Keine Massenentlassungen im Winter?

Der Chefvolkswirt der Deutschen Bank, Norbert Walter, hat sich in einem Interview mit der größten deutschen Boulevardzeitung durchaus optimistisch zu den kommenden Entwicklungen auf dem Arbeitsmarkt geäußert.

„Die Lage auf dem Arbeitsmarkt ist deutlich besser als erwartet“, sagte Walter. So zeige die Beschäftigungsentwicklung der letzten drei Monate, dass sich die Finanzkrise entgegen mancher Erwartung nicht so massiv ausgewirkt hat.

Besondere Anspannung herrsche dem Experten zufolge nach wie vor in den Industriesektoren Auto, Zulieferer sowie Teilen des Maschinenbaus. Die Unternehmen würden derzeit jedoch alles tun, um Fachkräfte zu halten.

„Man kann am Arbeitsmarkt sicher nicht von Entwarnung sprechen, ich rechne aber nicht mit Massenentlassungen in den Wintermonaten“, erklärte Norbert Walter. Nach Ansicht des Chefvolkswirts sei die Prognose von durchschnittlich 4,5 Millionen Arbeitslosen für das Jahr 2010 zu pessimistisch. „Es werden mindestens 200.000 bis 300.000
weniger sein“, ist er überzeugt.

Kostenloser Newsletter - nichts mehr verpassen!
Beitrag teilen & anderen helfen