Nachricht zum Thema sonstige Sozialleistungen vom 02.11.2010 um 04:20 Uhr

Haushaltsbegleitgesetz 2011: Bundestag beschließt Sparpaket

Der Bundestag hat am vergangenen Donnerstag wesentliche Teile des Haushaltsbegleitgesetzes 2011 (HBeglG 2011) mit 319 gegen 260 Stimmen beschlossen. Das beschlossene Gesetz entspricht in wesentlich Teilen dem eingereichten Gesetzentwurf des HBeglG 2011.

Für Empfänger von Arbeitslosengeld II werden im Zuge des Haushaltsbegleitgesetzes ab Januar 2011 keine Beiträge zur gesetzlichen Rentenversicherung mehr geleistet. Zudem entfällt der auf bis zu 24 Monate befristete Zuschlag nach dem Bezug von Arbeitslosengeld nach § 24 SGB II.

Im Bereich des Elterngeldes kommt es ebenfalls zu erheblichen Änderungen. Demnach erhalten Eltern mit einem Nettoeinkommen ab 1.200 Euro lediglich Elterngeld in Höhe von 65% statt wie bisher 67% des bisherigen Einkommens. Ferner erhalten Eltern mit sehr hohen Einkommen (250.000 Euro / Jahr für Alleinerziehender bzw. 500.000 Euro / Jahr für Verheiratete) ab Januar 2011 kein Elterngeld mehr. Weiterhin wird das Elterngeld ab Januar 2011 in voller Höhe auf Kinderzuschlag, Sozialhilfe und Arbeitslosengeld II bedarfsmindernd angerechnet.

Für Bezieher von Wohngeld entfällt die erst im Jahre 2009 eingeführte Heizkostenkomponente ersatzlos.

diesen Artikel empfehlen
ähnliche Nachrichten
bisher 137 Kommentare zu dieser Nachricht
  1. lupa (wolfsrebellen) am 2. November 2010 um 05:28 Uhr

    was diese Regierung mit den Schwachen unserer Gesellschaft sich erlaubt ist nicht nur eine bodenlose Unverschämtheit, sondern entbehrt jeder Grundlage. Sind Menschen an/unter der Einkommensgrenze nur noch geduldet in unserem Land?
    Schröder Regierung war schon schlecht, doch die jetzige Regierung toppt alle bisherigen Regierungen bei weitem und gehört abgesetzt. Petition ist in Planung.

    Fehlt nur noch für Menschen in Hartz IV oder Grundsicherung die Armbinde – ich fasse es einfach nicht, das das Volk hier still bleibt, die Schmerzgrenze ist anscheinend noch nicht erreicht.

    Mit dem was diese Regierung den Armen in unserer Gesellschaft noch zu kommen lässt, deckt es gerade noch die steigenden Kosten ab 2011 – für das Überleben wird es kaum noch reichen – Gewollt?

    • Nein zu Sozialschmarotzer am 2. November 2010 um 16:20 Uhr

      Den Sozialschmarotzern in unserem Land gehört alles abgezogen. Leider kann man diese oft nicht auseinanderhalten.
      Ich finde, dass der ALG II Satz sehr hoch ist und völlig ausreicht. Z.B. eine Familie mit einem Kleinkind hat ca. 1430 Euro zur Verfügung. Dazu kommen noch die Krankenversicherungen und nun soll noch jedes Kind bis zu 250 (?) Euro jährlich für Schule, Freizeit etc. erhalten. Das muss erstmal durch Arbeit Netto verdient werden.
      Wer sich hier in Deutschland über den Sozialstaat beschwert soll doch ins Ausland gehen.
      Ausserdem möchte ich behaupten, dass wer arbeiten will auch Arbeit findet.

      • Carisa am 2. November 2010 um 18:36 Uhr

        Ich finde Ihren Artikel nicht realitätsbezogen !
        Ich habe 40 Jahre durchgehend gearbeitet und wurde 2007 aus meinem
        Betrieb gemobbt auf übelste Weise.Ich bin 58 Jahre alt und habe keine Chance
        mehr einen neuen Job zu finden.Also Ihr Satz : Wer arbeiten will findet Arbeit
        ist eine Farce ,was mich betrifft.

        JEDEN KANN ES TREFFEN ! Das ist die Realität !

        • chang am 2. November 2010 um 18:50 Uhr

          jaja, wenn man nicht mehr lust hat zum arbeiten dann wurde man rausgemobbt. super leistung seit 2007 zu hause zu sein. sorry aber was wurde denn in der zwischenzeit getan? 40 jahre ist keine kunst. bist du dir zu schade zum wischen oder gras sammeln. diese jobs gibts überall. auch minijobs gibts tausende. dann muss man sich aber erstmal bewegen.

          • Nicola am 2. November 2010 um 20:04 Uhr

            geh doch Du erstmal in die Schule. Was stänkerst Du hier herum?
            40 Jahre Arbeit hast Du jedenfalls noch nicht zusammen, also halte mal den Mund.

          • roland am 4. November 2010 um 17:59 Uhr

            @chang: Du bist einer von den Zeitgenossen die absolut keine Ahnung haben! Denn, z. B. „Gras sammeln“ oder in der Stadt Müll aufsammeln, das machen die 1-Euro Jober. Die werden nämlich von der ARGE dazu gezwungen. Und einen Putzjob? Na klar, bei ordentlicher Bezahlung. Das heißt, für diese Branche üblichen Mindestlohn. Ein Getränkegroßhandel hier in der Nähe zahlt Gabelstaplerfahrern 4,50 € Brutto. Der Innhaber einer Physiotherapie Praxis zahlt seinen Angestellten 4,00 € Brutto und die müssen ihre Weiterbildung noch zur Hälfte selbst bezahlen. Das ist modernes Sklaventum!!!!! Also, bevor Du hier so eine Gülle schreibst, befasse Dich mal mit der Realität!!!!!!!!!!

        • Streetfigther am 4. November 2010 um 16:48 Uhr

          Carisa am 2. November 2010 um 18:36 Uhr
          Hat keinen Zweck den Hetzern das zu erklären!Das Mobbing kenne ich ,nur mit dem Arbeitsgericht konnte ich mich wehren!
          Tatsache ist,das man Arbeitnehmer genauso gegeneinander ausspielt wie es hier von den Hetzern versucht wird.
          Da nützt auch ein Betriebsrat wenig,weil man den auch in Schach hält.
          In solchen Fällen wird der Tratsch der künstlich erzeugt wird von manchen Firmenchefs ernstgenommen und Fakten werden ignoriert.
          Alle Behauptungen mußte die Firma zurücknehmen und eine ordentliche Stange Geld bezahlen,nur arbeiten kann man bei solch einem Verein nicht mehr.

      • Tupo am 2. November 2010 um 19:36 Uhr

        Ich bin auch gegen echte Sozialschmarotzer. Aber man kann nicht alle Hartz IV Empfänger auf diese Stufe stellen. Viele Tausende von ihnen wollen arbeiten und finden nichts. Vor allem sollte man bei dieser Aussage beachten, dass man selbst ganz schnell zum Hartz IV Empfänger werden kann. Niemand in unserer Gesellschaft ist davor gefeit, ganz schnell ist man ohne Arbeit, niemand sitzt fest im Sattel. Es sei denn, man ist Beamter.
        Also nicht solch Verallgemeinerungen bitte.

      • sokrates am 2. November 2010 um 19:44 Uhr

        Sie wissen das Ihre Aussage so nicht richtig ist ?
        Die Friedrich- Ebert- Stiftung belegt in ihrer Ausgabe „Sozialpolitik im europäischen Vergleich“ / Oktober 2010, das Deutschlands Sicherungssysteme, gemessen an den Leistungen sich unter 27 Ländern ( EU) eher im Mittelfeld bewegt .
        Wesentlich wichtiger jedoch ist die Feststellung der OECD, die das „Armutsrisiko“ und „soziale Gerechtigkeit“ in Deutschland als „besorgniserregend“ in einer Studie festgestellt hat.
        Bevor man also „Lobhudelei“ und „patriotische Fahnentreue“ zelebriert, sollte man eine Situation erst mal kennen und dann……..
        Übrigens eine Aussage, die sich auch in Studien anderer Einrichtungen finden.

        in diesem sinne, sokrates

      • 4810andreas am 2. November 2010 um 19:48 Uhr

        Das hat ein Beamter geschrieben.

      • Taxpayer am 2. November 2010 um 20:03 Uhr

        Ja, stimmt. Aber das wollen viele nur nicht einsehen!

      • suki2 am 2. November 2010 um 20:13 Uhr

        Es ist eine riesige Unverschämtheit was Sie hier vom Stapel lassen. Wir gehen erstmal vom größeren Teil der AN aus die wirklich unverschuldet in die Arbeitslosigkeit gerieten und zuvor ebenfalls fleißig ALG-Beiträge gesteuert hatten. (Das kann Sie hochnäsigen Mitbürger ebenfalls 1,2,3 treffen) Dann kommt die Spirale nach unten, so man jenseits von 45 ist. Das „hübscheste“ an dieser ALG II-Sache ist die ständige Offenlegung der persönlichen Verhältnisse. Dieser HatzIV Scheiß ist der Freibrief, den die Stasi früher nur hatte. Ich habe in den letzten Tagen als relativ guten Matematiker versucht die Wohngeldberechnung nachzuvollziehen, bin aber kläglich an der Formel aus dem WGG gescheitert. Ja, das Bundesverfassungsgericht hatte wirklich Recht mit der Feststellung, daß die Leistungssätze ebenfalls nicht nachvollziehbar sind. Immer wenn man meint, das kann doch nicht in diesen Leistungssätzen includiert sein (z.B. Eltgrundpreis) meint man, ja ds ist in den 359 Euro enthalten. Und Kinder können nichts dafür, daß Erwachsene keine Arbeit bekommen. Das ist erst recht keine Meßlatte. Laut offizieller Aussage des AA u. ARGE sind nur ca. 15 % aller Antragsteller sog. „Sozialschmarotzer“.
        So etwas ist bei Sozialleistungen immer möglich. Dafür leben doch diese Menschen latent mit der Bedrohung erwischt zu werden. Ist das erstrebenswert. Das Kerngeschäft des AA und der ARGE besteht immerhin noch die menschen in Arbeit zu bringen. Mit den jetzigen ALGII-Sätzen kann man sich ja nicht mal mehr richtig bewerben, weil man sehen muß wie man täglich überhaupt um die Runden kommet. Sooooooooo sieht es doch aus!

      • krissi am 2. November 2010 um 21:08 Uhr

        ja ich geb dir recht, nun geh mal auf die suche und picke die schmarotzer raus…der größte teil der alg II bezieher ist entweder krank (wie ich auch sehr krank bin) oder zu alt um noch arbeit zu finden (wie ich auch, werde 60 jahre im februar) oder flattert gleich von der schulbank in die warteschleife auf eine lehrstelle und und und…
        du urteilst blindlinks und kannst dich glücklich schätzen, wenn du gesund bist und noch arbeit hast…
        zum zweiten teil deiner aussage…zu hohes alg II
        ich muß mit 230 euro im monat auskommen, brauch aber wie jeder andere mensch auch hygieneartikel,fahrgeld,bekleidung usw.
        wie weit unten will ein mensch wie du mich denn haben? sargnagel kaufen und fertig?
        schäm dich, so über MENSCHEN zu urteilen…die gründe für dieses ganze dilemma sind ganz wo anders zu suchen
        sicher findest du es okay, daß manager,politiker udgl. sich die taschen vollstopfen im übermaß.
        sicher findest du auch okay, daß steuergelder verschwendet werden noch und nöcher…
        dort solltest du zuerst anfangen zu schimpfen
        denk mal drüber nach

      • Christian am 2. November 2010 um 21:18 Uhr

        Ich finde das eine Bodenlose frechheit von dir uns als Sozialschmarotzern zu bezeichnen , wir sind auch nur Menschen in den sinne Arbeitslose Menschen , wenn du Arbeit hast für mich dann gebe sie mir , ich genauso wie viele andere wollen Arbeiten ,bekommen aber keine und warum weil der staat immer mehr Ausländer rein lässt , ich bin kein Rechtsratikaler und habe nichts gegen sie aber es kommen immer mehr und wer zahlt für die und wer brauch billige Arbeitkräfte , und da sind wir wieder am punkt , wir sind eine 5 köpfige familie mit 3 kindern und bekommen grad mal was bei 300 euro Harz4 und keine 1430 , kindergeld, unterhalt und wohngelt , das reicht grad zum leben , ich beschwere micht nicht ich bin zufrieden was ich habe , aber es kotzt mich dennoch an was der staat mit uns und denn anderen Harz4 entfänger macht. soviel dazu Lieber zu nehmen als zu geben , Merkel es hätte dich heute echt treffen sollen , schade echt

      • danimaus76 am 2. November 2010 um 21:53 Uhr

        Wo hast du denn bitte diese Zahlen her?? 1430 €… Soviel hatten wir nicht mal mit 2 Kindern Lohn+Aufstockung. Ich würd erstmal anständig recherchieren bevor ich solchen Müll schreibe.
        Und wenn ich das schon höre wer arbeiten will findet auch welche…bla bla bla. Aber für welchen Lohn?? Festanstellung ist heutzutage fast ein Fremdwort für die Firmen. Die holen sich die Leute doch lieber von Leihfirmen, sind doch billiger und man muß sie nicht festanstellen.

      • Fleck am 3. November 2010 um 08:51 Uhr

        Genau solche Leute wie dich braucht diese Regierung um ihre immer wiederkehrenden Anschuldigungen der Sozialschmarotzerei zu Rechtfertigen. Durch gezielte Berichte in Medien (TV/Zeitung) werden regelmässig zu neueren Kürzungen schwarze Schafe gesucht um das Motto Normalvolk für dumm zu verkaufen. Tut mir leid wenn ich das so sagen muss aber wenn ich mir Aussagen wie die deinigen durchlese scheint dies ja bestens zu Funktionieren.
        Mal davon abgesehen das 1430 Euro für ne 3 Personen BG mir doch sehr fantastisch vorkommt. Insebsondere wenn ich hier sehe das wir selbst für eine 5 Personen BG gerademal 1200 vom Amt bekommen. Inklusive Miete wohlbemerkt! Ihr vermeindlichen Experten der Hartz IV Leistungen solltet euch erstmal mit der Materie vertraut machen bevor ihr die Klappe aufreist. Kindergeld ect wir nämlich von Hartz IV abgezogen und gibts nicht obendrauf! Aber genau das wird in den geistigen Tiefflugsgebieten der Talkshows meist verschwiegen. Bewusst meiner Meinung nach. Um eben genau solche meinungen wie die deinige hervorzurufen um das Volk zu steuern und von wesentlich gravierenderen Geldausgaben abzulenken.

