Andrea Nahles will keine Verlängerung des ALG I

Andrea Nahles, stellvertretende Bundesvorsitzende der SPD und Sprecherin der Arbeitsgruppe Arbeit und Soziales der SPD-Bundestagsfraktion, spricht sich im Interview mit dem Tagesspiegel gegen die längere Auszahlung des Arbeitslosengeldes I an ältere Erwerbslose aus.

In der Sonntagsausgabe der Zeitung erklärte die SPD-Vize-Chefin:“ „Ich kann meiner Partei nur empfehlen, sich in diesem Jahr darauf zu konzentrieren, die Menschen in Arbeit zu halten. Wir können die Beitragsgelder der Bundesagentur für Arbeit nur einmal ausgeben. Deshalb sollten wir die Milliardenbeträge lieber in Kurzarbeit und Qualifizierung investieren, und nicht in die Verlängerung des Arbeitslosengeldes I.“

Wegen der Folgen der weltweiten Finanzkrise geht Nahles davon aus, dass die Koalition im Laufe des Jahres weitere Maßnahmen zur Stabilisierung der Wirtschaft ergreifen muss. „Ich halte es für möglich, dass wir im Sommer über das Kurzarbeitergeld reden und vielleicht eine weitere Verlängerung auf den Weg bringen müssen,“erläuterte die SPD-Politikerin.

Kostenloser Newsletter - nichts mehr verpassen!
Beitrag teilen & anderen helfen