BA-Vorstand: ALG II Regelsatz auf lange Sicht menschenunwürdig

Im Gespräch mit dem „Tagesspiegel“ hat sich BA-Vorstand Heinrich Alt überraschend kritisch zum derzeitig geltenden Hartz IV Regelsatz geäußert. Die 364 Euro wären seinen Worten nach zwar als Überbrückung vertretbar. Auf lange Sicht sei Transferbezug jedoch menschenunwürdig.

„Nur Lebenskünstler können auf Dauer von 364 Euro im Monat leben“, findet Alt. Zudem kritisierte er das Vorhaben Usula von der Leyens CDU), aufgrund der sinkenden Erwerbslosigkeit Stellen in der BA abzubauen. Man brauche das Personal schließlich für die Bewegung am Arbeitsmarkt. Diese sei nach wie vor hoch. „Ich möchte mich außerdem nicht von qualifiziertem Personal trennen, das wir im nächsten Abschwung dringend brauchen“, gab er zu Bedenken.

Trotzdem hält Heinrich Alt die Hartz Reformen für eine Erfolgsgeschichte. Seiner Meinung nach habe sich Hartz IV gelohnt. „Früher wurden die Menschen alimentiert, jetzt arbeiten wir mit ihnen an ihren Problemen, wir aktivieren sie“, fügte er hinzu.

Kostenloser Newsletter - nichts mehr verpassen!
Beitrag teilen & anderen helfen