aktuelle News auf sozialleistungen.info

Als Selbstständiger den Weg in die Schulden vermeiden

Nachricht zum Thema Finanzen vom 08.11.2017 um 09:10 Uhr

Immer mehr Deutsche entscheiden sich dazu, ihr Einkommen selbstständig zu sichern. Ob als Freiberufler oder mit einer kleinen Firma – es gibt viele Wege, selbstständig zu arbeiten.

So finden Sie den richtigen Fachanwalt für Sozialrecht

Nachricht zum Thema weitere Themen vom 24.08.2017 um 10:31 Uhr

Im Umgang mit Behörden kommen Betroffene oft an einen Punkt, an dem sie alleine nicht mehr weiterwissen – zum Beispiel weil die Sachlage kompliziert ist, die Behörde geltendes Recht nicht richtig anwendet oder die eigenen Argumente beim Amt schlicht kein Gehör zu finden scheinen.

Die Arbeitslosigkeit als Chance sehen: So kommen Sie finanziell wieder auf eigene Beine

Nachricht zum Thema weitere Themen vom 10.07.2017 um 16:58 Uhr

Jeder kann in die Situation geraten, seinen Job zu verlieren. Dies ist immer auch mit einem Verlust der eigenen finanziellen Sicherheit verbunden.

Umzug bei Hartz-IV-Bezug – Jobcenter muss nicht alle Kosten übernehmen

Nachricht zum Thema Hartz IV / ALG II vom 04.07.2017 um 10:55 Uhr

Theoretisch steht es Empfängern von Hartz IV frei, umzuziehen, wann und wohin sie möchten. Praktisch müssen sie jedoch die Kosten selbst tragen, sofern nicht bestimmte wichtige Gründe den Umzug motivieren.

Die drei wichtigsten Sozialleistungen für Eltern und Familien

Nachricht zum Thema sonstige Sozialleistungen vom 30.06.2017 um 09:13 Uhr

Zahlreiche deutsche Staatsbürger befinden sich heutzutage in Situationen, in denen sie staatliche Unterstützung in Form von Sozialleistungen in Anspruch nehmen müssen.

SG Karlsruhe: Bei weniger als sechs Bewerbungen darf das Jobcenter sanktionieren

Nachricht zum Thema Hartz IV / ALG II vom 26.04.2017 um 20:41 Uhr

Einem am 10.01.2017 ergangenen Urteil des Sozialgerichts Ḱarlsruhe zufolge ist eine Eingliederungsvereinbarung, welche vom Leistungsbezieher sechs Bewerbungen im Monat einfordert, durchaus mit der Rechtsordnung vereinbar.

Agentur für Arbeit darf Rotlichtbar aus Jobbörse verbannen

Nachricht zum Thema Hartz IV / ALG II vom 15.04.2017 um 20:38 Uhr

Aus einem Urteil des Landessozialgerichts Rheinland-Pfalz (LSG) geht hervor, dass die Bundesagentur für Arbeit (BA) in ihr Online-Portal „Jobbörse“ kein Arbeitsangebot für sogenannte Bardamen einer an ein Bordell angeschlossenen Bar beziehungsweise für Empfangsdamen des Erotiketablissements aufnehmen muss.

» alle Nachrichten aus November 2017