        Ich Teile durchaus die Meinung das der Unterschied zwischen Hartz4 und dem Grundlohn eines Hilfsarbeiters viel zu gering ist. Meist reicht dieser ja auch nicht mal aus um von Hartz IV wegzukommen. Doch das Pferd wird ständig von hinten aufgesattelt. Nicht die Hartz IV Leistungen sind zu hoch sondern die Löhne zu niedrig. Und solange sich die „kleinen“ (Leute wie du und ich) gegenseitig beschuldigen ,diskutieren ect. fällt gar nicht auf wie die „Großen“ (Industrie und Wirtschaft) gewaltig von Hartz IV profitieren. Durch die gezielte Manipulation am Volke um auf den schwächsten herumzuhacken werden 1 Euro Jobs ,Zeitarbeit und Leiharbeits – firmen Tür und Tor geöffnet. Lohn Dumping lässt sich auch immer leichter durchsetzen ,weil bei Nichtantritt einer Arbeit Leistungskürzungen drohen. Wer ernsthaft glaubt das Firmen, die einfach daran verdienen das andere für noch weniger Geld arbeiten gehen, Arbeit schaffen können sollte ersnthaft seinen Geisteszustand überprüfen. Wenn 2 Leute an ein und dem selben Arbeitsplatz verdienen schafft dies keinen neuen Arbeitsplatz sondern einer der beiden wird letzendlich vom Staat also uns bezahlt. Nur das taucht nicht in der Statistik auf und interessiert somit ja keinen. Kurz gesagt die ganze Geschichte mit ständigen kürzungen an den Hartz IV Leistungen zieht einen Rattenschwanz hinter sich der an anderen Stellen wesentlich bedrohlicher ist als manch einer zu sehen vermag. Aber wieso sollte man auch weitläufige Konsequenzen die letzendlich fast die ganze Bevölkerung betreffen beachten ,wenn man immer schön von Regierungen und Medien ferngesteuert auf die einhakt die sich am wenigsten wehren können. Auf den Ärmsten der armen den Hartz IV empfängern.

        Achja und dieser immer wieder geniale Spruch „geh doch ins Ausland“ erstens lebe ich in Deutschland und es ist mein Recht genauso wie meine Pflicht missstände im Land anzuprangern und wenn möglich dagegen vorzugehen. Sowas nennt man zivil kurasche und eventuell auch Patriotismus . Weglaufen oder Ausweisen kann jeder oder was willst du mit solchen Sprüchen sonst andeuten ????

        Aber um mal kurz auf dein Niveau abzusinken. Gehn wir doch mal ins Ausland. Schaun wir doch mal die Griechen oder die Franzosen an was die zu der ausbeuterei ihrerer Regierung zu sagen haben…… noch fragen ???? ;-)

        Nehm doch einfach mal nen Taschenrechner und Rechne anhand deiner Abrechnung aus was dich ein Hartz IV Empfänger wirklich im Jahr kostet. Diesen verschwindet geringen Teil vergleichst du dann mit den Kosten bzw weniger Einnahmen die du hast weil Firmen auf Lohnerhöhungen verzichten und sich hinter „Schlechter Wirtschaftslage“ verstecken und lieber durch Hartz IV geschaffenen Billigarbeiter (Zeitarbeit) holen.

        Tja is eigentlich ganz einfach wenn man mal ne Runde drüber nachdenkt Offensichtlicher kanns eigentlich garnicht sein.

        Zuguter letzt will ich aber auf nummersicher gehen und versuchs noch mit einer Metapher:

        Wenn ich mir ein Bein breche und einen Finger verstauche behandel ich doch erst das größere Übel nämlich das gebrochene Bein. Die ausnahme bist du. Dich interessiert der verstauchte Finger mehr daher nimmst du eine hinkendes Bein auf Lebenszeit in Kauf ;-)

      • Gast am 3. November 2010 um 10:22 Uhr

        @ Nein zu Sozialschmarotzer am 2. November 2010 um 16:20 Uhr

        Genau meiner Meinung die Asozialen Sozialschmarotzer (Spitzenmanager) bekommen viel zu viel.
        Das man als Familienvater nicht einmal 1400 Netto verdient ist das nicht eine Schande?

      • Streetfigther am 4. November 2010 um 09:44 Uhr

        Warum bist du noch nicht im Ausland wenn dir der Sozialstaat nicht passt,dort sucht man noch bikdungsferne!

      • Willigo am 4. November 2010 um 12:13 Uhr

        Ich möchte gerne wissen wie du auf 1430 Euro kommst anscheinend kennst du dich da überhaupt nicht aus. wenn ich sowas Höre kommt bei mir auch die galle hoch

      • adele am 4. November 2010 um 18:04 Uhr

        @ „nein zu Sozialschmartzer

        mir scheint, dass sie neu sind in diesem Forum, denn sonst hätten sie bereits zu diesem Thema einige Beiträge lesen können, die genauso weltfremd argumentiert haben.
        Leute wie sie, haben noch nie eine vierköpfige Familie mit 800,–Euro versorgen sollen/müssen, sonst würden sie schnell herausfinden, dass dieses Geld hinten und vorne nirgends hinreicht. und die Zukunft wied noch viel schlimmer. Arbeiten sie doch mal acht Tage bei einer Tafel und sprechen sie mit hilfebedürftigen Eltern. Die werden Ihnen auf Heller und Cent vorrechnen was von den staatlichen Zuwendungen rüberkommt und zum Monatsmitte, trotz Einsparungswillen nicht zum lebeb reicht.
        Also lassen sie sich in Zukunft vorher überden aktuellen Sachverhalt aufklären bevor sie den populistischen Quatsch nachplappern.

      • roland am 4. November 2010 um 18:16 Uhr

        Erst mal Vorab. Es gibt überall Solche und Solche. auf Ämtern, in Firmen und bei H4 Empfängern. Man darf nicht alle über einen Kamm scheren. Sozialschmarotzer ist ein harter Vorwurf. Den sollte man sich gut überlegen. Warum z. B. haben im Öffentlichen Dienst Beschäftigte bzw. Beamte zum Kindergeld ein zusätzliches Kindergeld??????? Warum zahlen Firmen, obwohl sie Gewinne einfahren, nur Hungerlöhne, so das die Zahl der Aufstocker in Deutschland immer höher wird? Diese Menschen sind keine Sozialschmarotzer. Als solche würde ich die betreffenden Arbeitgeber bezeichnen, denn die lassen uns, die Steuerzahler bluten, um ihren Profit zu maximieren!!!!!!! Und die Behauptung, wer arbeiten will findet auch Arbeit, ist ja wohl eine Lachnummer. Sollen denn alle nach Holland, Österreich oder in die Schweiz gehen? Familienväter, die dann nur aller zwei bis drei Wochen mal zu Hause sind? Und unsere Politiker jammern und wollen sich immer mehr Ausländer ins Land holen, weil ja angeblich hier die Fachkräfte fehlen. Ne, ne hier läuft einiges schief. Ein Mensch muß von seiner Hände Arbeit leben können und darf nicht noch dazu verdammt sein beim Staat zu betteln. Nur weil Arbeitgeber den Hals nicht voll bekommen!!!!!!!!!!

      • Ich am 5. November 2010 um 09:45 Uhr

        Wer sind die Sozialschmarotzer? Die ganzen Ausländer, die hierher kommen, nie arbeiten!Diese leben von großzügiger Unterstützung des Deutschen Staates, bekommen Sprachkurse klar kostenlos..und..und..und, von diesem Thema spricht keiner, und auch nicht daß wir Deutschen dafür zahlen sollen, wenn ich in ein anderes Land gehe, muß ich die Sprache konnen, und Vermögen vorweisen, das ist der Unterschied!Ich bin bestimmt nicht Ausländerfeindlich, ich finde nur unsere Regierung ist diesbezüglich dem eigenen Volk ..Deutsche nicht gerecht.
        Ich habe 41 J als Fernfahrerin hart gearbeitet,3 Kinder unter anderen Bedingungen großgezogen wie heute, nun wegen Konkurs der Spedition mit 58J. arbeitslos geworden, keine Chance auf einen Job.Ich bin bestimmt kein Sozialschmarotzer, habe meinen Beitrag geleistet, im gegensatz zu vielen Anderen.
        Auch wer arbeiten will in dem Alter bekommt nichts, weil man zu alt dafür deklariert wird.
        Das ist doch wohl die Realität!!!!!!!!!!!!!!!!!!
        Muß ich als Deutscher ins Ausland gehen, daß die die reinkommen Schmarozen können!!!!!!!!!!!Das kanns nicht sein!!!!!!!!!!

        • sokrates am 5. November 2010 um 15:05 Uhr

          Also an der Stelle mach aber mal halblang. Jeder fünfte Unternehmensgründer in Deutschland ist Ausländer und hat Migrationshintergrund. Alles Leute die nebenbei auch Arbeitsplätze schaffen. Bis letztes Jahr hab ich einem Freund bei seiner Firmengründung (Elektrobereich) geholfen, der Mittlerweile drei Deutsche Mitarbeiter hat. Alles ehemalige Hartz´ler, die er auf mein drängen eingestellt hat und heute sehr zufrieden mit den Leuten ist.
          Also bitte nicht alles glauben was Leute wie Sarrazin vom Stapel lassen. Der Kerl hat die absolute Nullbeamung und ist nur ein Rattenfänger der Rechten um Stimmung zu machen.

          Die eigentlichen Probleme in Deutschland sind ganz andere.
          Auch wenn ich sehr viel Verständnis für die habe, aber das ist kein Grund für hetzte gegen Ausländer

          in diesem sinne, sokrates

        • Taxpayer am 6. November 2010 um 09:35 Uhr

          Hartz IV für Ausländer ist genauso großügig wie für deutsche Hartz IV Empfänger.

      • baghira_gr am 23. November 2010 um 13:52 Uhr

        Zu Nein zu Sozialschmarotzer am 2. November 2010 um 16:20 Uhr

        Den Sozialschmarotzern in unserem Land gehört alles abgezogen. Leider kann man diese oft nicht auseinanderhalten.
        ___________________________________________________________________________________________________
        Jupp, dann mach ich dann hier schnell den Kommentar 133 zum Thema:
        Tja liebe/r Anonymus, zuviel BILD und zuviel RTL ist halt sehr gefährlich für die Erkenntnisfähigkeit!
        Wieviel bringt Ihr Guthaben auf dem Konto:
        2 %, 3 %, oha! Wieviel zahlt derjenige, der, na sagen wir in Konsum oder Unternehmen investiert und dabei auf Kredite zurückgreift (oder muß)
        10%, 12%, 15% oder 25% (so für die Überziehung?
        Wer ist hier also der Schmarotzer?
        Totalverblödet, 5, Setzen!!!

      • alläuer am 2. Dezember 2010 um 23:36 Uhr

        der diesen Kommentar geschrieben hat ist vermutlich auch ein Politiker, denn sonst würde er nicht solchen Quatsch verfassen.
        Ich bin 57 erhalte keine Arbeit dafür aber seit kurzer Zeit Hartz4 + Miete. Einer der bei der schelechtesten Firma arbeitet, oder bei Leiharbeitsfirmen erhält ca. 300€ mehr. Also „Vor inbetriebnahme des Mundwerkes Gehirn einschalten

      • fuckyou am 19. Dezember 2010 um 16:54 Uhr

        Du bist ein riesengroßes ****** und solltest selber auswandern

    • Teufinchen am 5. November 2010 um 18:07 Uhr

      Wovon träumst Du nachts. Wer erhält 573,00€ Miete? Das Kindergeld wird von den 211,00 E beim Kind abgezogen. Und alle Nebenkosten, wie Strom, Warmwasserpauschale, Telefon, Bus bzw. Benzin mus von dem Regelsatz von 849,00 € beglichen werden. Also halt den Mund von Sachen von denen Du keine Ahnung hast. Ich wünsche Dir nur, das Du auch mal in das Loch fällst, ich schließe es zu, denn Dir darf man keine neue Chance geben. Ach überigens, ich bin kein Hartz IV-Empfänger.

  2. Flynn64 am 2. November 2010 um 07:55 Uhr

    Dazu kann man eigentlich nur eins sagen: Perverser kann eine Mogelpackung nicht sein.

    TOLL!

  3. sunny am 2. November 2010 um 14:55 Uhr

    Leute,geht endlich alle auf die Straße.
    Es kann doch nicht so weiter gehen.
    Den Leuten,die nichts haben,wird alles angerechnet.
    Wo leben wir denn heute???
    Wenn niemand dagegen etwas tut,dann kommt irgendwann die Stasie wieder und die möchte niemand von uns haben.

    • roland am 4. November 2010 um 18:25 Uhr

      Dann geht endlich auf die Strasse !!!!!!!!! Am 06. November 10.00 Uhr zur Großdemo in Hannover !!!!!!!!! Das volk muß den Politikern in Berlin endlich mal dier Faust zeigen !!!!!!!!!!!! Wir sind das Volk, und unseren Willen haben die zu vertreten !!!!!!!!!!!!!!!!!

  4. Sieglinde am 2. November 2010 um 15:49 Uhr

    Das Elterngeld zeigt am deutlichsten die Umverteilung von Arm nach Reich, das alte Erziehungsgeld war gerechter. Müttergehalt statt Elterngeld!

    • chang am 2. November 2010 um 18:47 Uhr

      so ein absoluter blödsinn. elterngeld war schon immer eine lohnersatzleistung, genauso wie kindergeld steuererleichterung ist. wer nicht arbeitet, kann auch keine lohnersatzleistung oder steuererleichterung.

