Immer mehr Empfänger von Arbeitslosengeld müssen aufstocken

Einem Bericht der „Saarbrücker Zeitung“ zufolge müssen immer mehr Empfänger des Arbeitslosengeldes zur Sicherung ihres Existenzminimums zusätzlich Hartz IV beziehen.

Die Zeitung beruft sich hierbei auf Daten der Bundesagentur für Arbeit (BA), wonach im Oktober 2012 rund 83.000 Hilfebedürftige sowohl auf das Arbeitslosengeld I als auch auf Hartz IV angewiesen waren. Im Vergleich zum Vorjahr 2011 könne damit ein Zuwachs bei den Parallelbeziehern um 14 Prozent konstatiert werden.

Die arbeitsmarktpolitische Sprecherin der Linken, Sabine Zimmermann, führt die Entwicklung auf das Wachstum des Niedriglohnsektors und der Teilzeitbeschäftigung zurück. „Das Arbeitslosengeld als Versicherungsleistung, für die man oft viele Jahre eingezahlt hat, ist für immer mehr Arbeitslose keine Garantie mehr, um damit im Bedarfsfall über die Runden zu kommen“, gab sie zu Bedenken.

Kostenloser Newsletter - nichts mehr verpassen!
Beitrag teilen & anderen helfen