2008 mehr Geld für Studierende?

Studierende, zumindest jene, die noch ein paar Semester vor sich haben, sollten die Hoffnung auf ein höheres BAföG noch nicht ganz begraben. Die Tür für eine entsprechende Anhebung der Leistungen nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz öffnet sich zwar nur Stück für Stück, doch es schauen immer mehr Politiker durch den Spalt.

Die Sozialdemokraten haben bei ihrer Sitzung am Montag klar für eine Erhöhung des BAföG plädiert. Lange dauerte es nicht und auch Bundesbildungsministerin Annette Schavan (CDU) ließ durch einen Mitarbeiter verkünden, dass ein solcher Schritt angestrebt werde. Allerdings, mit Blick auf Peer Steinbrück, müsse auch der Bundesfinanzminister mitspielen.
Denn Anfang des Jahres war ein Plus beim BAföG noch ausgeschlossen worden, unter anderem wegen der nötigen Haushaltsdisziplin. Ab 2008, sind sich CDU und SPD einig, sollen Studierende doch noch mehr Geld bekommen. Gründe dafür gibt es viele, unter anderem den deutlichen Rückgang bei den Studienanfängern. Damit dürften die Nullrunden, die seit 2001 in schöner Regelmäßigkeit eingeläutet wurden, ein Ende haben.

Kostenloser Newsletter - nichts mehr verpassen!
Beitrag teilen & anderen helfen