      • Sprengel am 2. November 2010 um 22:10 Uhr

        @chang, So wie Du schreibst bist Du wohl noch nicht mal der deutschen Rechtschreibung mächtig und hast wohl selber keine Arbeit. Das Leben ist nicht einfach. Es gibt Menschen die sind unschuldig reingerutscht und es gibt leider auch Menschen die nicht arbeiten wollen. Deswegen muss man nicht alle auf einen Kamm scheren und auch immer die Hintergründe wissen. Und dann gibt es Menschen die krank sind leider und aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr arbeiten können. Erst nachdenken was man schreibt und dann posten.

      • Gast am 3. November 2010 um 10:29 Uhr

        chang am 2. November 2010 um 18:47 Uhr

        Also sollen alle Beamteten Arbeiter und Angestellte sowie Manager/inen und jeder der dem Angestellten –Tarif angeglichen ist diese Leistung auch nicht erhalten?
        (Diese Berufsgruppen bekommen keinen Lohn sondern ein GEHALT)

      • baghira_gr am 23. November 2010 um 14:00 Uhr

        Naja Chang, woher auch immer, einfach keine Ahnung, denn Elterngeld und Kindergeld erhält auch jeder Arbeitnehmer, der in Lohn und Gehaltr steht. Also, einfach mal Wissen und Meinung trennen, ok?

        G. R.

  5. drea am 2. November 2010 um 16:55 Uhr

    ich habe mich auch schon gefragt wann bei den menschen die schmerzgrenze ist. heute beim arzt, ne ältere frau die ein die ein korsett aufgeschrieben bekam, hat sich auch beklagt.als ich dann sagte bei den nächsten wahlen, müssen wir anders wählen sagte die , da geh ich gar nicht hin. na , wenn so die einstellung der bürger ist , einfach nichts tun, dann weiß einer ja warum dagegen nichts passiert. und solange die menschen abends den fernseher anmachen können, und filme vorgemogelt bekommen, bei denen sie abschalten können, bewegt sich die menschheit nicht. ist nur meine vermutung.
    woher kommt nur diese trägheit. haben die menschen denn keine bewußtheit.
    ich zum beispiel würde gerne was dagegen machen ( auf die strasse gehen…) doch wo in unserer stadt gibt es initiativen für eine bessere politik, und gegen diese politik heute. nirgendwo erfährt man etwas. im i-net auch nicht . nach berlin kann ich nicht .ich hab 6 .kinder. müßte schon etwas an meinem wohnort sein.

    • Gast am 2. November 2010 um 21:42 Uhr

      @ dea

      Auf die Strasse gehen ist eine nette Idee aber dafür die Massen zu bewegen leider fast unmöglich,
      viel Effektiver ist es ein Sandkorn im Getriebe zu sein (siehe Französische Revolution „Sabotage“).

      Stelle Anträge und wenn es sein muss für jeden Socken extra, egal ob er durchkommt man MUSS ihn Bearbeiten.
      Mache Termine mit jedem Beamten auf der Arge und wenn du nur mal „Hallo“ sagen willst.
      Klage ein was immer einzuklagen geht, Probe den Zivilen Ungehorsam und stelle Dich dumm wenn die Arge was von Dir will.(sei aber immer Nett und Freundlich)

      Benutze das Prinzip Schneeball, überzeuge 3 Leute und diese ebenfalls 3 usw.
      Gehe deinem Abgeordneten von den Etablierten Parteien auf den Zeiger bis der deinen Namen singen kann.

      Und wenn ihr genug Leute seit macht euch Armbinden mit dem „A“ vom Arbeitsamt das ihr Anzieht wenn ihr vor dem Amt seid (aber Bitte in der Amtsstube wieder abmachen).
      Jeden Tag ein Bisschen mehr und irgendwann ……..
      Aber Vergesse nicht zur Wahl zu gehen.

  6. nachdenker am 2. November 2010 um 17:00 Uhr

    es ist wie es ist,dem kleinen wird alles genommen,dem großen wird alles gegeben. aufgewacht ! wir leben im tiefstem Kapitalismus.
    über Demos lachen sich die großen nur schlapp.Wohl wissend das diese nicht lange anhalten.wer will oder kann schon gegen eine Behörde demonstrieren,von der man abhängig ist,und für die Gesetzestexte heiliger sind als der Grundsatz der Menschlichkeit und des helfens.

    • chang am 2. November 2010 um 18:48 Uhr

      im tiefsten kapitalismus gibts keine sozialleistungen.

      • sokrates am 2. November 2010 um 20:04 Uhr

        HHmmmmmmmm……………………… Schon mal John Maynard Keynes gelesen??? und ich kann mich nicht erinnre das der ein Kommunist o.ä. war. Auch Leute wie Krugman oder Stiglitz und Einrichtungen wie die OECD „Linke“ sind . Trotzdem sehen diese auch und gerade im Kapitalismus die Notwendigkeit von Sozialleistungen.
        Weswegen es ja auch Sozialleistungen in den USA und England gibt.

        ZEN= Zuschauen, Entspannen, Nachdenken und dann Reden……………….

  7. SonjaDD am 2. November 2010 um 17:49 Uhr

    Das, was die derzeitige Regierung verzapft, geht auf keine Kuhhaut mehr. Die Leute würden schon auf die Straße gehen. Da ich selber Hartzer bin, habe ich durch meinen wöchentlichen Gang zur Tafel auch regelmäßig mit anderen Hartzern zu tun. Das Problem ist, dass die meisten dieser Menschen durch den täglichen Überlebenskampf schon derart demotiviert sind, dass sie keine Kraft mehr finden, sich gegen die Regierung und deren Machenschaften aufzulehnen. Selbst darüber zu diskutieren habe ich inzwischen aufgegeben, weil sich einfach kein Ohr finden lässt, was zuhören oder mitreden will. Da frage ich mich wirklich, was muss noch passieren, damit ihr endlich aufwacht?

    • Taxpayer am 2. November 2010 um 20:11 Uhr

      „..dass die meisten dieser Menschen durch den täglichen Überlebenskampf schon derart demotiviert sind, dass sie keine Kraft mehr finden, sich gegen die Regierung und deren Machenschaften aufzulehnen“ –> ist das nicht einfach nur ein anderer Ausdruck für Faulheit? Ein Überlebenskampf findet hier bestimmt nicht statt. Es gibt genügend Haushalte die mit Hartz IV gut über die Runden kommen.

      • danimaus76 am 2. November 2010 um 21:48 Uhr

        Sind deine Kommentare nicht ein Ausdruck für Idi….. Wie blind muß man sein um auch nur zu denken man würde mit H4 gut über die Runden kommen. Man wird von hinten bis vorne von den Behörden ver… und von solchen wie euch als faul abgestempelt.
        Ich weiß du als Vorzeigebürger ,machst natürlich alles richtig und alles perfekt, der Rest ist Abschaum. Warum sollte man dann auch mal an andere denken?

        • Taxpayer am 3. November 2010 um 19:25 Uhr

          Also dafür gibt es ja reichliche Beispiele. Selbstverständlich kann man damit keine großen Sprünge machen! Aber es gibt viele Möglichkeiten, wie man mit mehr Aufwand erheblich sparen kann (z. B. Preisvergleiche, Haushaltsbuch, selber kochen statt Tütensuppe u.ä).

          • danimaus76 am 4. November 2010 um 08:54 Uhr

            Schon mal versucht jeden Tag für 5 Personen selbst zu kochen, von dem bissl Geld. Da ist nach kurzer Zeit Schluß. Auf was ich verzichte nur damit es dem Rest der Familie gut geht, da hast du garkeine Ahnung von.
            Irgendwann werden auch solche wie ihr von ihren hohen Fößern kippen und angekrochen kommen, meckern wie sch… es doch ist mit wenig Geld auskommen zu müßen. Sich dann völlig entblößen zu müßen vor den Ämtern und nix mehr da ist von dem Schein der mal da war. Irgendwann erwischt es jeden, auch dich.

      • Julchen am 3. November 2010 um 19:55 Uhr

        Tax-Du unverschämter Patron! Schon mal auf die Idee gekommen,das sehr viele Menschen ein Leben lang gearbeitet haben und nun aufgrund ihres Alters oder altersbedingter Krankheiten vor dem Rentenalter keine Arbeit mehr bekommen?

        Deine Arroganz und Deine Unverschämtheit, Deine Hetzereien und Beschmutzung ehrlicher Menschen kann man nur zum Kotzen finden.

        Ich hoffe, es holt Dich eine Krankheit ein, die Dich demütig werden lässt und Du dran eingehst. Ein Verlust für die Menschheit bist Du wahrlich nicht.
        Das betrifft aber auch alle andern Hetzer hier. Widerlich seid ihr- !

        • matz am 4. November 2010 um 12:20 Uhr

          konnte ja solange nicht dauern, bis Julchen hier wieder ihr Wahresesicht zeigt- Menschen Krankheiten an den Hals wünschen, Pfui!!!

          • sokrates am 4. November 2010 um 17:05 Uhr

            Bleib mal in der Spur.
            Wie ist das bei einigen hier ??
            Menschen die in Not sind als Schmarotzer bezeichnen ??
            Eine rechts-politisches System als human und gerecht bezeichnen, nur weil es den eigenen Status Quo erhält ??
            Mangelernährung ??
            zukünftige Ghettoisierung sozial schwacher ??
            soziale Isolation und Stigmatisierung wie im dritten Reich ??
            Reichsarbeitsdienst als Bürgerarbeit deklarieren und damit auf sozial umetikettieren ??
            Die Rechtfertigung von offenen Rechtsbrüchen gegen das Grundgesetz und geltendes Recht zugunsten einer Klientelpolitik ??
            Offene Lobbykratie der Volksvertreter und Korruption die von einigen hier auch noch durch Darstellung rechtfertigt wird ??

            Es gilt immer noch „Aktion und Reaktion“, oder damit du es besser verstehst;
            „So wie man in den Wald ruf, so schallt es zurück“
            Wenn Leute hier also Sozialdarwinismus sowie offene und verdeckte Rechtspropaganda ablassen und intellektuelle Vergewaltigung betreiben, sollten entsprechende Reaktionen zumindest verständlich sein.
            Daher ist es schon eine Frage der Erziehung in Diskussionen nett, freundlich und sachbezogen zu bleiben. Meinungen sind OK solange es dafür evaluierbare Fakten gibt. Daher sollte niemand provozieren, wenn er dünnhäutig ist.

            in diesem sinne, sokrates

          • Julchen am 5. November 2010 um 09:12 Uhr

            Nö- hab ich kein Problem mit-„solchen Menschen“ die Pest an den Hals zu wünschen, warum auch?
            Sollen ruhig mal ordentlich was drüber kriegen vom Leben oder Schicksal dann sind die schnell wieder runter von ihrem
            hohen Ross ! Vor allem wissen sie dann wie es ist- wenn jemand nicht mehr kann und noch fertig gemacht wird.

            Oder hast Du gedacht- einer der Geld verdient ist der bessere Mensch? und kann sich alles erlauben?

        • Taxpayer am 4. November 2010 um 20:42 Uhr

          Jemand Anderem so etwas wünschen ist selbstverständlich nur Personen wie Ihnen vorbehalten – dazu gehört schon ein ganz niederer Charakter. Und zwischen dem und Ihrer jetzigen Lebenssituation gibt es offensichtlich auch einen Zusammenhang.

  8. Windmann am 2. November 2010 um 18:07 Uhr

    Unglaublich, aber leider Wahr, was mit unseren Armen in DL, die arbeiten wollen, so alles machen kann. Einen weiteren Kommentar erspare ich mir hier an dieser Stelle.

  9. Bullruncreek am 2. November 2010 um 18:24 Uhr

    Nun, das diese diese Regierung eine Regierung der sozialen Kälte sein wird haben viele schon vor der Wahl mahnend vorhergesagt…. Man wollte nicht hören, jetzt haben wir den Salat……

  10. Cindylady am 2. November 2010 um 18:44 Uhr

    Es kommt genau so wie ich vor einiger Zeit schon sagte dem keinen knöpfen sie es ab und den Großen stecken sie es zu beste beispiel den Politigern dank der SCHWARZ / GELBEN Regirung.
    Es wird alles an gerechnet vor sorge kann man mit den paar Kröten ja garnicht erst machen weils nicht vorn und nicht hinten reicht. Sage es immer wieder zum Leben zu wenig zu Sterben zu viel dank der CDU und Konsorte das kommt noch Schlimmer wartet ab. Auch wenns jetzt keiner glauben marg.

    • Taxpayer am 2. November 2010 um 20:17 Uhr

      Diese Regierung hat auch nicht anstrengungslosen Reichtum für Alle versprochen (das ist allerdings auch unrealistisch –für utopische Propaganda ist ausschließlich DIE LNKE zuständig).

      • Streetfigther am 4. November 2010 um 12:07 Uhr

        Du bist bestimmt heimlich bei den Linken oder?Mit deinen Äußerungen spielst du denen immer mehr Stimmen zu.
        Wird auch Zeit das die Mövenpickpartei unter 3% kommt.
        Gut gemacht Taxpayer!!

        • Taxpayer am 4. November 2010 um 21:05 Uhr

          DIE LINKEN versprechen Reichtum für alle. Das geht nur, wenn man anderen gegen Ihren Willen etwas wegnimmt. Und genau das ist Unrecht und wird nie passieren – ob die DIE LINKE jemals Regierungsverantwortung übernimmt oder nicht. Weil die, die das Geld haben und den Wohlstand erarbeiten einfach schlauer und schneller sind als die Neokommunisten.

