Medien nach Kategorien

Folgen Sie www.sozialleistungen.info auf facebook.com, um aktuelle Informationen direkt über facebook.com zu erhalten.

Folgen Sie www.sozialleistungen.info auf google+, um aktuelle Informationen direkt über google+ zu erhalten.

Abonieren Sie den Newsletter von www.sozialleistungen.info, um in Zukunft die aktuellen News aus dem Bereich Sozialleistungen kostenlos und bequem direkt per E-Mail zu erhalten.

weitere Informationen

Zusammensetzung des Hartz IV Regelsatzes für Erwachsene

Das folgende Diagramm zeigt die Zusammensetzung des Hartz IV Regelsatzes für Erwachsene (“Regelbedarfsstufe I”), der auf Basis einer Sonderauswertung der „Einkommens- und Verbraucherstichprobe 2008“ berechnet wurde.

Wenn Sie auf einen Ausschnitt des Kreisdiagramms klicken, werden die in der jeweiligen Abteilung enthaltenen Positionen im Einzelnen dargestellt.

Anmerkung zu den dargestellten Daten

  • Die Sonderauswertung der „Einkommens- und Verbraucherstichprobe 2008“ bilden die Grundlage der Berechnung der Regelbedarfshöhe. Einzelheiten zur Berechnung des Regelsatzes finden Sie hier.
  • Dargestellt werden alle nach der ESV regelbedarfsrelevanten Anteile. Die im Regelbedarf nicht berücksichtigten Positionen werden aus Gründen der Übersichtlichkeit im Diagramm nicht erfasst. Sie finden diese unter dem Reiter „Tabelle“.
  • Die Höhe des aktuellen Regelsatzes entspricht aufgrund von Anpassungen nicht (mehr) der Summe der einzelnen Abteilungen.
diesen Artikel empfehlen
Verweise auf diese Nachricht
bisher 19 Kommentare zu dieser Nachricht
  1. Angela Wichmann-Hahn am 8. April 2013 um 19:26 Uhr Uhr

    Hallo, ich bin froh, diese Zusammensetzung gefunden zu haben. Trotzdem fehlt mir die Information, wo sich die Kosten für Wasser/Abwasser befinden. In welchem Auflistungsposten werden diese mit berücksichtigt? Oder fehlen die ganz bei der Aufschlüsselung? Ich brauche Wasser und ich muß auch auf die Toilette gehen, also muß ich auch monatlich zahlen und das nicht gerade wenig (64 Euro). Wo gehört das also mit rein? Wäre schön, wenn mir das jemand sagen könnte.
    Viele Grüße
    A. Wichmann-Hahn

    • sozialleistungen.info am 8. April 2013 um 20:37 Uhr Uhr

      Die Kosten für (Warm)wasser / Abwasser sind nicht im Regelsatz enthalten, da diese im Rahmen der Kosten der Unterkunft abgegolten werden (bzw. Warmwasser, sofern es mittels Strom erzeugt wird, auch über einen zusätzlichen Mehrbedarfsanspruch)

  2. Sue am 24. April 2013 um 16:28 Uhr Uhr

    Hallo!
    Auch ich freue mich endlich eine Einzelauflistung gefunden zu haben. Da diese ja nicht mehr aktuell ist, würde ich gerne wissen, ob die % der einzelnen Abteilungen gleich geblieben sind. Dann könnte ich mir die aktuellen Beträge errechnen.
    Vielen Dank, Sue

    • sozialleistungen.info am 24. April 2013 um 16:30 Uhr Uhr

      Ja, die prozentuale Zusammensetzung ist bisher unverändert.

  3. bernd L. am 19. Juni 2013 um 21:25 Uhr Uhr

    hallo guten tag
    ich frage mich wer die zusatzgebühren zur krankenversicherung übernimmt (20€) im regelsatz ist er nicht enthalten . also müßte es doch die arge übernehmen oder?

    • sozialleistungen.info am 19. Juni 2013 um 21:36 Uhr Uhr

      Guten Tag,

      Informationen zur Übernahme des Zusatzbeitrags in der Gesetzlichen Krankenversicherung finden Sie unter http://www.sozialleistungen.info/hartz-iv-4-alg-ii-2/krankenversicherung.html weiter unter auf der Seite.

      • Oblomow am 31. August 2015 um 18:22 Uhr Uhr

        Hallo u. e. guten Tag!
        Da ich in der obigen Zusammenstellung, resp. in den Abteilungen 01 bis 12 nichts zu notwendigen Versicherungen (z.B. Privathaftpflicht) gefunden habe, möchte ich dazu nachfragen: Wovon soll der bedürftige ALG II-Empfänger die erforderlichen Mittel für die jährliche Beitragsleistung einer Privathaftpflichtversicherung bezahlen?
        Welche Versicherungsleistungen werden vom Job-Center, resp. vom kommunalen Träger übernommen?
        Vielen Dank!

