BAföG: NRW führt Online-Anträge ein

Das Bundesland Nordrhein-Westfalen ermöglicht es seit dem 15. Januar mittels einer Pilotversion namens „BAföG-Online“, das Antragsteller ihr BAföG auch online beantragen können.

„BAföG-Online bedeutet eine wesentliche Erleichterung für die Studierenden und für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den BAföG-Ämtern. BAföG-Online wird das gesamte Verfahren noch einmal beschleunigen“, erklärte die nordrhein-westfälische Wissenschaftsministerin Svenja Schulze hierzu.

Ebenso positiv äußerte sich Günther Remmel in seiner Eigenschaft als Sprecher der Arbeitsgemeinschaft der Studentenwerke NRW. Seinen Worten nach sei ja gerade für Studierende der alltägliche Umgang mit dem Internet selbstverständlich. Man begrüße daher ausdrücklich, dass nunmehr der Einstieg in eine zeitgemäße Kommunikation möglich gemacht wird.

Zu beachten ist allerdings in diesem Zusammenhang, dass unter „BAföG-Online“ derzeit lediglich das Formblatt Eins zur Verfügung steht. Für die übrigen Formblätter soll die Online-Bearbeitung jedoch bis zum kommenden Wintersemester möglich gemacht werden.

Kostenloser Newsletter - nichts mehr verpassen!
Beitrag teilen & anderen helfen