          • sokrates am 5. November 2010 um 15:32 Uhr

            Tolle Rede aber auch hier mal wieder ein kleine Berichtigung. Die Linke verspricht „soziale Gerechtigkeit“ für alle, nicht Reichtum für alle. Ausser du hast eine Quelle als Beweis dafür. Ich lass mich ja gerne belehren…..;o)

            „Weil die, die das Geld haben und den Wohlstand erarbeiten einfach schlauer und schneller sind als die Neokommunisten.“

            Die die Geld haben sind erwiesenermaßen nicht Schlauer als andere, sonder nur jederzeit bereit für Geld über Leichen zu gehen. Da das Geld von den einfachen Arbeitern erwirtschaftet wird. (Zitat: Phillip Rosenthal – http://de.wikipedia.org/wiki/Philip_Rosenthal) Ein Mann, den ich die Ehre hatte noch zu Lebzeiten persönlich kennen zu lernen.
            Die Kapitalisten haben in nur max. 20 Jahren Deutschland in die schlimmste Lage seit dem zweiten Weltkrieg gebracht; Aber Sie singen das hohe Lied auf diese „Nieten in Nadelstreifen“.
            Deutschland hat sich sein eigenes Grab geschaufelt, als es den Weg der sozialen Marktwirtschaft vor rund 20 Jahren verlassen hat.
            http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,509965,00.html
            http://www.stern.de/wirtschaft/news/maerkte/britische-studie-weltweit-herrscht-unzufriedenheit-mit-kapitalismus-1520486.html
            Anbei mal was RICHTIGES zum Thema aus der Konrad-Adenauer-Stiftung
            http://www.kas.de/wf/de/33.11287/

            Die echten Sozialschmarotzer heißen also Ackermann, RWE, Schrempp, Sommer, Nonnenmacher, Grube, E.on, etc. etc. etc
            Politik, Wirtschaft und Banken führen einen Krieg gegen die eigene Bevölkerung und zerstören alles, wofür mehrere Generationen hart gearbeitet haben.
            Und eines Morgens wachen alle, die dann noch hier sind, im vierten Reich auf. Es lebe die Globalisierung!!!!!!!!!

            in diesem sinne, sokrates

            in diesem sinne, sokrates

  11. chang am 2. November 2010 um 18:49 Uhr

    hör doch auf zu heulen. such dir arbeit dann musste nicht mehr heulen.

    • danimaus76 am 2. November 2010 um 21:43 Uhr

      Sag mal hast du sie noch alle?? Was sollen die Schwachsinnskommentare. Leute wie du sollten mal in einer solchen Lage sein und so leben müßen. Aber nich mal dann würdest du das begreifen.

  12. Tom am 2. November 2010 um 20:54 Uhr

    Vielleicht hat „chang“ einen Tipp für mich ?
    Bin 45 und auch seit 07 zu Hause….aaaber….davon war ich ein Jahr krank. 12 Bandscheibenvorfälle (nicht alle auf einmal), kaputter Halswirbel, Not-OP, drei Monate später eine Zweite und nun bin ich stolzer Besitzer eines künstlichen Wirbels .
    Nur noch leichte Tätigkeiten, nicht mehr wie 10 Kg heben, nicht lange sitzen, nicht lange stehen….für maximal 4-5 Stunden.
    Aus der Reha als nicht geheilt entlassen, Erwerbsgeminderten-Rente abgelehnt, Umschulung zum Technischen Zeichner abgelehnt…..und nun ?
    Übrigens, ich hatte keinen Unfall….ich hab’s mit ehrlicher harter Arbeit soweit gebracht….dafür muß ich mich doch nicht mit Sozialschmarotzern auf eine Stufe stellen lassen, oder ?

  13. deSade am 2. November 2010 um 21:12 Uhr

    Warum wundern den es steht doch im Parteinamen den CDU bedeutet…
    C hristliche D emokratische U nterdrückung… und es werden immer die schwachen Unterdrücht

    • Löwin am 3. November 2010 um 10:39 Uhr

      Für das C= christlich sollte sich die CDU in Grund und Boden schämen !!! Statt C gehört da ein T hin …für teuflisch !!! Aber was will man von einer Partei,die mit der FDP regiert erwarten ? Und DDR haben wir doch auch schon…es fehlt nur noch die Mauer um ganz Deutschland . Das Grundgesetz…“ die Würde des Menschen ist unantastbar “ gibt es doch auch nicht mehr !!!
      Aber ich hab auch noch nen Tip,wie die Hartz4 ganz sparen können ..am besten für jeden H4-Empfäger nen Sarg und ne Kugel . Dann brauchen die sich auch nicht mehr den Kopf zerbrechen,wo die bei H4 noch mehr kürzen können !!!

  14. tabaluga23 am 2. November 2010 um 21:56 Uhr

    das ist der weg in ein trauma des landes. die für den mittelstand stehenden parteien lassen ihre wählerschicht bei eintreffender arbeitslosigkeit im stich. müsste es für soziale schwärchere nicht mehr unterstützung geben vor allem im sozialbereich. wer verdienen kann soll das auch tun aber deswegen müssen wir nicht immer mehr gerupft werden.
    milliardengeschenke werden ausgegeben und was bringt es. es werden trotzdem arbeitsplätze abgebaut.
    wir sind ein modernes land und haben eine lange und auch tieftraurige geschichte daraus sollten wir lernen.
    denn nach dem grundrecht sind wir alle gleich egal was wir tun oder nicht können. aber der respekt ist weg. und das pflanzt sich weiter. da wird von chancengleichheit geredet und was wird getan-
    da ist es klar das kinder wie wir auch waren untereinander gemeinsam lernen können wo sich die stärken ausprägen.
    warum also nicht mehr zeit für unsere kinder oder müssen sie die aalglatten ellenbogen umsich schlagenden idioten werden. wir haben was besseres verdient.
    wer sozial schwach ist dem sollten wir helfen einen lebenstandart zu erreichen der genauso wertvoll ist wie bei allen anderen.
    lieb deutschland magst ruhig weiter schlafen.

  15. Schick am 2. November 2010 um 22:02 Uhr

    Die Strategie von schwarz-gelben ist eindeutig klar: sie brauchen kein Ballast in der Gesellschaft, das die Steuergelder ersatzlos fresst. Das ist reinen Verstoss gegen den humanistischen Grundsaetzen der Demokratie. Diejenige, die nicht mehr arbeiten koennen/wollen, muessen weggewischt werden. Aber alle noch fähige gleichzeitig gnadenlos abgesaugt und nach gleicher Art so schnell wie moeglich verschwinden! So ist das Kapitalismus, anders geht ja nicht bei diesen unersaettigten Geldsaecken! Sobald der Arbeitgeber an allen Zahlungen, die die Gesundheit von seinen Arbeitnehmern betrifft, nicht zur Haelfte beteiligt wird, bleibt der Virus von maerchenhafter Bereicherung lebendig. Und noch dazu: insofern einer bis auf die Grenze geht, wird auch Gegenkraft erzeugt. Das Dualsystem hat keine Lösung in dem Fall. Hin- und her- bringt ja nichts, sprich rechts-links… Man braucht ein anderes System, meine ich, und zwar: kein Kapitalismus und auch kein Kommunismus. Der Weg dahin scheint es ziemlich lang sein… Arme Welt…

  16. ich am 2. November 2010 um 22:37 Uhr

    naja wozu soll der staat auch rentenbeiträge für uns zahlen. ich werde die rente nicht erreichen.ich hatte letzte woche meinen letzten tag im 1 eurojob und mußte schon zur nächsten maßnahme, in der ich gesundheitlich kaputt gehe.
    da der 1 eurojob weg ist, reicht das geld nicht mehr für meine medikamente die ich trotz befreiung zahlen muss.
    habe immer gearbeitet und mich bemüht. wofür werde ich bestraft?

  17. Lole am 2. November 2010 um 22:50 Uhr

    zu suki

    Du willst mir doch nicht sagen, wenn Du mehr ALG II erhälst, dass Du dann noch arbeiten gehst.Anders rum wird ein Schuh draus. Wenn es immer wieder Erhöhungen beim ALG II gibt, kann mir doch Keiner erzählen, dass man nach Arbeit sucht. der Gedanke ist dann ich bekomme doch genug vom Staat warum soll ich denn noch arbeiten gehen. Und übrings sagt das SGBII aus, dass man sich selber Arbeit suchen soll und die ARGE kann unterstützen.

    • Julchen am 3. November 2010 um 20:36 Uhr

      Lole, du bist eine dumme Person. Du hast keine Ahnung von irgendetwas.

      • Lole am 4. November 2010 um 22:44 Uhr

        zu Julchen
        aber Du hast Ahnung? Ne ganz bestimmt nicht. Bei Deinen ganzen Kommentare fragt man sich eigentlich wer von uns eine dumme Person ist. Und warum heute so förmlich? Du bleidigst doch sonst die Personen doch so massiv. Ich freu mich aber von Dir hier mal wieder ein Antwort zu bekommen.

  18. Lole am 2. November 2010 um 22:53 Uhr

    Hier wird auch nur gejammert wie wenig es ist. Aber Keiner sagt mal wie intensiv er sich wirklich bemüht Arbeit zu finden.
    es gibt genügend Arbeit nur darf man sich für nichts zu Schade sein und sich auch mal die Hände dreckig machen.

    • danimaus76 am 3. November 2010 um 09:03 Uhr

      Was für eine Aussage. Nicht zu schade sein di Hände schmutzig zu machen. Du hast keine Ahnung wieviel Leute für einen Billiglohn buckeln gehen, Schwerstarbeit leisten und trotzdem aufstocken müßen weil die Firmen lieber Leiharbeiter nehmen als festanzustellen. Aber lieber sagt man ja die sind alle! faul.

    • ich am 3. November 2010 um 15:58 Uhr

      ich habe mir die hände bis zum umfallen dreckig gemacht u bin gesundheitlich am ende u kann nicht mehr und habe noch 2 behinderte kinder.
      1 eurojobs mache ich jedes jahr seit ich h4 bekomme und jetzt muss ich schonwieder zu einer maßnahme. ich will meinen 1 eurojob wieder, denn in der maßnahme in der ich jetzt bin sitzen wir 8 stunden u warten auf den feierabend. das ist langweilig u jeder der dort ist kostet den staat 800 euro im monat. das ist rausgeschmissenes geld. ich will was tun.

      andere h4 empfänger sind jahrelang zu hause und werden zu nichts aufgefordert.

  19. Senatssekretär am 2. November 2010 um 23:14 Uhr

    Der Führer kommt und wird die Mischpoke entfernen, von wegen mit 8 oder 10 Frauen den Unterhalt abzocken für die Kinder auch!

    Nur Deutsche und aus den Kassen der Beitragszahler, nur für die Beitragszahler!

    Anders wäre es, wenn die Politiker auch nur nach Leistung bezahlt werden und die Staatsdiener aus dem Selbstbedienungsladen verschwinden. Dann wäre auch für das Volk etwas da, was von den Politikern gezeugt in Versorgung der Pflegedienste steht!

    Oder die Fahrkostenpauschale und der Regelsatz für Behinderte wird mir gelassen, dan schweige ich!

    Rechnen Sie mal mit, was für den Finanzminister gebraucht wird, der nur dumm schwätzt über anderer Leute Geld und dann auch noch die Grenzen öffnet für Ausländer, die dann auch noch über uns in die Politik sollen!

    Ich Deutscher, und durch Erbe und Beiträgen beklaut von Dieben aus dem Osten und aus der Umgebung von Möchtegernbesitzern!

    Wer hat Deutschland aufgebaut und wer hat heute den Anteil an den Früchten? Das ist die Frage, die heute steht, wer regiert die Deutschen? Wer, wenn nicht wir selber, nicht durch Agitations- und Propaganda- Sekretäre!

    Angefangen bei den Grenzen, die heute für Jedermann offen sind und aufgehört bei Friedmann, der über Privatsender Hetze gegen deutsches Volk betreibt!

    Und lest einmal die Nachrichten, in Israel sitzen Rabbi in der Regierung, die fordern daß Christen die Juden zu bedienen haben!

    Also, macht Euch warm – denn lange macht das kein Deutscher mit!

  20. Nötiger, Ernst am 3. November 2010 um 00:34 Uhr

    Merkt ihr aufrichtigen Hartz4-Schreiber hier nicht, was da gerade läuft ? Hier haben zu diesem Thread gerade drei Mediatoren ihren neuen Auftrag erledigt, nämlich dieses und andere Foren zu infiltrieren. Gestellt entrüstet, provokativ, möglichst in unauffallälligem Falschdeutsch auftretend, als ein Bürger, der keine Sozialleistungen bezieht und beziehen muß.

    Wacht auf, es sind Spitzel und Provokateure unter Euch, die Schiksale in keinster Weise interessiert !!!

    Was aber völlig unter geht bei allen künftig Betroffenen => Ab Januar 2011 werden keine Beiträge zur gesetzlichen Rentenversicherung mehr geleist und das bedeutet beispielsweise für einen 22 jährigen Sozialhilfe-Empfänger, falls er bis zur fälligen ersten Rentezahlung keine Beschäftigung mehr findet, wird er dann höchstwahrscheinlich mit 72 (statt bisher mit 67 Jahren) hochgerechnet auf das Jahr 2060 eine Altersrente von etwa 76,90 € bekommen.
    Der STAAT unterstützt nicht mehr und es wird sich wohl keine Partei in den nächsten Jahrzehnten erlauben können, dieses noch einmal zu revidieren.
    Was morgen und übermorgen herrscht interessiert im Klartext die gewählten VOLKSVERTRETER nicht. Nur das Hier und Jetzt spielt noch eine Rolle.

    Ich wünsche, es würde Nacht oder die Preußen kämen…

    • Taxpayer am 3. November 2010 um 19:40 Uhr

      Das ist ja die gleiche Propaganda wie in der DDR – Spione Agenten.. ganz furchtbar und stimmte natürlich auch nicht -genau wie hier!

      Wenn jemand 45 Jahre nicht arbeitet, mit dem Vorwand keinen in dieser Zeit Job zu finden, dann gibt es natürlich auch keine vernünftige Rente. Das ist doch selbstverständlich.

      • Jan am 4. November 2010 um 21:56 Uhr

        Taxpayer, deine Worte:“ Wenn jemand 45 Jahre nicht arbeitet, mit dem Vorwand keinen in dieser Zeit Job zu finden, dann gibt es natürlich auch keine vernünftige Rente. Das ist doch selbstverständlich.“
        Richtig müsste es aber heißen: Wenn jemand 45 Jahre arbeitet und trotzdem keine vernünftige Rente bekommt, das ein zu ruhensetzenden Leben erlaubt, da stimmt was in dieser Gesellschaft was nicht. Ein Facharbeiterin z.b jetzt 30 jährige ausgebildete Krankenschwester in Schichtdienst, Arbeitgeber unter Personalleasing vertraglich gebunden, bekommt einen Lohn, der in allen Westeuropäischen Industriestaaten für unqualifizierte Arbeiter mehr Lohn bekommen würde. Während zb. die Krankenschwester hier in der BRD 45 Jahre arbeiten muss um im Rentenalter nur eine Grundsicherungsrente beanspruchen zu dürfen. Quelle: Kontraste-ard. Um für Sie, lieber Taxpayer, die Realitäten einer späteren Rente zu verdeutlichen, verweise ich auf die Internetadresse: http://www.flegel-g.de Somit werden Ihnen die Lebenswirklichkeiten in der BRD für Ihre bessere Nachvollziehbarkeit veranschaulichst. Wieso werden Beamte und normal gesetzliche Rentenversicherung unterschiedlich behandelt? Es sollte doch selbstverständlich sein, jemand der 45 Jahre lang gearbeitet hat, eine vernünftige Rente zu bekommen. So Ihre Aussage. So wird es aber nicht mehr sein.

