Entwarnung auf dem Jobmarkt ?

Aus einem Bericht der „Süddeutschen Zeitung“ geht hervor, dass die Bundesregierung für dieses Jahr mit einem moderatem Anstieg der Erwerbslosigkeit rechnet.

Dem Entwurf für den Jahreswirtschaftsbericht 2010 zufolge müsse von einer Zunahme der durchschnittlichen Erwerbslosenzahl auf 3,7 Millionen ausgegangen werden.

Der Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung (die fünf Wirtschaftsweisen) prognostiziert hingegen vier Millionen Erwerbslosen im Jahresdurchschnitt 2010. Es bleibt abzuwarten, welche Arbeitsmarktexperten Recht behalten werden.

Laut „Sueddeutsche“ weist der Regierungsentwurf trotz der optimistischen Prognose gleichzeitig auf die nicht zu unterschätzenden Langzeitwirkungen der Wirtschaftskrise hin. „Der tatsächliche Belastungstest für den Arbeitsmarkt könnte noch ausstehen“, betonen demnach die Autoren des Papiers.

Kostenloser Newsletter - nichts mehr verpassen!
Beitrag teilen & anderen helfen