Erwerbslosenzahl unter Drei-Millionen-Marke

Arbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) teilte am heutigen Mittwoch mit, dass die Zahl der Erwerbslosen im Oktober um 86.000 auf 2,945 Millionen gesunken ist. Die Arbeitslosenquote nahm im Vergleich zum Vormonat September um 0,2 Punkte auf 7,0 Prozent ab.

Von der Leyen beruft sich dabei auf Statistiken der Bundesagentur für Arbeit (BA). Damit wäre der niedrigste Stand seit Oktober 1992 erreicht. „Wir sehen, dass zum ersten Mal in einer Krise und nach einer Krise die verfestigte Sockelarbeitslosigkeit nicht gestiegen ist“, stellte die Ministerin zufrieden fest. Der Aufschwung am Arbeitsmarkt sei ihren Worten nach kein Zufallsprodukt, sondern vielmehr das Ergebnis richtiger Arbeitsmarktreformen und klugen Krisenmanagements.

Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle (FDP) beurteilt die Lage ebenfalls als hervorragend, weil es sich eben nicht um Eintageserfolge oder Sondereffekte handeln würde.

Kostenloser Newsletter - nichts mehr verpassen!
Beitrag teilen & anderen helfen