      • Jan am 4. November 2010 um 21:58 Uhr

        Taxpayer, deine Worte: “ Wenn jemand 45 Jahre nicht arbeitet, mit dem Vorwand keinen in dieser Zeit Job zu finden, dann gibt es natürlich auch keine vernünftige Rente. Das ist doch selbstverständlich.“
        Richtig müsste es aber heißen: Wenn jemand 45 Jahre arbeitet und trotzdem keine vernünftige Rente bekommt, das ein zu ruhensetzenden Leben erlaubt, da stimmt was in dieser Gesellschaft was nicht. Ein Facharbeiterin z.b jetzt 30 jährige ausgebildete Krankenschwester in Schichtdienst, Arbeitgeber unter Personalleasing vertraglich gebunden, bekommt einen Lohn, der in allen Westeuropäischen Industriestaaten für unqualifizierte Arbeiter mehr Lohn bekommen würde. Während zb. die Krankenschwester hier in der BRD 45 Jahre arbeiten muss um im Rentenalter nur eine Grundsicherungsrente beanspruchen zu dürfen. Quelle: Kontraste-ard. Um für Sie, lieber Taxpayer, die Realitäten einer späteren Rente zu verdeutlichen, verweise ich auf die Internetadresse: http://www.flegel-g.de Somit werden Ihnen die Lebenswirklichkeiten in der BRD für Ihre bessere Nachvollziehbarkeit veranschaulichst. Wieso werden Beamte und normal gesetzliche Rentenversicherung unterschiedlich behandelt? Es sollte doch selbstverständlich sein, jemand der 45 Jahre lang gearbeitet hat, eine vernünftige Rente zu bekommen. So Ihre Aussage. So wird es aber nicht mehr sein.

  21. cctop am 3. November 2010 um 01:10 Uhr

    Schon mal was von Neuer Welt Regierung gehöhrt.?

    Bilderberger.?

    Nein `?

    Dann Googelt mal,vielleicht Raffen es die H IV Beschmutzer hier,denen geht es bald selbst an den Kragen.

    Das ist alles ein abgekartertes Spiel,was in Deutschland abgeht.

    Die Bilderberger vestecken sich nicht mehr ,es geht so langsam los.

    Macht euch die Möhe und GOOGELT mal !!!
    Bilderberger !
    Nigel Farage findet im EU-Parlament klare Worte zum Niedergang des Euro.!!

    Viel Spass .

    (c)by cctop

  22. lupa (wolfsrebellen) am 3. November 2010 um 04:48 Uhr

    bevor hier EINIGE Mitbürger über Menschen im Hartz IV Bezug her ziehen, das es einem kotzübel dabei wird, macht euch erst mal schlau was tatsächlich abgeht, ihr seht nur ein Regelsatz von 359 €, das davon noch alle Kosten abgehen, wird gerne vergessen bzw verschwiegen.

    Dazu kommt, das diese Menschen sich auf dem Amt regelrecht „nacket“ machen müssen, dh Kontoauszüge, Scheidungsurteile, wieviel noch in der Geldbörse und vieles mehr muss offen gelegt werden, dazu kommt, das will ein Erwerbslose Mensch für 1 Woche zur Familie (Mutter, Kinder, Geschwister etc) darf er dies erst nach Rücksprache mit dem Sachbearbeiter – soweit sind wir schon … ich nenne das Sklavenhandel im 21. JH, gewollt und gefördert von unserer Regierung

    weiter geht es mit 1 und 400 € Job, Leiharbeit, neu die Bürgerarbeit – warum zum Teufel bezahlt man diese Menschen nicht anständig damit sie nicht mehr zum Amt „betteln“ müssen (anders kann ich es nicht bezeichnen)?

    Und hört mir auf mit den ach so vielen Schmarotzer – wer nicht arbeiten will bekommt Abzüge ohne Ende, mal darüber nach gedacht? Jeder Mensch in H4 muss etliche Bewerbungen schreiben etc im Monat, dies belegen, ansonsten wird gekürzt.

    Ihr, die sich erdreisten über arbeitslose Menschen zu richten sei gesagt – von Berufstätigkeit bis zu H4 liegt nur ein Jahr, solltet ihr Arbeitslos werden. Ihr lasst euch alle vor den Karren spannen – anstatt mal darüber nachzu denken, das dies von oben so gewollt ist.

    Mit der Armut der Menschen wird viel Geld verdient – warum also abschaffen – denkt mal drüber nach – und noch was – die wahren Schmarotzer findet ihr bestimmt nicht bei den Menschen in Hartz IV Bezug – die findet ihr weiter oben – fangt da an zu lästern …

    und wenn ihr meint, euch betrifft vieles nicht, na dann wartet mal ab was ab Jan.2011 an neue Abgaben kommen – sind dafür auch die Menschen in H4 Bezug schuld? Oder nicht doch die Regierung, die mit UNSEREN ALLER Steuergelder so sorgsam umgehen ??? Ladet euch das Schwarzbuch vom Bund der Steuerzahler herunter, ihr werdet staunen, doch ist darin nicht wirklich alles enthalten

    hört also auf – auf die Schwachen in unserer Gesellschaft herum zu trampeln – macht es da wo es angebracht ist und lasst euch nicht weiter vor den Karren spannen –

    • cooles_outfit am 3. November 2010 um 11:01 Uhr

      Hartz IV dient zur Spaltung der Gesellschaft.

    • ich am 3. November 2010 um 16:09 Uhr

      du hast h4 familien mit mehreren kranken und schwerbehinderten vergessen, die bekommen nicht einen cent mehr, obwohl sie viel mehr kosten haben.oft können sie wichtige medikamente nicht bezahlen, trotz zuzahlungsbefreiung und im mehrbedarfskatalog sind die auch nicht berücksichtigt.
      aber diese leute werden nicht mehr gebraucht in diesem land, die werden mit irgendwelchen maßnahmen überhäuft, bis sie nicht mehr können.
      bis sie umfallen und nicht mehr aufstehen und damit aus der arbeitslosenstatistik fallen.

      • lupa (wolfsrebellen) am 4. November 2010 um 00:06 Uhr

        habe diese Menschen nicht vergessen, doch es stimmt – Kranke haben mehr Ausgaben, auch weil vieles nicht mehr übernommen wird bzw. im Katalog der KK nicht mehr aufgeführt wird

  23. Rolf am 3. November 2010 um 10:28 Uhr

    Wer eine Arbeit hat, der solle die Versicherungsfreiheit in Anspruch nehmen ab dem 01.01.2011. Dies bedeutet dass wenn der Grundsicherungsbedürftige einen Minijob hat einen monatlichen zusätzlichen Abzug von 15 bis 30 Euro. Hierdurch hat diese Person die gleichen geschützten Voraussetzungen wie vorher. Der Verzicht hat schriftlich zu erfolgen.
    Anrechnungszeiten bewirken teilweise eine rückwärtige Anrechnung bei EU und BU.

  24. AlanSmith am 3. November 2010 um 11:15 Uhr

    Kleine Frage am Rande…

    Ist das nun „durchgewunken“ worden, oder ist da noch die Klage der Länder fällig, wie sie es angedroht hatten? Denn falls nicht, dann ist das ein Armutszeugnis,

    Und auf die Straße traut sich ja niemand… Obwohl… doch, aber mittlerweile sind die Auflagen für Demos auch nicht mehr das Wahre.

    • lupa (wolfsrebellen) am 4. November 2010 um 00:09 Uhr

      muss noch durch den Bundesrat – doch glaube mal – selbst wenn die es schaffen sollten, das der Bundesrat das ganze absegnet, ist hier das letzte Wort noch nicht gesprochen – das darf so einfach nicht hin genommen werden

    • Jan am 4. November 2010 um 22:04 Uhr

      Bundesrat – Zustimmung ist fast Gesetz, – bei keine Zustimmung kommt in Vermittlungsausschuss- dann Bundesrat – Zustimmung ist fast Gesetz, keine Zustimmung tritt gesetzlich nicht in Kraft.
      Nach Zustimmung des Bundesrat muss der Bundespräsident zustimmen, dann ist es Gesetz.

  25. tatlikizz am 3. November 2010 um 14:41 Uhr

    sie sollten mal den leute mehr vergütungen machen , vor allem bei den 400€ jobs, denn da bleibt ja nicht mehr viel übrig, 130€ sind unsere, aber wenn man bedenkt ist davon auch nicht viel übrig, denn es geht ja noch das fahrgeld davon weg , somit ist das auch sehr wenig und dafür muss ich akkern ohne ende und kein festvertrag— hammer, was kommt denn noch auf alle betroffene zu…. hmmmmmmmm viele wollen arbeiten, jedoch wo?
    die grossen haben immer gut reden, sollen die politiker doch mal die bürger fagen und nicht nur bei den leuten die genug geld haben… uffffffffff

  26. Lole am 3. November 2010 um 17:51 Uhr

    zu lupa
    welche soooo große Kosten hast Du denn noch? GEZ? nein bekommt Ihr Befreiung Rentenversicherung und Krankenkasse? Nein bekommt Ihr auch bezahlt. Miete ? Nein bekommt Ihr auch bezahlt. Nebenkostennachzahlungen ? Wenn Miete angemessen bekommt Ihr es auch. Klassenfahrten? Nein bekommt Ihr auch bezahlt. Zinsloses Darlehn wenn Waschmaschine , Herd oder Kühlschrank kaputt ist. Habt Ihr auch Anspruch drauf. Zahlst Du Steuern Nein
    Ab 2011 bekommt Ihr auch noch 10,00€ Praxisgebühren u.s.w
    Jetzt höre auf zu jammern.

    • lupa (wolfsrebellen) am 3. November 2010 um 22:32 Uhr

      Lole –
      wie kommst du denn darauf, das ich H4 beziehe? Nun lese mal richtig; es geht vom Regelsatz ab,
      Telefon und Internet
      Stromkosten
      Praxisgebühr + teilw. Zuzahlung (Praxisgebühr muss gezahlt werden, Zusatz zur KK soll ab 2011 frei sein)
      anteilig Warmwasser
      Versicherungen
      Fahrgeld
      sonst. Kosten
      was dann übrig bleibt soll für den Monat reichen (Kosten gehen ab Jan.2011 in die Höhe, deckt die 5 € bei weitem nicht)

      GEZ – stimmt ist frei
      Miete – wenn du über dem festgelegten Satz bist muss der Rest drauf gezahlt werden
      Klassenfahrten sind begrenzt
      Zinslose Darlehen gibt es nicht so ohne weiteres, je nach Laune des Sachbearbeiters, jedoch nicht für Herd oder Kühlschrank

      Und noch was – auch Bezieher von H4 zahlen Steuern – wenn auch keine Lohnsteuer, wie denn ohne Arbeit ?

      Hast wohl vergessen, das die meisten Erwerbslosen Jahre gearbeitet und auch Arbeitslosenversicherung gezahlt haben für den Fall der Fälle – haben also ein Anrecht daraus auch bedient zu werden
      AB Jan. 2011 wird keine Rentenversicherung mehr gezahlt – Folge; die Altersarmut steigt zusehends – oder glaubst du, das die Arbeitslose Zeit mit angerechnet werden, wo lebst du denn?

      Lass dich nur weiter vor den Karren spannen – auch du wirst irgendwann mal geläutert oder auch nicht ….

      Gehe zur ARGE und hole dir eine Broschüre wo drinnen steht was dem Bezieher von H4 zusteht, welche Rechte und vor allem welche Pflichten er hat – dann kannst mich gerne anschreiben

      Irgendwie beschleicht mich das Gefühl, das hier immer wieder Neid zum Vorschein kommt, frage mich auf was – glaube die meisten Arbeitslosen würden gerne tauschen

      Lole – wünsche eigentlich niemanden was böses – doch Menschen wie du, denen wünsche ich schon mal 1 Jahr H4, damit ihr endlich mal begreift was in unserem land abgeht.

      Ich betreue viele Menschen in H4, auch Obdachlose – gehe mit auf die Ämter – was ich da oft erleben muss spottet jeder Beschreibung (bekomme nichts dafür, bin in Rente) – doch kann und darf man dieses System nicht einfach als gegeben hin nehmen

      und das dumme Gerede, sind selber Schuld, wer Arbeit will der findet, das könnt ihr euch sparen – die Wirklichkeit spricht eine andere Sprache – auch bestimmt die ARGE ob man diese oder jene Arbeit annehmen darf.

      Und ich bleibe dabei – H4 mit allem was dahinter steht gehört abgeschafft – Würde und Menschenrechte bleiben auf der Strecke

      • Lole am 4. November 2010 um 22:56 Uhr

        zu lupa

        wenn Du H4 Empfänger betreust, dann müsstes aber gerade Du Dich mit allen Gerichtsentcheidungen und Rechtssprechungen Dich aus einander setzen. Denn Klassenfahrten müssen in voller Höhe übernommen werden. Mein Sohn sein Klassenkamerad hat die volle Höhe übernommen bekommen ( 650,00€ ).

        • lupa (wolfsrebellen) am 5. November 2010 um 04:18 Uhr

          Lole –
          nun bin ich doch erstaunt was du alles weißt … 650 € für eine Klassenfahrt, hier kommen mir erhebliche Zweifel über die Summe

          – ich kann aus Erfahrung sagen, das nicht alle Klassenfahrten übernommen werden, zum Teil wurde über gemeinnützige Vereine eine Spende beantragt damit das Kind doch teilnehmen konnte.

          Ist hier nicht doch Neid von deiner Seite mit im Spiel? Du kannst einem Leid tun …

          Übrigens – ich weiß nicht alles – doch ich informiere mich bei Bedarf genau, nur so kann man gezielt helfen.