  4. Jonas am 5. September 2013 um 11:14 Uhr Uhr

    Hallo, ich bin auch froh diese Seite gefunden zu haben. Aber welcher Bedarf schrumpft wenn 2 Erwachsene zusammenleben (Ehe)?
    Im “Regelbedarfs-Ermittlungsgesetz – RBEG” finde ich leider nicht welcher Bedarf genau weniger wird. Nur für Kinder ist es nochmals aufgeschlüsselt.
    Oder habe ich das übersehen?
    Gruß Jonas

    • sozialleistungen.info am 5. September 2013 um 12:09 Uhr Uhr

      Es handelt sich bei der Absenkung auf 90% der Höhe des Regelbedarf um eine pauschalierte Absenkung ohne eigene Berechnung (die ESV wurde nur für Einzelhaushalte und Familienhaushalte mit Kindern durchgeführt). Als Begründung für die pauschale Absenkung wird angeführt, dass zwei gemeinsam haushaltende Personen durch das “wirtschaften aus einem Topf” nach der Lebenserfahrung Einsparungen im Vergleich zu zwei Einzelhaushalten erzielen. Dieses Prinzip gab es auch schon vor Hartz IV und wurde von Bundesverfassungsgericht als verfassungsgemäß eingestuft (zum Beispiel in BVerfG, 17.11.1992, Az: 1 BvL 8/87 – http://www.hartzkampagne.de/urteile/58.htm)

  5. Josef D. am 18. April 2014 um 17:13 Uhr Uhr

    Schön, dass ich diese Aufstellung gefunden. habe. Aber ich frage mich, wer noch mit Stromkosten von 26,80 Euro hinkommt. Die Kosten sind stark gestiegen, die entsprechende Berechnung fürs ALG II wurde nicht angepasst. Und warum ist nichts für Kühlschränke und Fahrräder vorgesehen? Meint der Gesetzgeber, dass den ALG II Empfängern beides nicht zusteht? Also, da fehlt’s schon an einigem.

  6. Martin Wibbelt am 14. November 2014 um 18:15 Uhr Uhr

    Wo bleiben eigentlich die Kosten für Telefon und Internet?

  7. Frank am 7. Februar 2015 um 17:46 Uhr Uhr

    Hallo,

    ich habe folgendes Problem: Ich benötige die einzelnen EVS-Abteilungen für die Regelbedarfsstufen 4 bis 6. Wie berechne ich diese, bzw. wo finde ich sie?

    Vielen Dank
    Frank

  8. Harald am 3. August 2015 um 12:17 Uhr Uhr

    Hallo,
    im Regelsatz werden 35,5% für Ernährung und alkoholfreie Getränke angegeben.
    Leider gibt es wohl keinen weiteren Schlüssel wie hoch der Anteil alkoholfreier Getränke ist.
    Kann mir weitergeholfen werden?
    Viele Grüße aus Hannover
    Harald

  9. Martin P. am 20. August 2015 um 17:28 Uhr Uhr

    Danke erstmal an die Menschen die diese Diagramme und Auflistungen Aktuell halten. Doch mir stellt sich die frage ob in diesen Auflistungen und Diagrammen irgendwo drin geregelt ist, ob Werkzeug und nötiges Zubehör für eine Erstrenovierung vom Regelsatz zu nehmen sind?
    Laut meines Bearbeiters, habe ich Erstrenovierungskosten in höhe von 50 ,-€ bewilligt bekommen und solle mir Zubehör wie Pinsel, Rollen, Tepeziertisch, etc. vom Regelsatz bezahlen.
    Meine Wohnung ist ein Loch und das günstigste Angebot von Baumärkten liegt bei 127 euro und Aufwärts.
    Freue mich auf jede Antwort.
    Danke

  10. Skotia am 6. Juli 2016 um 16:08 Uhr Uhr

    Unser Sohn bekommt Hartz 4 (Teilzeitbeschäftigung seit 10 Jahren auf 450,00 Euro Basis) Er ist zu 50% behindert (Arsberger Syndrom).Das Amt verweigert ihm die Haftpflichtversicherung und Hausratversicherung zu bezahlen.Was können wir tun?

  11. scotia am 6. Juli 2016 um 16:09 Uhr Uhr

    Was ist der Teil ” andere Waren und Dienstleistungen”?

  12. Minimaus am 21. Dezember 2016 um 17:04 Uhr Uhr

    Ich habe mal auf dieser Seite probiert Hilfe zu finden,allerdings vergebens. Wie uns ja mehreren
    zur Genüge bekannt ist,daß die Anpassung um 5,- € in den Regelsätzen nicht gesetzeskonform
    ist,da die Preise jährlich steigen.Alein die Strompreise sind nachweislich ab 200ß bis Dato um
    46% gestiegen.Wie bitte soll das mit 5,.€ monatlich ausgeglichen werden ? Wo bleiben hier die
    Sozialverbände und der Paritätische Wohlfahrtsverband ? Für die Bundestagsmitglieder scheint ja Geld vorhanden zu sein,da die ja jährlich ihre Diäten um ein paar Hundert Euro
    erhöhen können. Nur für die kleinen Leute ist nix da,denn die werden immer noch nach der EVS 2008 berechnet.und nicht wie vorgesehen nach 2013. Eine Antwort würde mich schon freuen. M.f.G. O. M.

  13. Bergabenteurer am 22. März 2017 um 09:04 Uhr Uhr

    Die Aufstellung der monatlichen Ausgaben sind unrealistisch! Ein Fahrrad kostet im Monat weit mehr, als dargestellt. Verkehr ist unrealistisch. Wenn man entfernte Verwandte oder Freunde besuchen oder Ausflübe machen will, weil einem die Decke auf den Kopf fällt, kann man das mit dem läppischen Betrag kaum tun! Verhütungsmittel sind nicht dabei, Bildung ist nicht mit dem Betrag möglich. Wer Bücher liest, kommt mit dem vorgesehenen Betrag nicht klar. Und so geht das munter weiter…Die Regierenden gönnen den Menschen einfach nichts!!!

  14. Insa am 3. September 2017 um 20:08 Uhr Uhr

    Hallo habe heute diese Seite gefunden, ich habe mehr Ausgaben bei der Gesundheitspflege wie die Vorgaben sind was kann ich tun?

    LG Insa

eigenen Kommentar hinterlassen