Vielen stinkt die Elterngeld-Regelung

Dass sich am neuen Elterngeld die Geister scheiden würden, war von Anfang an klar. Die Kritik an der Stichtagsregelung blühte auf, als sie bekannt wurde. Den Betroffenen stinkt es gewaltig. Und das wollen sie auch Ministerin von der Leyen zeigen. Die ersten vollen Windeln sind schon im Ministerium eingetroffen.

Zu dieser Aktion hatten Mitglieder eines Forums im Internet aufgerufen, in dem sich Eltern gegen das Elterngeld organisieren. Ihre Kinder waren Dezember 2006 zur Welt gekommen, vor dem Stichtag. Damit haben sie keinen Anspruch auf die neue Leistung. Das wollen sie so nicht akzeptieren und schicken jetzt ihre Pakete Richtung Bundesfamilienministerin. 20 Betroffene wollen sich beteiligen, mit Paketen von vier bis zehn Kilogramm stinkender Windeln.
Das ist, glaubt man den Ankündigungen im Forum, allerdings nur der erste Schritt. Geplant sind auch anders gelagerte Maßnahmen, die ihren Weg durch die Instanzen laufen sollen. Die Eltern wollen klagen, mit allen Konsequenzen bis zum Bundesverfassungsgericht. Auch eine Verfassungsbeschwerde steht im Raum.

Kostenloser Newsletter - nichts mehr verpassen!
Beitrag teilen & anderen helfen