    • danimaus76 am 4. November 2010 um 09:02 Uhr

      Oh man, ja ja die kriegen ja alles hintenreingeschoben.
      Nur mal so. Wir sind Aufstocker. Wir zahlen unsere Miete selbst, haben weder ein Darlehen noch sonst was bekommen als wir was brauchten. Zahlen unsere Mietkaution selber ab. Kita + Essen zahlen wir selbst. und noc was Kinobesuche, geht nicht. neue Klamotten geht nicht ect. Mein Mann geht 12, 14 Stunden arbeiten, für sage und schreibe 790 netto im Monat. Machst du dafür ein Auge auf. Ich glaube nicht.
      Wenn ich sowas lese kommt mir die Galle hoch. Lebt erstmal so und dann spricht man sich nochmal.

  27. Lole am 3. November 2010 um 19:15 Uhr

    ja da seid ihr mit Schuld daran. Ihr bekommt mehr auch wenns nur 5,00€ sind und andere Vergünstigungen. Weil ihr nach immer mehr schreit. Und was meinst Du von was das alles finanziert werden soll? Na von uns

    • Julchen am 3. November 2010 um 20:40 Uhr

      Lole-pass auf,dass Du Dich nicht selber verfrisst in Deinem Hass.
      Deine Aufzählungen entprechen nicht der Wahrheit, sondenr der Hetze. Was bist Du nur für eine Person?
      Ekelhaft- wie Du Dich hier gibst.

      Du bist einfach nur ein einfaches Gehirn!!!! nutze doch Deine restlich verbleibenden „gauen“ Zellen zum denken!
      Es tut nicht weh- kannst also ruhig mal einen Versuch machen. Du armes Ding- du ARMES- geistiges !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    • danimaus76 am 4. November 2010 um 09:03 Uhr

      Ja du arme *… Du allein zahlst ja H4 für alle 6,5 Mill. H4 Empfänger. Solln wir ne Dose Mitleid aufmachen.

    • Jan am 4. November 2010 um 22:14 Uhr

      Lolo- ein Hartz IV Empfänger bekommt nicht 5 €uro mehr sondern min. 37 €uro weniger, wenn der Beitrag zur Rentenversicherung berücksichtigt wird. Einige Hartz IV Empfänger, die Elterngeld bisher bekamen, bekommen noch weniger. Übrigens es ist dabei immer noch nicht der Kaufkraftverlust einberechnet. Real sind es weit mehr als 37 €uro die ein ALG II Empfänger mindestens weniger bekommt. Hast du nicht davon gehört, dass nächstes Jahr Gelder bei den ALG II Empfängern eingespart werden. Das streitet nicht einmal die jetzige Bundesregierung ab. Es wird lediglich der Regelsatz um 5 €uro erhöht, aber das Hartz IV Geld wird gekürzt. 5 € Regelsatzerhöhung deckt nicht einmal die Inflation und ist Real Kaufkraft niedriger als von 2009.

  28. ich2 am 3. November 2010 um 23:33 Uhr

    @ Lole @ Taxypraer @ lole @ chang

    realitätsfern und nicht wirklich gebildet , kleingeistig im handeln das ist leider die Masse aber wer soll denn etwas besonderes bewegen und sein sein wenn er nicht im geringsten Ansatz über das Wissen verfügt das man braucht um hier mitreden zu dürfen und dazu gehört auch einen gewisse lebenserfahrung zu besitzen. Noch deutlicher kann man eigentlich gar nicht zeigen wie unnütz manches Geschwafel sein kann . Nachplappern ist leichter als selber denken. Eure Selbsüberschätzung könnt ihr ruhig drosseln ihr müsst ja nicht allen zeigen wie arm es um euch steht. An uns geht keiner zugrunde, ihr seid es die wirklich alles zerstören , dummsein ist nicht schwer und auch nicht des lobes wert Lebensbewältigung ist wahre Kunst und die die es müssen haben unterstützung verdient. und im übrigen unterstützen wir uns finanziel auch selber. Euer Geld ist sich bei en Banken aufgehoben, wer weis es?
    Ach ja taxpayer wo ist eigenlich der Beweis,das 50 % Arbeitslose faul sind ? Herr schlauer Geschäftsmann, da war doch mal was !

    • Taxpayer am 4. November 2010 um 20:57 Uhr

      Also in diesen Foren geht es im Wesentlichen um mehr Geld, Einkommen, Besserstellungen und Vergünstigungen für Personen die nicht arbeiten. Konkrete Jobsuche taucht hier kaum auf. Des Weitern gab es in der Vergangenheit diversen Reportagen und Berichte, die ebenfalls genau auf diese Aussage eingegangen sind. Zusätzlich sollte Sie – wenn Sie denn schon Erbsen zählen – auch genau lesen. Ich habe nämlich geschrieben „ICH glaube…“ . Nur damit kein Missverständnis entsteht – ich glaube das immer noch. Wenn ich die Kommentare hier lese, dann scheint das wohl auch zu stimmen.

  29. drea am 4. November 2010 um 02:30 Uhr

    also jeder mensch zahlt hier steuern. denn die mehrwertsteuer ist überall. und lole werde erst mal hartz vier empfänger . von wegen darlehen.mit hundert euro im monat abbezahlen verlangen die, und vergeben sowas nur äußerst selten. du hast anscheinend keine ahnung was hartz vier bedeutet. warmwasserkosten werden nicht übernommen. nach dem motto, die harzler können sich mit kaltem wasser waschen. das und strom und vieles mehr, muß alles vom geld zum leben bestritten werden. klassenfahrten werden nicht vollständig übernommen. oder gar nicht . die vielen kosten in der schule sind mit dem bischen schulgeld anfang des schuljahres noch nicht mal zu hälfte gedeckt. anscheinend weißt du nicht was das leben kostet.
    wird ja auch von den medien verschwiegen. es reicht nicht . und es reicht auch nicht den arbeitenden. nur den bonzen denen reicht es , den gutverdienern. wie dumm sind die bürger, lassen sich aufwiegeln gegen hartzler, und merken nicht das sie an der falschen stelle verurteilen, geschickt eingefädelt von der regierung. und die menschen merken gar nicht wie sie von der regierung durch tv/medien manipuliert werden. währenddessen stecken sich die großen weiter die taschen voll, unbemerkt von jedem kleinen arbeiter, der damit beschäftigt zu den hartzler zu blicken. gute ablenkungsmasche,reingefallen.
    wer die nase hoch trägt wird stolpern.früher oder später.

  30. Streetfigther am 4. November 2010 um 10:12 Uhr

    @Nötiger, Ernst am 3. November 2010 um 00:3
    Sie merken es nicht!Sie merken nicht das sie sich gegenseitig zerfleischen diese Hetzer,wenn sie nicht mehr weiter wissen dann kommen sie auf die ehemalige DDR diese Hetzer.
    Was hier abgeht ist viel schlimmer wie in der ehemaligen DDR!
    Warum sollen wir wählen gehen,wir können doch nichts machen,-dabei weiß jeder der sich von diesem Mist hier nicht einlullen läßt das Wahlen immer etwas verändern!
    Und so ist es mit Hartz IV es darf keine Einigkeit erreicht werden.Die Hetzer werden immer gegen Hartz IV hetzen obwohl sie nicht betroffen sind!Wiviel Schaden dadurch entsteht begreifen die niemals!Das ist auch gut so!
    Hurra wir leben noch und rechnen mit Euch ab!Garantiert!

    • Taxpayer am 6. November 2010 um 18:11 Uhr

      Sie schreiben hier Sachen und Forderungen auf, die sehr häufig unrealistisch sind. Mit einer solchen Einstellung wie der Ihren, werden SIE nie einen vernünftigen Job finden. Jeder Arbeitgeber erkennt Ihre Einstellung schnell und wird sie niemals einstellen. Das ist eigene Schuld! Es liegt hier nicht an der wirtschaftlichen Situation.

  31. Streetfigther am 4. November 2010 um 12:00 Uhr

    Noch ein Beispiel zur Meinungsfreiheit!
    http://www.derwesten.de/nachrichten/Undisziplinierte-Abgeordnete-sollen-zahlen-id3902869.html
    Keiner muß sich CDU,FDP Gelabere anhören und deren Meinung muß man schon garnicht sein!Man will es erzwingen.!
    @ Lole-keiner hält dich davon ab Hartz IV zu genießen,warum tust du es nicht,wenn das alles so toll ist?
    Deine Hetze glaubt dir bloß keiner weil du keine Argumente hast.Offene Stellen und Arbeitssuchende gegenüber gestellt und schon bist du der Hetze überführt wie jeder Hetzer hier!
    Dafür haben wir einen Unterhaltungswert wie von allen Hetzern und können leicht den vernebelten Zustand von der Hetzerclientel beurteilen.
    Um weitere Beiträge wird gebeten!!
    Mit sozialistischem Gruß-Dein Streetfigther!

  32. Streetfigther am 4. November 2010 um 12:58 Uhr

    Sozial ist was Arbeit schafft -wenn man davbon leben kann!
    http://www.youtube.com/watch?v=a8twhV8bAxA&feature=player_embedded
    Extra für Lole rausgesucht und natürlich für die anderen Hetzer!
    http://www.youtube.com/watch?v=a8twhV8bAxA&feature=player_embedded

  33. ??? am 4. November 2010 um 14:15 Uhr

    1430 Euro? Ja bitte dann gib sie mir! Ich lebe mit zwei Kindern von 359 Euro + Kindergeld. Muss davon alles zahlen. Ach und das Thema Praxisgebühr. Mein einer Sohn braucht wegen Behinderung Förderung von 18000 Euro im Jahr, kein Kindergarten nimmt ihn auf und 3 x die Woche muss ich mit ihm zu Therapien fahren die im Monat 400 Euro Fahrtkosten bewirken. Also bin ich ohne sonstige Kosten alleine schon mit 4

  34. ??? am 4. November 2010 um 14:27 Uhr

    1430 Euro? Ja bitte dann gib sie mir! Ich lebe mit zwei Kindern von 359 Euro + Kindergeld. Muss davon alles zahlen. Ach und das Thema Praxisgebühr. Mein einer Sohn braucht wegen Behinderung Förderung von 18000 Euro im Jahr, kein Kindergarten nimmt ihn auf und 3 x die Woche muss ich mit ihm zu Therapien fahren die im Monat 400 Euro Fahrtkosten bewirken. Also bin ich ohne sonstige Kosten alleine schon mit 41 Euro im Minus.Beantragte Hilfen werden auch nicht übernommen. Dadurch bekomme ich auch kein Job weil jeder Arbeitgeber weiß, dass ich ständig Fehlzeiten haben werde. Und nun muss ich mich von solchen P…… als Schmarotzer bezeichnen lassen??? Ach ja und meine Heizkosten, Nebenkosten usw. muss ich auch alles selbst zahlen. Ha ha ha!!! Würde mich wirklich sehr freuen wenn ich einmal 1430 Euro auf meinem Konto hätte.

    Ach ja und zum Thema Beamten. Selbst der Bund und die Länder bildeten mal junge Leute aus und entliesen sie nach 3 Jahren in die Wirtschaft. Es wurde kein einziger Lehrling in den Dienst übernommen obwohl teilweise bis zu 500 Mitarbeiter bzw. Beamten fehlten.

    Also macht der Bund und die Länder es doch vor wie es geht. Junge Leute ausbilden und dann in die Arbeitslosigkeit treiben. Denn das was dort gelehrt wird, wird in der Wirtschaft zum größten Teil nicht benötigt. Man hat aber zum Glück zum Beginn der Lehre ein Brief erhalten mit der Info: Kein Anspruch auf Übernahme nach der Lehre. Toll, Toll, Toll!!!

    Wann kommt der Aufstand gegen die Merkel-Regierung? Ich bin dabei!

  35. Streetfigther am 4. November 2010 um 14:32 Uhr

    Wird Zeit das alle geschönten Zahlen und Lügen beseitigt werden!
    Lole ich hab noch einen Beitrag für dich rausgesucht,sonst must du dich mit der Hetzerei so anstrengen,und die anderen Hetzer auch.
    Ich bitte alle Hetzer um weitere Beiträge so das ihr euch selbst unmöglich macht!Spart uns viel Arbeit!
    http://realasmodis.blog.de/2010/11/03/spass-zensursula-9900651/

  36. Streetfigther am 5. November 2010 um 12:00 Uhr

    @Flynn64 am 4. November 2010 um 16:35 Uhr
    Es ist doch schon lange erwiesen welchen Schaden Hartz IV für die Betroffenen und das BIP anrichtet.Wir brauchten nicht auf die Hetzer zu reagieren,das ist eigentlich überflüssig!
    Selbst in intellektuellen Kreisen wird der Schaden ausgerechnet den Hartz IV anrichtet.Es geht nicht nur um 359 Euro,wer sich mit der Wirtschaft beschäftigt weiß worum es in Wirklichkeit geht.
    Alles das was hier an Hetze verbreitet werden soll ist doch schon lange widerlegt,diese Typen wollen in die Steinzeit zurück,denn sie haben keine Argumente wie es vorwärts gehen könnte.
    Viel mehr freut mich, das wir in diesem Forum Menschen wie Sokrates und noch einige andere haben die fundiert nachweisen das Hartz IV der gesammten Gesellschaft einen Schaden zufügt der irreparabel ist.
    Die Hetzer sind doch nur kleine Lichter,gesteuert von Gier unendlichem Egoismus, und Unwissenheit.Sie hängen ihr Mäntelchen in den Wind und haben selbst keine Meinung wie Bild,sondern ein großes Problem mit ihrem eigenen Bewustsein.
    Jeder der auf Hartz IV angewiesen ist ist ein gleichberechtigtes Mitglied der Gesellschaft,und objektiver!
    Arbeitssuchende und offene Stellen widerlegen jedes Argument der Hetze!Dieser Kapitalismus funktioniert nur,wenn ich jemanden finde ,den ich über den Tisch ziehen, kann-soziale Marktwirtschaft läuft anders.
    @-Julchen-haben die Typen Angst vor einer Krankheit?Brauchen sie nicht,davor ist keiner geschützt,sie können auch nichts mitnehmen,das letzte Hemd hat keine Taschen,zumindestens müsste man sie virtuell in den Zustand von Hartz IV,schwerer Krankheit,zerbrochener Gesellschaft und Familie versetzen können,das sie wenigstens wissen wovon sie reden!

