Studie: 40 Prozent der Studenten klagen über unsichere Finanzierung des Studiums

Laut einer Studie des Deutschen Studentennetwerkes klagen 40 Prozent der Studenten über die unsichere Finanzierung ihres Studiums. Wie der Generalsekretär des Deutschen Studentennetzwerkes, Achim Meyer, laut einem Bericht der Onlineausgabe der “WirtschaftsWoche“ sagte, sei das keine Grundlage für eine erfolgreiche Bildungspolitik und hielte zudem junge Menschen aus bildungsfernen oder einkommensschwachen Familien vom Studium ab.

Er plädierte daher für eine schnelle Anhebung des BAföG-Satz um mindestens zehn Prozent. Anders könne man nicht verhindern, dass der Erfolg bei Bildung zu sehr von der sozialen Herkunft abhänge, so Meyer weiter.

Die Studie bzw. die so genannte Sozialerhebung aus dem Sommersemester 2006 des Deutschen Studentennetwerkes belegt, dass die Finanzierung des Studiums in Deutschland durch drei Säulen gestützt wird, den Eltern, dem Jobben neben dem Studium und dem BAföG. Im Schnitt bekämen 90 Prozent der Studierenden 448 Euro monatlich von ihren Eltern als Unterstützung.

Dazu kommt, dass viele Studenten laut der Studie des Deutschen Studentennetzwerkes, nämlich insgesamt 63 Prozent, neben dem Studium einer Arbeit nachgehen. Von diesen könnten 57 Prozent ihr Studium ohne diese Nebentätigkeit überhaupt nicht finanzieren. Im Schnitt erwirtschaften die Studenten 308 Euro monatlich durch ihre Arbeit neben dem Studium. Auch seien die Zuschüsse der Eltern seit 1991 stetig gewachsen. Inzwischen macht der Anteil des Geldes, welches die Eltern als Unterstützung zur Verfügung stellen, im Durchschnitt 52 Prozent des gesamten monatlich zur Verfügung stehenden Geldes aus, welches den Studenten zur Verfügung steht.

Des Weiteren ist die Zahl der Studenten, die BAföG erhalten, laut der Studie immer weiter gesunken. Im gleichen Zeitraum, also von 1991 an, sei der Anteil der Förderung am Monatseinkommen von 20 auf inzwischen 14 Prozent zurückgegangen. Nur ein Viertel der Studenten erhält nach den Erhebungen des Deutschen Studentennetzwerkes BAföG. Das Geld, das Studenten monatlich durch das BAföG erhalten, liegt im Durchschnitt bei 376 Euro.

Zwei Prozent der Studenten hätten bei der Befragung angegeben, dass sie über ein Stipendium verfügen, dazu erklärte rund ein Prozent der Befragten, dass sie ihr Studium durch einen Studienkredit finanzieren würden.

Kostenloser Newsletter - nichts mehr verpassen!
Beitrag teilen & anderen helfen