Nachricht zum Thema Arbeitslosengeld vom 19.07.2007 um 15:07 Uhr

Arbeitslose machen sich seltener selbständig

Den neuesten Zahlen nach suchen immer weniger Arbeitslose ihr Glück in der Selbständigkeit.
So hätten sich seit Jahresbeginn lediglich nur 60.400 Erwerblose mit finanzieller Hilfe der Bundesagentur für Arbeit selbständig gemacht. Im Vergleich zur ersten Jahreshälfte 2006 sind dies nur etwa halb so viele.

Zu der Zeit machten sich noch etwa 106.200 Arbeitslose selbständig. Diese Zahlen erfuhr die Nachrichtenagentur Reuters nun aus der Behörde.
Mit diesem Rückgang spart die Bundesagentur für Arbeit viel Geld. So wurden laut Angaben bis Ende Juni etwa 200 Millionen Euro weniger ausgegeben als ursprünglich geplant.
Die Bundesagentur für Arbeit sieht in der guten Konjunktur den Grund für den starken Rückgang. Zudem würden die Förderungsvoraussetzungen stärker überprüft.
Noch in den vergangen Jahren haben viele Arbeitslose wegen ihrer Perspektivenlosigkeit den Weg in die Selbständigkeit gewählt. Nun wachse bei den Erwerbslosen mit der guten Konjunktur aber auch wieder die Hoffnung auf einen neuen Arbeitsplatz. Daher machten sich nun weniger Arbeitslose selbständig.

diesen Artikel empfehlen
ähnliche Nachrichten
bisher 3 Kommentare zu dieser Nachricht
  1. killer73 am 22. Juli 2007 um 16:22 Uhr

    welche förderungen stehen einem hartz4 empfänger zu wenn er sich selbstständig machen möchte .gibt es eine weiterzahlung vom amt. wenn ja wie lange . was muss ich tun?

  2. Sylke D. am 3. August 2007 um 17:02 Uhr

    Das wundert mich nicht. Ich habe mich selbstständig gemacht.Doch von der Arge in Betzdorf kommt keine Hilfe-sondern man versucht mich da wir rauszudrängen.
    Meinen Antrag auf Einstiegshilfe mußte ich erstreiten,
    trotz Steuerberatung und offenlegung aller Einnahmen wird jeden Monat aufs neue versucht mir Mißbrauch zu
    unterschlagen.Wir haben allerdings einen guten Anwalt und schon einmal beim Sozialgericht Koblenz Recht bekommen.
    Seit dem geht es den Machtgeilen Herrn von der Arge nur noch darum uns ans Bein zu pissen, und unter fadenscheinigen Ausreden jede Zahlung rauszuzögern oder einfach mal gar nicht zu bezahlen.Da SIe hierfür
    keine rechtliche Grundlage haben und jedesmal verlieren,
    wird denen vielleicht irgendwann auch mal klar.
    Ich jedenfalls bin nicht bereit mich deren Willkür zu beugen.

  3. marylin am 3. Oktober 2010 um 14:27 Uhr

    Ich wollte mich auch selbstständig machen .Aber die Arge hält mich hin ,sie hat mir den wind aus den segeln genommen. Ichsoll mit über 50 jahren noch studiren ,immer wieder neues ich habe fast keinen mut mehr.Wer kann mir weiter helfen?

eigenen Kommentar hinterlassen

VGW 185