  37. lupa (wolfsrebellen) am 5. November 2010 um 14:39 Uhr

    Streetfigther – hast meine vollste Zustimmung mit dem was du schreibst.

    Es kann nicht angehen, das Suppenküchen, Kleiderkammern, Tafeln und Sozialkaufhäuser immer mehr an Zulauf bekommen, weil das Einkommen nicht mehr reicht um einigermassen zu überleben.

    Es ist ein Armutszeugnis für Deutschland (gefördert und gewollt von unserer Regierung) das man Menschen immer weiter in die Armut treibt, diese Menschen dann unter Generalverdacht stellt (sind Faul, haben Bier und Kippen auf dem Tisch und sitzen den ganzen Tag vor dem Fernseher, vernachlässigen ihre Kinder uvw)

    das ist billige Propaganda vom Feinsten, spaltet die Bevölkerung (wie man hier und anderswo sehr oft lesen kann) – das Vollk ist beschäftigt – nun kann man ohne großen Widerstand das Klientel bestens bedienen auf Kosten von uns allen – denn die Rechnung bekommen wir in Form neuer Abgaben usw

    meckern sollte man bei den Verursacher – nicht bei den Opfern

    • Julchen am 5. November 2010 um 18:32 Uhr

      sokrates- ob der Mann Kommunist ist oder nicht, ich kann ihm nur zustimmen. :-))

  38. Streetfigther am 5. November 2010 um 17:17 Uhr

    @lupa (wolfsrebellen) am 5. November 2010 um 14:39 Uhr
    Wir dürfen diese Volksverdummung durch Medien und Meinungsmache einfach nicht zulassen.Deshalb müssen wir dranbleiben und das widerlegen was Hetzer und Unwissende hier versuchen zu behaupten.
    Dazu brauchen wir alle-jeden Einzelnen,diejenigen die wirklich von der Materie Ahnung haben,die realistisch mit Hartz IV umgehen können.Aus meiner Sicht ist jeder der Hartz IV bezieht ein vollwertige Mitglied der Gesellschaft, und keiner der Hetzer hier hat das Recht mit Unterstellungen gegen Menschen zu hetzen die in eine nicht selbstverschuldete Situation gezwungen wurden und werden.!!Deshalb muß Schluß sein mit der Massenverblödung und wir müssen ständig daran arbeiten.
    Würde es noch soziale Marktwirtschaft und sozialen Frieden geben, wäre dieses Forum nicht unbedingt nötig.Aber nichts ist umsonst,so lernt man die andere Seite der Gesellschaft kennen,die nichts aus der Geschichte gelernt hat.

    • Taxpayer am 6. November 2010 um 09:31 Uhr

      Ja – auch Hartz IV Empfänger sind vollwertige Mitglieder der Gesellschaft. Das bezweifelt niemand.

  39. Gast am 5. November 2010 um 17:53 Uhr

    @ sokrates am 4. November 2010 um 19:00 Uhr

    Das Hartz4 der Gesellschaft schadet, besonders von der Psychologischen Seite, ist unbestritten.
    Jeder der etwas Verstand und Anstand hat Begreift eigentlich das es Soziologisch und Wirtschaftlich nicht tragbar ist Menschenrechte zu Propagieren, Wirtschaftsembargos über Länder zu verhängen die Menschenrechte nicht einhalten, aber im eigenen Land Menschenrechte und damit die Menschen selber Auszugrenzen.

    Wenn das Geistige Prekariat (z.B. Politiker) sich von Lobbys, Medien, Umfragen, Statistiken und ihrer Klientel leiten lassen, werden Sozialer-Unfrieden , Kriminalisierungen und wie hier im Forum zu sehen Emotionsgeladene Vorurteile verstärkt.
    Das der Mop vergesslich und Wankelmütig ist wird von einigen Eliten explizit ausgenutzt, zur durchsetztung Kapitaler Interessen.

    Wobei es einer wachsenden Zahl von Unternehmern langsam Dämmert das der Binnenmarkt wenn nicht langsam gestärkt Mittelfristig zusammenbrechen wird.
    Wenn die Massenproduktionsgüter nicht nachgefragt werden wird auch der Gewinn ausbleiben (Häuser kaufen keine Häuser).
    Das Abschöpfen der Kaufkraft durch Explodierende Lebenshaltungskosten, Steuern und steigende Energiekosten sind noch das geringste Übel.
    Viel schlimmer sind die zunehmenden Liberalisierungen des Staates da diese nur zu Kurzfristige Sünnergieefekten führen die nur von Großkonzernen abgeschöpft werden.

    Solange die Arbeitnehmer nicht genug Kaufkraft entwickeln können wird der Binnenmarkt
    vorrangig von Transferleistungen abhängig sein, d.h. wenn Hartz 4 Bezieher weniger Leistung erhalten wird das Lohngefälle weiter nach unten gehen.
    Dies ist Politisch und Medial anscheinend so gewollt um eine Maximierung der Gewinne von Großunternehmen zu begünstigen.
    Jeder der sagt „Sozialleistungen des Staates sind zu hoch“ möchte anscheinend einen niedrigeren Lohn haben. (Wie schon einmal die Lohnnebenkosten „teil des Lohns“ gesenkt worden sind um die Steuern zu erhöhen und das mit wachsendem Applaus).

    • sokrates am 7. November 2010 um 17:42 Uhr

      EXAKT ERKANNT.
      Ein Indiz hierfür war ja bereits die Teilnahme privatwirtschaftlicher Vertreter der Großkonzerne
      * Norbert Bensel, Mitglied des Vorstandes der DaimlerChrysler Services AG
      * Jobst Fiedler, Roland Berger Strategy Consultants
      * Heinz Fischer, Abteilungsleiter Personal Deutsche Bank AG
      * Peter Gasse, Bezirksleiter der IG Metall Nordrhein-Westfalen
      * Peter Hartz, Mitglied des Vorstandes der Volkswagen AG
      * Werner Jann, Universität Potsdam
      * Peter Kraljic, Direktor der McKinsey & Company Düsseldorf
      * Isolde Kunkel-Weber, Mitglied des ver.di-Bundesvorstandes
      * Klaus Luft, Geschäftsführer der Market Access for Technology Services GmbH
      * Harald Schartau, Minister für Arbeit und Soziales, Qualifikation und Technologie des Landes Nordrhein-Westfalen
      * Wilhelm Schickler, Präsident des Landesarbeitsamtes Hessen
      * Hanns-Eberhard Schleyer, Generalsekretär des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks
      * Günther Schmid, Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung
      * Wolfgang Tiefensee, damaliger Oberbürgermeister der Stadt Leipzig
      * Eggert Voscherau, Mitglied des Vorstandes der BASF AG

      Wenn man genau hinschaut, waren 8 von 15 Mitgliedern der Kommission, Vertreter der Privatwirtschaft und Lobby-Verbände. Weiterhin kommen die Mehrheit der Informationen und „Beweise“ von Lobby-Verbänden des INSM. die mittlerweile die Medienlandschaft beherrschen und demagogische Meinungsmache betreiben. Gegenstimmen finden sich in den Medien der öffentlichen Wahrnehmung nur sehr wenige, die, wenn, dann auch gleich als Populisten und Kommunisten diffamiert werden . Weswegen jeder öffentlichen Diskussion jedwege Neutralität und Ergebnisoffenheit fehlt. Leute wie Prechtel sind da eher die Ausnahme.
      http://www.youtube.com/watch?v=ZEJpHL2rkEE
      Aber genau deswegen sollte man hier mal genauer hinhören und über das Gesagte nachdenken.
      Letztlich ist es eine Frage des gesunden Menschenverstandes, das mittelfristig der Binnenmarkt anhand der derzeitigen Sozial- Und Beschäftigungspolitik zusammenbrechen wird. Immer größere Teile der Bevölkerung leben von Lohnersatzleistungen und besitzen keine Kaufkraft mehr. Rückläufige Nachfrage gleich Umsatzeinbruch und daraus wiederum weitere Entlassungen und Arbeitsplatzverluste. Die Differenzen kann die derzeitige Sozialpolitik nicht ausgleichen und wird kausal zu immer mehr Unternehmensinsolvenzen auf den Binnenmärkten führen. Die Abwärtsspirale läuft daher mit immer höherer Geschwindigkeit. Eine Politik der „verbrannten Erde“.
      Mit etwas Phantasie kann man sich dann vorstellen, wie Deutschland in wenigen Jahren aussieht. Daher muss dieses System grundsätzlich geändert und reformiert werden.

      in diesem sinne, sokrates

      • Gast am 8. November 2010 um 09:56 Uhr

        @ sokrates

        Das dieses System geändert werden muss sehe ich genauso, aber die Frage ist „Wie?“

        Solange es diese Arroganz der Macht in diesem Land gibt sehe ich da „Schwarz“.(CDU/CSU und FDP)
        Die Herrschende Klasse hat doch bis jetzt jedes Mal nur durch Borniertheit und Inkompetenz
        bei den Sozialgesetzten geglänzt.
        Den Eliten und dem Geistigen Prekeriat geht es doch Offensichtlich schon lange nicht mehr um Veränderrungen sondern nur noch um den puren Machterhalt.
        Wie sonst soll man eine Erklärung dafür finden wenn z.B. Frau von der Leyen eine Statistik
        veröffentlicht die noch nicht einmal die eigen Partei glaubt.
        (Und die sind ja „Christlich“ und an Glauben gewohnt.)

        Was die Blutleere Opposition angeht sehe ich nur Parteipolitisches Geplänkel und Windige
        Taktikmanöver zum Positionskampf um die Macht.
        Keine echte an dem Bürger interessierte Politik weder von „der Mitte“ oder „der Linken“ Seite des Politischen Spektrums innerhalb der Opposition.

        Hinzu kommt das unsere Politische Struktur zu Langsam und Inneffizient geworden ist, Kontrollmechanismen werden immer dreister Ausgehebelt (Energiegesetz), bis hin zur Unzuverlässigkeit der Gesetzgebung.
        Ein echter Politischer wandel ist in der Jetzigen Situation dringend nötig wird aber durch mangelnde Parteipolitische Taktiken immer wieder verhindert.

        Wenn sich die Opposition doch endlich mal zusammenraufen und Ihre Querelen bei Seite legen würde, hätten Sie auch eine reale Chance.

        Das die Linke eigentlich vom Fleisch der SPD ist Pfeifen ja die Spatzen von den Dächern.(Einfach nur der Linke Parteiflügel der die Hartz 4 Reform nicht mitmachen wollte vereinigt mit der PDS)
        Die Grünen sind und waren immer eine Partei der Besserverdienenden
        (wer sonst kann sich noch Ökofutter Leisten?)

        • sokrates am 8. November 2010 um 18:53 Uhr

          Viellicht eine Nachbesserung, da du in deinen Ausführungen zu meinem Beitrag nur von den „Sozialgesetzen“ sprichst. Es geht nicht NUR darum, sondern die Sozialgesetze sind nur ein Teil der Problematik die weitaus größer ist. Dazu gehören die fehlenden Verbesserungsmaßnahmen für mittelständische Unternehmen, die ja in der Vergangenheit nachweislich den größten Beitrag zur Beschäftigung erbracht haben Die ausufernde Subventionspolitik für Großkonzerne, die die politischen und privaten Haushalte immer mehr belasten. Die unsäglichen Entscheidungen und Konsequenzen aus der Föderalismusreform I und II, wegen der immer mehr Kommunen in die Insolvenz rasen und auch die neueste Idee der kommunalen Einkommenssteueranteile wird nicht zu mehr Wettbewerb führen, sondern die Kommunen mit maroden Haushalten immer weiter in die Pleite treiben und am ende dieses Weges zu einer regelrechten Ghettoisierung der betroffenen Kommunen führen.
          Deswegen wäre ein erster Schritt, nach meiner Meinung, die Abkehr von der permanenten Unterstützung für die Exportwirtschaft und hin zu einer Stärkung der Binnenmärkte. Bessere Konditionen und mehr Unterstützung für die Unternehmen, die Arbeitsplätze in Deutschland schaffen. Sicher würde dies zu mehr Beschäftigung und auf mittlere Sicht auch zu wieder mehr Lohn führen. Mehr Lohn gleich mehr Konsum und damit zu einer insgesamt besseren Lage auch der öffentlichen Haushalte, da je mehr Menschen bessere Jobs haben und damit mehr Geld im Umlauf ist, dies auch zu einer breiteren Verteilung der steuerlichen Last und damit zu geringeren Einzellbelastungen für jeden führt aber eben auch zu mehr Einnahmen für den Staat.
          Natürlich wird es schwer die Fehler der Vergangenen 20 Jahre „rückgängig“ zu machen, aber der derzeitige Weg wird nicht nur das politische System, sonder die komplette Gesellschaft gegen die Wand fahren; Und wenn das hier auch einige nicht begreifen wollen, wird es eben auch sowohl den bürgerlichen als auch den unternehmerischen Mittelstand immer schlimmer treffen und einen Kollateralschaden in unvorstellbarem Ausmaß anrichten.
          Die einzigen die hierbei gewinnen, werden die großen Konzerne sein.

          in diesem sinne, sokrates

          • Gast am 9. November 2010 um 11:46 Uhr

            @ sokrates
            Das sehe ich genauso mit einem kleinen Unterschied.
            Es sind meiner Meinung nach in einigen Bereichen Rückschritte von bis zu 30Jahren die aufgeholt werden müssen.(s. Energiepolitik, Gesetzgebungsverfahren, Elektronische Medien, Ausländerpolitik und usw.)
            Man kann sagen das diese Regierung die ewig Gestrigen sind.

        • sokrates am 8. November 2010 um 20:03 Uhr

          Ergänzend dazu mal dieses Video bei Youtube

          http://www.youtube.com/watch?v=P_QVyOGnIrI&feature=player_embedded

  40. lupa (wolfsrebellen) am 5. November 2010 um 20:59 Uhr

    @Streetfigther – so ist es – kein Mensch der Arbeitslos wurde hat sich Hartz IV ausgesucht, er wurde und wird in dieses System hinein gepresst. ob es ihm gefällt oder nicht. Hartz IV ist menschenverachtend, unsozial, verletzt die Menschenwürde und unterwandert die Menschenrechte.

    Dumpinglöhne, Aufstockung, 1 € Job und Bürgerarbeit ist das letzte und gehört schnellstens abgeschafft. Das Ziel sollte sein, das endlich der Mindestlohn eingeführt wird und zwar Flächendeckend.

