NRW: Mehr Geld für schnellere BAföG-Bearbeitung

Aus einer Mitteilung des nordrhein-westfälischen Wissenschaftsministeriums geht hervor, dass die 12 Studentenwerke in Nordrhein-Westfalen rückwir­kend zum 01.01.2013 rund 25 Prozent mehr Geld zum Zwecke der zügigeren BAföG-Bearbeitung erhalten.

„Die Arbeitsgemeinschaft der 12 Studentenwerke in Nordrhein-Westfalen bedankt sich für diese wichtige finanzielle Unterstützung des Landes“, erklärte Günther Remmel in seiner Eigenschaft als Sprecher der NRW-Studentenwerke. Man werde alles daran setzen, die zu erwartende Antragsflut zu bewältigen.

Nach Überzeugung von Wissenschaftsministerin Svenja Schulze können die BAföG-Ämter die in Zeiten doppelter Abiturjahrgänge gestiegene Zahl an Anträgen nunmehr schnell und gut bearbeiten.

Kostenloser Newsletter - nichts mehr verpassen!
Beitrag teilen & anderen helfen