Mehr Erwerbslose im Januar 2012

Den neuesten Zahlen der Bundesagentur für Arbeit (BA) zufolge ist die Zahl der Arbeitslosen im Januar 2012 um 302.000 auf 3,08 Millionen gestiegen. Die Arbeitslosenquote nahm somit im Vergleich zum Vormonat Dezember um 0,7 Punkte auf 7,3 Prozent zu. Vor einem Jahr waren allerdings 264.000 mehr Menschen ohne Job.

„Der aktuelle Anstieg der Arbeitslosigkeit hat rein jahreszeitliche Gründe“, betonte BA-Chef Frank-Jürgen Weise. Zwar könnte die Arbeitslosigkeit aufgrund des derzeitigen Kälteeinbruchs im Februar weiter zunehmen, jedoch sei im Frühjahr erfahrungsgemäß schon wieder mit Einstellungen zu rechnen. Zudem würde etwa der Einzelhandel nach dem Weihnachtsgeschäft stets Beschäftigung abbauen.

Eine BA-Sprecherin fügte hinzu, dass die Arbeitslosigkeit im Januar 2012 deutlich weniger stark gewachsen sei als in den vergangenen drei Jahren. Die Erwerbslosigkeit weise den geringsten Stand in einem Monat Januar seit 21 Jahren auf.

Kostenloser Newsletter - nichts mehr verpassen!
Beitrag teilen & anderen helfen