    Doch hier hat unsere Regierung kein Interesse, kommen mit immer mehr Ausreden (würde Arbeitsplätze kosten) was so aber nicht stimmt.
    Doch kommt hier langsam ein Umdenken von seiten der Unternehmer. Haben die doch Angst, das wenn nächstes Jahr? jeder aus der EU überall arbeiten darf, die Gefahr besteht (mit Recht) das Subunternehmen aus dem benachbarten Ausland die Preise weiter nach unten drücken.

    Es kann nicht angehen, das weiter Klientelwirtschaft betrieben wird von seiten unserer Regierung auf Kosten von uns allen, sind wir die Melkkuh für die Lobbyisten?

    Gegen Hetzer muss vor gegangen werden damit die endlich kapieren was sich tatsächlich in unserem Land abspielt. Es kann nicht angehen, das man erwerbslose Menschen wie Dreck behandelt, ihnen die Schuld gibt, das immer mehr an Abgaben geleistet werden muss, anstatt an die Verursacher zu gehen. Die Schere zwischen Arm und Reich geht immer weiter auseinander und schadet jeder Marktwirtschaft, gewollt und gefördert von der derzeitigen Regierung.

    Fehlt nur noch die Armbinde mit der Aufschrift ‚H4‘ – hatten wir das nicht schon mal wenn auch mit anderen Zeichen?

    NEIN – wir werden nicht auf hören gegen Hetzer ruhig zu bleiben, wir fangen gerade erst an bis es der letzte kapiert hat – die Schuldigen sind nicht die Erwerbslosen – sie sind die Opfer – hier sind wir alle gefragt …

    Wenn schon einige Mitbürger hetzen wollen – warum bittschön geht ihr nicht an die Steuerhinterzieher, an die Politiker ? Hier hört man so gut wie nichts – warum? habt ihr da schiss in der Bux …. hetzt da – ihr bekommt jede Menge an Unterstützung …

  41. Streetfigther am 5. November 2010 um 22:14 Uhr

    Was jedem im Monat fehlt!
    Was nicht gekauft wird,braucht nich hergestellt zu werden,was man nicht herzustellen braucht-braucht auch keine Arbeitskräfte,Abwärtsspirale im Binnenmarkt,mehr Arbeitssuchende,mehr Hartz IV!
    http://www.sozialticker.com/was-nicht-in-den-regelsatz-eingeht_20101105.html

  42. Streetfigther am 5. November 2010 um 22:28 Uhr

    So hat es schon mal in Leipzig angefangen und es wird Zeit!
    Hartz IV ist unwiederbringlich verlorene Lebenszeit!Wer ca.25 Millionen für einen Castortransport hat soll denen die hungern und sich nicht das allernotwendigste leisten können,erklären das sie sparen müssen-10 Jahre für eine Wasmaschine.
    http://www.sozialticker.com/demonstrationsaufruf-8112010-in-leipzig-regelsatz-erhoehen-genug-fuer-jeden_20101105.html

    • Taxpayer am 6. November 2010 um 10:05 Uhr

      Weil man das Zeug nicht bei Ihnen preisgünstig einfach in den Kellers stellen kann! Die Entsorgung/Lagerung/Transport von Atommüll ist auch aufgrund der notwendigen Sicherheitsmaßnahmen – die auch Hartz IV Empfängern zu Gute kommen – extrem teuer. Und es ist wichtiger als eine kostenlose Waschmaschine für Hartz IV-Empfänger, weil das Geld für beides (Castor + HartzIV Wama) nicht reicht.

  43. Streetfigther am 5. November 2010 um 22:31 Uhr

    Für die Hetzer die den Link nicht finden!
    http://www.aktionsbuendnis-soziale-gerechtigkeit.de/

    • Taxpayer am 7. November 2010 um 20:47 Uhr

      Da geht es nicht vorrangig um Arbeit – nein es geht NUR um NEID (Neid ist nur ein anderer Ausdruck für „soziale Gerechtigkeit“). Den Neid der Besitzlosen den anderen gegenüber. Themen sind fast nur Spitzensteuersatz, Erbschaftssteuer, Mindestlohn, Praxisgebühr, Reichtum besteuern () und Vollkaskomentalität. So wird das nie etwas! Die Mehrheit will das nicht!

  44. Streetfigther am 6. November 2010 um 11:26 Uhr

    Noch ein bischen Afklärung wie Massenverblödung funktioniert ihr lieben Hetzer!Das Video stimmt heute mehr denje!
    http://www.youtube.com/watch?v=RkNddCXSLvM&feature=player_embedded

  45. Streetfigther am 6. November 2010 um 11:55 Uhr

    @sokrates am 5. November 2010 um 10:49
    Danke für den Link,wir brauchen viel mehr solche Menschen die die Wahrheit ausprechen,die sich nicht ducken-weil sie es noch nicht betrifft:Aktionen müssen kommen wie Stuttgart 21,Gorleben usw.
    Wenn Menschen nicht wählen gehen heist das noch lange nicht das sie mit allem einverstanden sind-irgendwann entladen sich die Spannungen-es ist nur die Frage-wie!
    Es geht nicht nur um 359 Euro,was uns Ökonomen und Berater eingebrockt haben wissen wir!Das hat mit Sozialismus,Kommunismus,der ehemaliegen DDR oder der Linken wenieg zu tun.
    Ich bin nicht weit weg von Gorleben,warten wir ab was die öffentlich rechtlichen bringen,die Berichterstattung im Netz und wie dann wieder eine Meinung zwangsgebildet wird.
    In diesem Sinne-wer sich für dumm verkaufen lässt und damit noch Propaganda wie hier die Hetzer betreibt dem ist das böse Erwachen sicher!

  46. ich am 6. November 2010 um 13:12 Uhr

    für mich bedeutet seit letzte woche h4 der tod auf raten,der 1 eurojob wurde mir weggenommen und jetzt muß ich unentgeldlich in eine maßnahme der ich gesundheitlich nicht gewachsen bin, der behindertenausweis nützt mir gar nichts.selbst dass ich 2 behinderte kinder habe zählt nicht, es geht bis in den nachmittag rein.
    dazu kommt dass ich mir zusätliche wichtige medikamente nicht mehr kaufen kann und für fahrten zum arzt oder therapien sind für uns unbezahlbar.
    öffentliche verkehrsmittel kann ich aus gesundheitlichen gründen nicht nutzen.

    ich habe angst – ich habe keine menschenwürde mehr.

  47. Streetfigther am 6. November 2010 um 16:50 Uhr

    @-ich am 6. November 2010 um 13:12 Uhr
    Angst ist ein ganz schlechter Ratgeber!Solltest Du eine EGV für diesen Mist unterschrieben haben ist es auch nicht so schlimm.
    Das Problem hast Du schon selbst gelöst weil Du der Maßnahme gesundheitlich nicht gewachsen bist.Was man da macht beantwortet sich von selbst.Bleibt die Frage der Medikamente.
    Mit 56 Jahren mußte ich auch für 6 Wochen in eine Trainingsmaßnahme,natürlich unentgeldlich.Wenn man gesund ist kann man darüber nur lachen,weil die einen in Betriebe stecken,die garantiert keinen einstellen.Das war kurz nach der Kündigung von der Firma.
    Bis heute bin ich froh das ich mich gewehrt habe,die Firma verklagt,dem Arbeitsamt mehrmals wiedersprochen,vom 1.Tag an die Arge verklagt-bis heute.Angst hätte mich dabei sehr schlecht beraten,denn es gab nur etwas zu gewinnen und nichts zu verlieren.
    Nun ist jede persönliche Situation anders un nichts vergleichbar.Angst haben die Argemitarbeiter um ihren jämmerlichen Job und mit so einer Angelegenheit wie Deiner kann man mit Nahmen und Adresse der Arge und des SBs an die Öffentlichkeit gehen,vorausgesetzt man hat die richtiegen Dokumente.Dann gibt es Rechtsmittel usw,Ich habe keine Hemmungen meine SB wegen Nötigung anzuzeigen,und ich werde auch nur mit Beistand zum nächsten Argetermin erscheinen.Man tut sich nur selbst einen Gefallen,denn die lehnen grundsätzlich alles ab,sogar Bewerbungskosten.das habe ich schriftlich,ich unterschreibe auch keine EGV.Ich schreibe mehr Bewerbungen wie die wollen aber aus eigenem Intresse.Nach§15 können die doch was unterschreiben und dann kann man was dagegen tun.
    Also vorher aufpassen,manche sind skrupellos und hinterhältig,unwissend und nur an einer Unterschrift interessiert,diese wollen keinen vermitteln,sie wollen Dich nur aus dem Leistungsbezug drängen-egal wie!!
    Hilft Dir auch nicht weiter-ist aber so!

  48. ich am 7. November 2010 um 18:08 Uhr

    @Streetfigther , danke für deine antwort, meine maßnahme geht über 9 monate 6 wochen würde ich noch irgendwie durchhalten, aber so lange?
    geistig u körperlich behinderte in einer maßnahme. ich habe nichts gegen geistig behinderte menschen, aber ich bin für sowas gar nicht geschult, um 8 stunden mit ihnen auszukommen. das macht mich nervlich kaputt und wenn ich nach haus komme sind da meine behinderten kinder.die wollen mich dann für sich und ich brauche für sie alle kraft.
    ich habe schon jetzt keine kraft mehr und bin total überfordert mit der situation.
    habe schon mehrfach versuicht nen termin beim vermittler zu bekommen, aber da blocken die ab.
    kraft um gegen die vorzugehen habe ich nicht mehr.
    wenn ich aber zum arzt gehe heißt es gleich, dass es typisch ist als h4 empfänger gleich zum arzt zu rennen.

  49. Streetfigther am 7. November 2010 um 20:26 Uhr

    wenn ich aber zum arzt gehe heißt es gleich, dass es typisch ist als h4 empfänger gleich zum arzt zu rennen.
    Das kann keinen mehr interressieren was die meinen,die haben nur einen Gedanken,Hartz IV Bezieher aus dem Leistungsbezug zu drängen-egal wie!
    Termin beim Vermittler habe schon lange abgehakt-Dienstaufsichtsbeschwerde oder ähnliches,gibt mehrere Möglichkeiten,schriftlich-kein Ärger.man brauch sich nicht das Standardgedudel vom SB anzuhören und man hat immer ein Schriftstück inder der Hand als Kopie.
    Ich weiß nicht ob das für Dich zutrifft-ich binn jedenfalls nicht mehr gewillt mich mit der SB zu unterhalten,und wenn dann nur mit Beistand.
    Das hilft Dir auch wieder nicht-ichweiß-aber irgendwann wird man gezwungen Lösungen zu suchen,undas wird dann immer schwerer.
    Beim allerersten Treffen habe ich der SB gesagt das ich ihr mißtraue und das sie damit rechnen muß das ich mit Rechtsmitteln arbeite.Gleich vom 1.Tag an waren die Fronten geklärt.Meine Chancen auf dem 1.Arbeitsmarkt kann ich mir selbst ausrechnen,dazu brauch ich keine Aktenträgerin.Das weiß man mit 58 Jahren.
    Wenn die Wahnvorstellungen haben ist das nicht mein Problem.Und einen 1euro Job oder Maßnahme hat sie bis heute mit Nachdruck abgelehnt.
    Sie weiß das ich keine Angst habe,sie weiß auch das eine Klage nach der anderen kommt,und sie will ihre Gesetze nicht kennen,aber sie so anwenden wie sie sich das denkt.Deshalb gibt es nur Schriftverkehr ,das andere bla bla kann sie sich sparen.Es ist schlimm genug das die auf unsere Kosten ihr Geld bekommen,auf persönliche Situationen nicht eingehen,und alles über einen Kamm scheren.Borniert,rechthaberisch,über dem Grundgesetz stehend-sämtliche Regel außer Kraft setzend,etwas anderes ist mir bisher nicht bekannt.
    Es ist nur eine Frage der Zeit bis ich mit dem ganzen Mist an die Öffentlichkeit mit deren schriftlichen Entscheidungen gehe.
    Dabei kann man keine Angst gebrauchen!
    Ich wünsche Dir alles Gute-versuch eine Lösung zu finden-von der SB hast Du auf normalem Weg außer Kürzungen nichts zu erwarten.

  50. purschel am 12. November 2010 um 19:02 Uhr

    Die Abtreibungszahlen werden wieder deutlich steigen :-(

    • Taxpayer am 13. November 2010 um 12:12 Uhr

      Macht doch nichts!

      • Julchen am 17. November 2010 um 19:16 Uhr

        Jedes Kind hat das Recht geboren zu werden, oder willste nun auch noch „Herr über Leben und Tod“ sein?
        Wie verwerflich können denn Deine Aussagen noch werden? Pfui !

        • Taxpayer am 18. November 2010 um 18:38 Uhr

          Wenn mehr in Relation zur Überschrift mehr Abtreibungen vorgenommen werden – das entscheide nicht ich sondern die Betroffenen – ist das auch nur möglich, wenn die rechtlichen Voraussetzungen dafür vorliegen. Das muss man natürlich auch wissen!
          Und genau dann macht das auch nichts.

  51. Calimero1951 am 5. Dezember 2010 um 12:35 Uhr

    ich könnte kotzen wenn ich die meisten der hier geschriebenen kommentare lese………………was bilden sich diese menschen eigentlich, wer sie sind………………..auch ich bin nicht mehr so einsatzfähig(gesundheitlich)möchte aber gerne noch arbeiten, werde allerdings auch 60 im mai und habe gerade erst wieder 2 absagen auf bewerbungen bekommen……………..mittlerweile zieht mich das nicht mehr runter…………….aber es gab eine zeit wo mich absagen sehr getroffen haben und ich daher in einer klinik war………………..habe z.zt. einen minijob für 6€ die stunde………es ist nicht viel aber wenigstens etwas und zeigt mir das ich nicht unnütz bin………………ich konnte mir früher auch mehr leisten und mußte lernen meine ansprüche runter zuschrauben…………..alle die einen festen job haben, sollten sich glücklich schätzen und uns die am boden liegen nicht noch mit füßen treten……………..was wir an hatz4 bekommen, ist zu wenig zum leben und zum sterben zuviel

eigenen Kommentar hinterlassen

VGW 2200