Bundesagentur: Wurden Jobs mit Spitzengehältern ohne Ausschreibung vergeben?

Gemäß einem „Focus“-Bericht wurden bei der Bundesagentur für Arbeit (BA) hunderte Arbeitsplätze mit Top-Gehältern ohne Ausschreibung besetzt.

Dem Nachrichtenmagazin zufolge hat die BA ohne Wissen der Regierung ein Vergütungssystem für außertariflich Beschäftigte geschaffen. Ein Gutachten des Bundesrechnungshofes habe diesen Vorgang aufgedeckt.

„Wir nehmen die Vorwürfe des Rechnungshofes sehr ernst“, versprach ein BA-Sprecher gegenüber der Nachrichtenagentur dpa. Insbesondere wird der BA vorgeworfen, Vergütungen für öffentliche Bedienstete nach „Gutdünken“ festgelegt zu haben. So seien etwa Gehälter von 5.300 bis 10.350 Euro inklusive Zulagen gezahlt worden. In Einzelfällen hätten die Monatsgehälter infolge vielfältiger Zulagen sogar bis zu 13.300 Euro betragen. Eine BA-Sprecherin bestätigte mittlerweile derartige Verträge, nannte sie aber angemessen.

Kostenloser Newsletter - nichts mehr verpassen!
Beitrag teilen & anderen helfen