Vor 2013 keine Erholung auf dem Arbeitsmarkt

Unter den Folgen der weltweiten Finanzkrise hat die deutsche Wirtschaft noch lange Zeit zu leiden. Eine baldige Verbesserung auf dem Jobmarkt ist nach Ansicht des Vorstandsvorsitzenden der Bundesagentur für Arbeit (BA), Frank-Jürgen Weise, nicht zu erwarten.

Im Gespräch mit dem Nachrichtenmagazin „FOCUS“ erklärte der BA-Chef: „Die Lage auf dem Arbeitsmarkt bleibt kritisch, selbst wenn der Aufschwung 2010 und 2011 stärker ausfällt als heute erhofft.“

Laut Frank-Jürgen Weise werde es bis 2013 dauern, ehe die Beschäftigungsfolgen der Krise überwunden seien. „Die Zahlen werden im nächsten Jahr schlechter“, befürchtet der BA-Chef. Dies sei bei allen Bemühungen unabwendbar. „Die Krise ist noch lange nicht vorbei, auch wenn manche so tun“, fügte Weise im FOCUS-Interview hinzu.

Kostenloser Newsletter - nichts mehr verpassen!
Beitrag teilen & anderen helfen