Arbeitsmarkt schwächelt im April 2013

Die Bundesagentur für Arbeit (BA) hat bekannt gegeben, dass die Zahl der Arbeitslosen im April um 78.000 auf 3.02 Millionen zurückgegangen ist.

Die Erwerbslosenquote sank damit im Vergleich zum Vormonat März um 0,2 Punkte auf 7,1 Prozent. Ein Jahr zuvor waren es allerdings nur 7,0 Prozent.

„Der deutsche Arbeitsmarkt zeigt sich insgesamt weiter in einer guten Grundverfassung, die aktuelle Entwicklung ist allerdings sehr gedämpft“, so BA-Chef Weise. Seiner Behörde zufolge sei die Ursache hierfür in den bis April bestandenen witterungsbedingten Einschränkungen zu suchen. Insbesondere die Baubranche habe darunter gelitten.

Kostenloser Newsletter - nichts mehr verpassen!
Beitrag teilen & anderen helfen