Weniger Erwerbslose im April 2011

Die Bundesagentur für Arbeit (BA) gab am heutigen Donnerstag bekannt, dass die Arbeitslosenzahl im April 2011 um 137.000 auf 3,078 Millionen gesunken ist.

Die Arbeitslosenquote nahm damit im Vergleich zum Vormonat März um 0,3 Punkte auf 7,3 Prozent ab. Im April 2010 waren noch 321.000 mehr Menschen offiziell als erwerbslos gemeldet. “Die Erwerbstätigkeit und die sozialversicherungspflichtige Beschäftigung haben saisonbereinigt kräftig zugenommen“, so BA-Chef Frank-Jürgen Weise. Mit dem konjunkturellen Aufschwung habe sich die stabile, positive Arbeitsmarktentwicklung fortgesetzt. Auch die die Arbeitskräftenachfrage sei erneut gestiegen.

Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle (FDP) zeigte sich angesichts der von der BA vorgelegten Zahlen begeistert. „Alle Zeichen am Arbeitsmarkt stehen weiter auf grün“, meint der Liberale. Seiner Meinung nach sei „der Aufwärtstrend am Arbeitsmarkt ist nicht zu stoppen.“

Kostenloser Newsletter - nichts mehr verpassen!
Beitrag teilen & anderen helfen