Hartz IV Empfänger besetzen Bremer FDP-Zentrale

Die Bremer Landesgeschäftsstelle der Freien Demokratischen Partei (FDP) wurde am vergangenen Freitag für etwa eine Stunde besetzt.

Circa 70 Demonstranten beteiligten sich auf Initiative des Bremer Mayday-Bündnisses und des Bündnisses „Wir zahlen nicht für Eure Krise“ an der kurzweiligen Aktion.

Im Zusammenhang mit Guido Westerwelles Hartz IV-Äußerungen kritisierte ein Sprecher der Okkupanten: „Erwerbslose werden diffamiert und in Stellung gegen Geringverdiener gebracht.“

Die Besetzer dokumentierten ihre Sicht der Dinge mit Spruchbändern, welche Aufschriften wie „Uns reicht’s! FDP-Hetze stoppen oder „Für eine solidarische Gesellschaft“ trugen. Die Liberalen stellten indes Anzeige wegen Hausfriedensbruch.

Kostenloser Newsletter - nichts mehr verpassen!
Beitrag teilen & anderen helfen