aktuelle News auf sozialleistungen.info

LSG: Hausbesuch ist bei begründeten Zweifeln an tatsächlicher Wohnungsnutzung zulässig

Nachricht zum Thema Hartz IV / ALG II vom 22.10.2014 um 12:57 Uhr

Das Landessozialgericht Rheinland-Pfalz (LSG) hat mit einem am 02.07.2014 ergangenen Urteil deutlich gemacht, dass Jobcenter zur Überprüfung der Voraussetzungen eines Anspruchs auf Leistungen für Unterkunft und Heizung die tatsächliche Nutzung mittels Hausbesuch prüfen dürfen.

10 wichtige Fragen rund um die Sozialhilfe

Nachricht zum Thema weitere Themen vom 22.10.2014 um 11:07 Uhr

In diesem Beitrag haben wir 10 wichtige Fragen zum Thema Sozialhilfe für Sie zusammengestellt.

Bei Fahren ohne Fahrerlaubnis keine Eingliederungsleistung

Nachricht zum Thema Hartz IV / ALG II vom 17.10.2014 um 12:56 Uhr

Aus einem Urteil des Landessozialgerichts Sachsen-Anhalt (LSG) geht hervor, dass ALG II Empfänger im Zusammenhang mit Fahrten zur Arbeitsaufnahme nur dann einen Anspruch auf Fahrtkostenbeihilfe mit dem eigenen Auto als Eingliederungsleistung haben, insoweit sie über einen gültigen Führerschein verfügen.

Stockt jeder dritte Taxifahrer auf?

Nachricht zum Thema Hartz IV / ALG II vom 17.10.2014 um 12:55 Uhr

Aus einem Bericht der “Saarbrücker Zeitung” geht hervor, dass jeder dritte Taxifahrer zu wenig verdient, um seinen Lebensunterhalt bestreiten zu können.

Bekommen ALG II Bezieher neue Jobchancen?

Nachricht zum Thema Hartz IV / ALG II vom 15.10.2014 um 12:54 Uhr

Medienberichten zufolge fordert die Vereinigung der SPD-Kommunalpolitiker in Nordrhein-Westfalen neue Möglichkeiten, um Langzeitarbeitslosen und schwer vermittelbaren Erwerbslosen den Weg in neue Beschäftigungsverhältnisse zu ebnen.

Jobcenter darf wegen Sparvermögen des von den Großeltern für das Enkelkind angelegten Sparbuchs keine Leistungen verweigern

Nachricht zum Thema Hartz IV / ALG II vom 05.10.2014 um 14:34 Uhr

Dem Sozialgericht Gießen (SG) zufolge darf das von den Großeltern für die Enkeltochter angelegte Sparvermögen nicht dazu führen, dass der Mutter Leistungen für die Tochter im Sinne des SGB II verweigert werden.

Hartz IV: Kein Anspruch auf Übernahme der MPU-Kosten

Nachricht zum Thema Hartz IV / ALG II vom 29.09.2014 um 14:32 Uhr

Das Sozialgericht Heilbronn (SG) stellte mit einem am 25.09.2014 ergangenen Beschluss klar, dass einem ALG II Empfänger kein Anspruch auf Übernahme der Kosten für eine Medizinisch-Psychologische Untersuchung (MPU) zusteht, welche infolge seines Führerscheinentzugs angeordnet wurde.

» alle Nachrichten aus Oktober 2014