Prognosen der Arbeitslosenzahlen

Die Zahlen liegen auf dem Tisch: 3,967 Millionen Menschen waren laut Statistik im April 2007 arbeitslos und 5,2 Millionen auf Leistungen nach Hartz IV angewiesen. Jetzt wird von vielen Seiten wieder die Glaskugel bemüht, und in die Zukunft gesehen.

Insgesamt sagen alle, von der Bundesagentur für Arbeit bis hin zu den Wirtschaftsweisen eine positive Entwicklung voraus.
Den Grund dafür sieht die Bundesregierung in ihren Reformen. Sie zeigten nun Wirkung. Daher bleibe man auf Kurs, um für bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu sorgen.
Die durchschnittliche Arbeitslosenzahl dieses Jahr werde bei 3,8 bis 3,9 Millionen Arbeitslosen liegen, so die Bundesagentur für Arbeit. Sie hält sich noch ein wenig zurück, was den Optimismus angeht. Bert Rürup spricht von einer Arbeitslosenzahl deutlich unter 3,8 Millionen, für 2008 unter 3,5 Millionen. Und Michael Heise, Chefvolkswirt bei der Allianz und der Dresdner Bank sieht für 2009 sogar einen Rückgang unter 3 Millionen, wenn der Reformkurs beibehalten werde.

Kostenloser Newsletter - nichts mehr verpassen!
Beitrag teilen & anderen helfen