuchen sie dann die Leute mit aller Macht in 400 € Jobs zu drängen um die Prämien für Vermittlung einzusacken!

    Für mich habt Ihr sie nicht mehr alle auf der Pfanne !

    Gruß

  2. #12
    Wolfidaniel ist offline Neuer Benutzer
    Registriert seit
    05.04.2009
    Ort
    München
    Beiträge
    27

    Standard

    Horst GRUNERT
    Wie und wo kämpfst du dagegen. Würde mich mal interessieren, das ich auch dagegen ankämpfen kann
    Gruß

  3. #13
    uiffi ist offline Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.02.2009
    Beiträge
    282

    Standard

    1€ jobs, minijobs, ich-ag und all der unsinn gehört sofort abgeschafft um den echten arbeitsmarkt zu stärken!

  4. #14
    elfi ist offline Neuer Benutzer
    Registriert seit
    27.08.2006
    Ort
    krefeld
    Beiträge
    14

    Standard

    hi
    ich bin 56 und mach den 1 eurojob schon das 3. halbe jahr, ich warte noch auf den 400 eurojob, wenn stelle frei wird bekomme ich die, ich arbeite in der hauswirtschaft in einem altenheim um die ecke, ist ein toller job, aber bei 400 euro hätte ich weniger arbeitszeit aber mehr geld, wäre doch was..........lg elfi

  5. #15
    uiffi ist offline Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.02.2009
    Beiträge
    282

    Standard

    wenn es diese künstlichen arbeitsmarktbereinigungen nicht geben würde, müsste das pflegeheim jemanden einstellen, der dafür ordentlich geld bekommen würde und aus der sozialhilfe rausfliegen würde... vielleicht sogar dich elfi

  6. #16
    elfi ist offline Neuer Benutzer
    Registriert seit
    27.08.2006
    Ort
    krefeld
    Beiträge
    14

    Standard

    das wär es uiffi, ist mein traumjob, mal abwarten, aber........................is der mist.......................die zeit läuft für mich........aber da ich jut in meinem job bin, habe ich noch hoffnung............

  7. #17
    Wolfidaniel ist offline Neuer Benutzer
    Registriert seit
    05.04.2009
    Ort
    München
    Beiträge
    27

    Standard

    elfi,
    ich hoffe für dich das es klappt. Aber ich habe 13 Monate gehofft, da die Stelle ab 1.7.09 frei wird, hatte das komplette Personal hinter mir doch der Personalchef stellt einen anderen ein, obwohl der eine feste Stelle in einem anderen Landkreis hatt.
    Ich will dir die Hoffnung nicht nehmen, hoffe auch das es bei dir klappt.
    Ich werde aber jeden empfehlen keine 1 Eurojobs anzunehmen. Mir hat ein Schuldirektor gesagt 1 Eurojobs sind Menschenunwürdig. Wenn man dann auch nicht mal eingestellt wird ist es sogar Menschenverachtend.
    Unser Staat baut darauf das wir älteren noch bischen hoffen und dann doch augenutzt werden.
    Beachte mal, wenn du ein anderes Angebot über einen privaten Vermittler haben könntest. Dann bekommst du keinen Vermittlungsgutschein, da 1 Eurojobler nicht als arbeitslos geführt werden. Das habe ich schriftlich von der ARGE mitgeteilt bekommen, als ich einen Gutschein wollte, da mich ein Vermittler vermitteln konnte

  8. #18
    lirafe ist offline Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    25.01.2009
    Ort
    Raum Berlin / Potsdam
    Beiträge
    2.370

    Standard

    @Wolfdaniel
    Du schreibst: "Ich werde aber jeden empfehlen keine 1 Eurojobs anzunehmen. "
    Ist es denn möglich, 1-Euro-Jobs abzulehnen, ohne in Schwierigkeiten zu geraten?
    @uffi
    Du hast Recht. Meine "Ich-AG" funktionierte zwar einige Jahre (auch nach stückweiser Reduzierung", aber es war ein elendes Herumgerechne, weil die Zuschüsse geringer werden, die Krankenversicherung etc. aber als Kostenfaktor bleiben und man als Alleinfirma (ohne Angestellte) kaum so viele Stunden arbeiten kann, um das alles im Laufe der Zeit zu kompensieren, selbst wenn man gute Aufträge hat.

  9. #19
    Wolfidaniel ist offline Neuer Benutzer
    Registriert seit
    05.04.2009
    Ort
    München
    Beiträge
    27

    Standard

    lirafe,
    es könnte Schwierigkeiten geben, wenn man keinen guten Grund hat. Also vorsichtig mit zu schnellem ablehnen. Auf jeden Fall will ich keinen dazu annimieren und es dann Kürzungen gibt.
    Bei mir liegt es so, das ich offentsichtlich ausgenutzt wurde. Ich habe mich bemüht alle waren sehr zufrieden. Es gab deswegen 3 Verlängerungen und es war auch allgemein bekannt, das ich die Stelle wollte. Die 4. Verlängerung gab es am 26.3.09. Ich sollte bis 30.6.09 weiter machen. Meine Bewerbung lag schon seit November beim Lanratsamt. Ein Tag nach der Verlängerung war das Vorstellungsgespräch und nochmal4 Tage später die Absage. Ich habe die Verlängerung mit Unterstützung der Schulleitung abgebrochen. Sollte ich jetzt noch eine Kürzung bekommen, werde ich einen Anwalt aufsuchen, denn da kann ich beweisen, das es nur Ausnutzen ist. Auch werde ich demnächst damit an die Öffentlichkeit gehen, denn es kann nicht sein das ein anderer mit fester Arbeit und von einem anderen Landkreis die Stelle bekommt und auf der anderen Seite ein Arbeitloser bleibt.
    Aber wie gesagt. Vorsicht mit Ablehnen eines 1 Eurojob. Nur wenn man richtige Gründe hat ist das möglich

  10. #20
    lirafe ist offline Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    25.01.2009
    Ort
    Raum Berlin / Potsdam
    Beiträge
    2.370

    Standard

    @Wolfdaniel
    Vielen Dank für deine Antwort. Und - ich finde richtig, dass du dir vorgenommen hast zu kämpfen, denn im Großen und Ganzen finde ich diese 1-Euro-Jobs schrecklich, wenn sie - wie in deinem Fall - entweder anderen einen festen Arbeitsplatz verwehren oder aber in einem engagierten 1-Euro-Jobber Hoffnungen wecken, die nicht erfüllt werden, weil "hinter vorgehaltener Hand" längst beschlossene Sache ist, das ein anderer die Stelle bekommt, deren Lücke man zwischenzeitlich nur mit dem 1-Euro-Jobber überbrückt.

Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.02.2013, 13:45
  2. Plötzlich keine Arbeitsvertrag Verlängerung bitte dringend um hilfe
    Von matchi im Forum Anspruch und Leistungen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.03.2010, 19:40
  3. Verlängerung Euro Job
    Von kathrin38 im Forum Ein Euro Job
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.03.2008, 01:09
  4. hartz 4 verlängerung
    Von rakip im Forum Anspruch und Leistungen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.01.2008, 02:17
  5. Ein-Euro-Job Verlängerung
    Von reinhard13 im Forum Ein Euro Job
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.11.2006, 02:31